Big Brother 2020
Big Brother 20

© EndemolShine

Big Brother 2020 Konzept: Wie sieht die neue BB-Staffel in Sat.1 aus?

Der Countdown läuft: Bis zum Start von Big Brother 2020 in Sat.1 sind es nur noch rund drei Wochen. Da der Sender bislang keine konkreten Details zur ersten Normalo-Staffel veröffentlicht hat, schauen wir einmal um den Globus und verraten, welche Konzepte bei den internationalen BB-Machern hoch im Kurs stehen.

Der große Bruder ist zurück! Schon am Montag, den 10. Februar fällt der Startschuss für die erste deutsche Normalo-Staffel seit 2015. Details zum neuen Konzept von Big Brother 2020 gibt es noch nicht. Bislang erklärten BB-Chef Rainer Laux und Sat.1-Chef Kaspar Pflüger nur, dass sie das Urprinzip der Show wiederbeleben wollen, dieses jedoch zeitgemäß umsetzen wollen.

Big Brother 2020 Konzept: Urprinzip neu aufgelegt

Was das genau für den großen Bruder bedeutet, bleibt noch das Geheimnis der Verantwortlichen. Möglich ist, dass sich die Macher dabei von den Big Brother-Versionen im Ausland inspirieren lassen. Schon bei der 12. Staffel, die im Jahr 2015 auf sixx lief, setzte die Produktionsfirma EndemolShine Germany mit den Zweierteams auf eine Idee, die zu diesem Zeitpunkt bei den großen Brüdern um die Welt äußerst beliebt war.

Damals kämpften die Bewohner nicht alleine, sondern in Zweierteams. Das konnte insbesondere bei den Nominierungen unangenehme Folgen haben: Wer mit einem unbeliebten Mitbewohner gepaart war, konnte mit ihm schnell auf der Nominierungsliste landen. Doch welche Ideen und Konzepte stehen aktuell bei den BB-Machern hoch im Kurs und könnten bei Big Brother 2020 ihren Weg nach Deutschland finden?

Head of Household und Power of Veto

Das nordamerikanische Big Brother wird von Fans außerhalb des Heimatmarkts gerne als ungeliebtes Stiefkind behandelt. Die Zuschauer haben dort nämlich kaum Einflussmöglichkeiten, stattdessen wählen die Bewohner sich gegenseitig aus dem Haus. Besonders viel Macht hat dabei der sogenannte „Head of Household“ – kurz: HoH.

Er wird in einem wöchentlichen Match gekürt, bekommt ein privates Schlafzimmer und darf als einziger Bewohner zwei Kandidaten auf die Nominierungsliste setzen. In einem weiteren Match haben die Nominierten, der HoH und drei weitere Bewohner die Chance, um die Power of Veto zu spielen. Wer das Veto gewinnt, kann einen Bewohner von der Nominierungsliste nehmen und den HoH dazu zwingen, einen anderen Mitbewohner nachzunominieren. Anschließend entscheiden die Bewohner in einer geheimen Abstimmung, wer tatsächlich gehen muss.

Es ist unwahrscheinlich, dass die Macher von Big Brother 2020 dieses Konzept 1:1 übernehmen und sich Einnahmen aus dem Zuschauervoting entgehen lassen. Doch auch andere Länder wie Brasilien, Spanien, Indien und Austalien haben in der Vergangenheit einzelne Elemente aus dem US-Konzept aufgegriffen. Insbesondere die Idee eines Haushaltschefs, der jede Woche auf eine besondere Weise Einfluss auf die Nominierungen nehmen kann, ist beliebt. Auch Deutschland hat sich in Staffel 7 mit dem „goldenen Bewohner“ an eine zaghafte Adaption dieses Konzepts gewagt.

Big Coins

Nachdem dem großen Bruder in Großbritannien die Absetzung drohte, setzten die Macher alles auf eine Karte und entwickelten ein – zumindest für die Briten – neues Konzept. In der letzten UK-Staffel spielten die Bewohner in Wochen- und Tagesaufgaben um sogenannte Big Coins, die als neue Währung im BB-Haus eingeführt worden sind. Diese konnten in einer wöchentlichen Auktion verwendet werden, um kleine Annehmlichkeiten wie Essen oder auch Vorteile bei den Nominierungen zu ersteigern.

Damit ähnelte das Konzepte einer Idee, die in Deutschland schon in der neunten Staffel im Jahr 2009 umsetzte. Damals konnten die Bewohner als Belohnung Big Stars erhalten, die beispielsweise gegen Nominierungsschutz oder Kontakt mit den Liebsten eingetauscht werden konnten.

Die Briten gingen jedoch einen Schritt weiter und verknüpften die Idee mit dem „Power of Veto“ aus den USA. Die nominierten Bewohner sowie der jeweils reichste Bewohner nahmen an einem Match („Gamechanger Task“) teil. Der Gewinner durfte wie beim amerikanischen Vorbild einen Bewohner vor dem Exit-Voting schützen.

Die Idee der Big Coins wurde schließlich im vergangenen Jahr auch vom nigerianischen Big Brother aufgegriffen. Auch Finnland hat die Idee in einem kleineren Rahmen aufgegriffen und im Rahmen der ersten Wochenaufgabe eine eigene Währung fürs Haus eingeführt.

Big Brother App Store

Zu seinem 20. Geburtstag konnte der große Bruder in einigen Ländern sein Comeback ankündigen – unter anderem in Deutschland und Finnland, aber auch in Griechenland, Schweden und Polen. In ihren Pressemeldungen verwiesen die Macher oftmals auf die neuen technologischen Möglichkeiten, die das Jahr 2020 bietet. Bislang hat aber noch kein Land das Social Media-Zeitalter so stark ins Big Brother-Haus integriert wie es die Amerikaner taten.

In der 20. US-Staffel wurden wöchentlich die Bewohner belohnt, die am meisten „trendeten“. Dazu konnten die Fans auf der offiziellen BB-Webseite sowie in sozialen Netzwerken Fragen nach dem lustigsten, nervendsten oder auch unterhaltsamsten Bewohnern beantworten. Der Bewohner mit den meisten Nennungen durfte sich dann im Big Brother App Store eine Power-App auswählen, die einen besonderen Vorteil im Spiel mit sich brachte. Eine App erlaubte es zum Beispiel, einem frisch herausgewählten Bewohner die Chance auf dem Verbleib im Haus zu geben.

Auch der Bewohner, der am wenigsten genannt wurde und damit am wenigsten trendete, durfte sich jede Woche eine App aussuchen. Bitter für diesen Kandidaten: Er hatte nur Zugriff auf den Crapp Store und jede App entsprach einer Bestrafung. Eine Bewoherin musste sich beispielsweise auf Kommando in ein Shakespeare-Kostüm werfen und aus Hamlet vorlesen bis sie von Big Brother erlöst worden ist.

Auch das deutsche Big Brother 2020 könnte das Internet als Vorbild für Aktionen nehmen. Kürzlich postete Sat.1 nämlich einen Teaser auf Facebook, der eine Fünf-Sterne-Bewertung zeigte. Ist das womöglich ein erster Hinweis auf die neue BB-Staffel? Wir bleiben dran!

Big Brother 2020

Ab Montag, 10. Februar 2020 in SAT.1. #BB2020

Gepostet von Big Brother SAT.1 am Dienstag, 14. Januar 2020

Welche Ideen und Wünsche habt ihr für Big Brother 2020? Lasst es uns wissen!

Sendehinweis: Die Tageszusammenfassungen von Big Brother laufen montags bis freitags um 19:00 Uhr in Sat.1, montags ab 20:15 Uhr gibt es zudem die wöchentliche Live-Show mit Nominierungen und Auszügen.

Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche alternativ unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt dort  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.