Big Brother 2020
Big Brother Australien

© Seven Network

Big Brother 2020: Diese Staffel aus Australien könnte BB weltweit verändern

Heute startet in Australien die für Fans vielleicht kontroverseste Big Brother-Staffel aller Zeiten. Die Folgen wurden nämlich bereits vor Wochen produziert, lediglich das Finale soll live ausgestrahlt werden. Das könnte auch Auswirkungen auf andere BB-Adaptionen haben.

Das australische Seven Network wird sich wohl wünschen, dass in der Redewendung „Aller guten Dinge sind drei“ ein Fünkchen Wahrheit steckt. Denn dort wagt man sich als dritte und letzte große private Sendergruppe im Free-TV an das Format Big Brother heran. Schon jetzt hat die Neuauflage jedoch das Potenzial, die vielleicht kontroverseste Staffel weltweit zu werden.

Big Brother 2020: Neue Staffel mit bekannten Bewohnern

Und das liegt nicht nur daran, dass der Normalo-Cast zwar recht divers ist, aber nicht so unbekannt ist wie es sich Fans oftmals wünschen. Etliche der insgesamt 20 Bewohner im Alter von 19 bis 62 sind bereits aus den Medien bekannt. Unter den Kandidaten sind beispielsweise bekannte Instagrammer, ein YouTuber, ein ehemaliger AFL-Profisportler, ein TV-Star der 80er Jahre, eine Sportlerin, die nur wegen einer Fußverletzung nicht an den olympischen Sommerspielen 2012 teilnehmen konnte, sowie ein internationales Model, das auch schon erotische Fotoshoots hinter sich hat.

Big Brother Australien wurde vorab aufgezeichnet

Der tatsächliche Grund ist: Das neue Format von Big Brother Australien erinnert mehr an Formate wie das Sommerhaus der Stars oder Promis unter Palmen als an das klassische Big Brother. Nahezu die gesamte Staffel wurde bereits in einem knapp sechswöchigen Zeitraum von Ende Februar bis Anfang April aufgezeichnet. Lediglich das Finale soll live produziert werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zuschauer können damit nur noch den Gewinner wählen, sich jedoch nicht mehr an den Rauswahlen im Laufe der Staffel beteiligen. Stattdessen entscheiden die Bewohner selbst, wer im Haus bleiben darf und wer in den einzelnen Nominierungsrunden gehen muss.

Australisches Big Brother lässt sich vom US-Format inspirieren

Dies funktioniert wie folgt: In einer großen „Nomination Challenge“ treten alle Bewohner gegeneinander in einem aufwändigen Match an. Der Sieger dieses Spiels ist die einzige Person, die nominieren darf. Drei Bewohner müssen auf die Liste gesetzt werden. Anschließend entscheidet das Haus in einer geheimen Abstimmung, wer gehen muss. Die Bewohner dürfen dabei zu jeder Zeit offen über Nominierung und Exit-Voting sprechen.

Inhaltlich orientiert man sich damit am amerikanischen Big Brother, das bereits seit 2001 auf ein recht ähnliches Konzept setzt. Die Australier wollen ihre Wurzeln aber nicht ganz vergessen und behalten einige Elemente vergangener Staffeln bei. So ist Sonia Kruger wieder als Moderatorin dabei, die bereits drei Staffeln beim Nine Network präsentiert hat.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Zudem wird es auch weiterhin eine Big Brother-Stimme geben, die jedoch überarbeitet worden ist und etwas an den Computer HAL 9000 aus den „Odyssee im Weltraum“-Filmen erinnert. Der große Bruder wird den Bewohnern auch weiterhin Aufgaben stellen, mit denen sie ihr Shoppingbudget aufbessern können. Versagen sie bei diesen Aufgaben, gibt es nur eine Grundversorgung, die einem Wert von rund 9 Dollar und 1300 Kalorien pro Person und Tag entspricht. Ebenfalls aus früheren Staffeln wurde übernommen, dass das Warmwasser im Bad nur für begrenzte Zeit von 60 Minuten pro Tag zur Verfügung steht. Danach muss kalt geduscht werden.

Die ersten vier Minuten wurden vorab veröffentlicht

Ausgestrahlt wird die nunmehr 12. Staffel von Big Brother Australien ab dem 8. Juni immer von montags bis mittwochs bei Seven. In jeder Folge soll es dabei eine Nomination Challenge und einen Auszug geben. Die ersten vier Minuten hat der Sender als Preview bereits auf Twitter hochgeladen:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Doch warum haben die Australier entschieden, Big Brother nicht mehr live auszustrahlen? Selbst die Amerikaner, die Zuschauerbeteiligung nahezu komplett gestrichen haben, produzieren die Show noch in Echtzeit und bieten sogar einen Live-Stream an. Die Macher um die neue BB-Chefin Amelia Fisk, die auch die australische Survivor-Adaption verantwortet, haben sich die Entscheidung nicht leichtgemacht.

Geänderte Sehgewohnheiten haben zur Überarbeitung geführt

Fisk kann man jedenfalls nicht absprechen, ein Herz für das klassische Big Brother zu haben. An der Uni hat sie eine Thesis über die Faszination der ersten australischen BB-Staffel geschrieben, später arbeitete sie an zwei britischen BB-Staffeln mit und war auch in die Produktion der sechsten australischen Staffel involviert. Doch die Fernsehlandschaft habe sich seitdem deutlich gewandelt.

Das australische Fernsehen wird nun von Sendungen wie Masterchef oder Hochzeit auf den ersten Blick dominiert, letztere ist gar die erfolgreichste TV-Show im Land der Kängurus und Koalas. Diese Sendungen werden ebenfalls Wochen vor der Ausstrahlung produziert und laufen dann mit bis zu fünf Folgen pro Woche im australischen Fernsehen. In jeder Folge steht dabei ein größeres Ereignis im Mittelpunkt.

“Die Zuschauer erwarten mehr von den Episoden. Sie wollen Ereignisse, sie wollen Durchschlagskraft, sie wollen ein rasantes Format”, erklärt Fisk daher im Gespräch mit dem Sydney Morning Herald. “Wir haben uns daher sehr vom US-amerikanischen und kanadischen Big Brother-Format inspirieren lassen, um mehr Gameplay in unsere Version zu bringen.“ Da eine Folge nicht mehr innerhalb von 24 Stunden fertiggestellt werden muss und die Macher auch die gesamte weitere Entwicklung im Haus bereits kennen, soll auch die Qualität der Staffel steigen und die einzigen Folgen wertiger erscheinen.

Auch Sevens TV-Chef Andrew Backwell, der Big Brother als Programmchef schon zum Nine Network holte, verweist auf die geänderten Sehgewohnheiten der Zuschauer: “Die Leute konsumieren das Fernsehen viel schneller und sie mögen es viel aufpolierter. Endemol Shine hat fantastische Arbeit geleistet und das Format neu erfunden. Es ist immer noch Big Brother, aber es bietet viel mehr als je zuvor“, so der TV-Macher in einem Interview mit Mediaweek.

Australien als Testballon für weitere TV-Märkte?

In eine ähnliche Kerbe wie die australischen Macher schlug übrigens auch der deutsche BB-Chef Rainer Laux, als er im Gespräch mit DWDL.de die zurückliegende Staffel von Big Brother und Promis unter Palmen analysierte. “Der Zuschauer mag Formate, bei denen es von 0 auf 100 geht”, so Laux.

Könnte Big Brother also auch in anderen Ländern künftig voraufgezeichnet werden? Ausgeschlossen ist das nicht. Der Blog TV Blackbox berichtete, dass es besonders der Produktionsfirma EndemolShine wichtig war, dass sich der große Bruder verändert. Die neue australische Staffel solle als Testlauf gelten. Ist der erfolgreich, könnte dem Format weltweit frisches Leben eingehaucht werden.

Dabei ist es gar nicht das erste Mal in der Geschichte von Big Brother, dass eine Staffel komplett vorproduziert wird. 2015 wurde eine für eine chinesische Streamingplattform eine Teststaffel entwickelt, die ebenfalls vorab aufgezeichnet worden ist. Auch dort wurde nur das Finale live ausgestrahlt. Bereits 2006 gab es in Serbien zudem eine Ministaffel vor der ersten regulären Staffel, die mit einem Versatz von einer Woche im TV gezeigt worden ist.

Aktuelle Sendezeiten von Promi Big Brother 2020
täglich um 22:15 Uhr live in Sat.1 sowie freitags und montags schon 20:15 Uhr
ab 24. August: Ausstrahlung täglich um 20:15 Uhr

Mehr zu diesem Thema

Werbung

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche alternativ unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt dort  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.