Header image
Promi Big Brother 2019

© Sat.1

Zlatko Interview in "akte": Krawall-Aussagen bezeugen wenig Lust auf Medienrummel

Als sei ihm eine Laus über die Leber gelaufen: Schon während seiner Zeit bei Promi Big Brother wirkte Zlatko auf viele Zuschauer desinteressiert und lustlos. In "akte" gab das BB-Urgestein nun auch zu verstehen, was er vom Medienrummel hält: nämlich nichts. Er gäbe zudem keine Interviews mehr, zu denen er nicht vertraglich verpflichtet sei.

Keine Lust auf Medienrummel: Zlatko will nur die Gage

Schon vor seinem Einzug erklärte Zlatko, er mache nur des Geldes wegen bei Promi Big Brother 2019 mit – dass er am Samstag raus gewählt wurde, passte ihm da gut ins Konzept. Denn so hat er sich seine Gage für Promi BB schon in der Hälfte der Zeit erarbeitet. Für ihn geht es nun zurück in sein altes Leben, wie er nach dem Auszug verriet.

Krawall-Interview in “akte”: Zlatko hat keine Lust auf Reporter-Fragen

Zuvor wurde das Big Brother-Urgestein für die Sat.1-Sendung “akte 2019” unmittelbar nach dem Auszug mit der Kamera verfolgt. (Hier geht’s zur ganzen “akte”-Folge von Montag, dem 19. August.) Anfänglich gab Zlatko bereitwillig Einblicke in seine Gefühlswelt und erklärte, dass er die erste Normalo-Staffel viel besser gefunden habe: “Weil es Neuland war und die Bedingungen waren auf jeden Fall besser.” Als er dann sein Handy zurück erhält, hatte er wenig Lust darauf es vor laufender Kamera einzuschalten geschweige denn jemanden anzurufen. Stattdessen gab es einen Fake-Anruf, der Zlatkos bissige Zunge vorführte: “Ja, ich kann jetzt nicht. Hier ist so’n komischer Vogel mit ‘ner Kamera”, sprach er in sein ausgeschaltetes Telefon. Ob er sich auf sein Leben nach Promi Big Brother freue, wurde er gefragt: “Wenn ihr alle weg seid – total.” Zlatko machte deutlich, dass er keinen Bock auf unsinnige Fragen hat. Darauf angesprochen, was dafür sorge, dass man sich im Haus “auf den Sack geht” (O-Ton des Reporters), feuert Zlatko zurück: “Falsch formuliert, Kollege!” Niemand sei ihm auf den Sack gegangen – lediglich Joey habe seinen Unmut auf sich gezogen.

Zlatko poltert: “Was ist’n das für ‘ne dumme Frage?”

Genervt sei Zlatko auch von Leuten, die ihn nach seiner Teilnahme nun auf der Straße ansprechen. “Aber man weiß ja, dass das passiert”, so Zlatko. Schließlich bringe das die Teilnahme an so einem Projekt mit sich. Bevor der akte-Reporter Zlatko am Hotel verabschiedet, fragt er ihn, wem er den Sieg von Promi Big Brother gönnt. “Almklausi!”, das sei sein Favorit, so Zlatko. Und wem gönnt er es nicht? “Was ist’n das für ‘ne dumme Frage?”, platzt es aus ihm heraus. Er gönne es natürlich niemandem sonst. “Du hast mich gefragt, wem ich es gönne und jetzt weißt du’s”, poltert er weiter.

Zlatko gibt keine Interviews, wenn er dazu nicht verpflichtet ist

Zlatko hat deutlich gemacht, dass er seine Meinung frei heraus sagt – und da ist es auch völlig egal, ob gerade eine Kamera in sein Gesicht filmt oder nicht. Der Bild-Zeitung wollte das BB-Urgestein übrigens kein Interview geben, wie das Blatt schreibt. Für die Interviews bei sixx, im Frühstücksfernsehen und bei akte sei er jedoch vertraglich verpflichtet gewesen. Das mag Zlatkos Laune vielleicht etwas erklären – denn Lust auf den Medienrummel hat er auch trotz seiner Teilnahme an Promi Big Brother auch weiterhin nicht.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

  • Deine Meinung zählt!

    Kommentare



    Besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

    Es gibt  5 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.