Header image
Promi Big Brother 2019
Promi Big Brother 2019 Streit Match

© Sat.1

Almklausi und Chris gegen Jürgen: Mega-Streit nach Live-Match bei Promi Big Brother 2019!

Bei den Zuschauern hat sich Jürgen Trovato schon zum Start der Staffel ins Aus geschossen, nun fällt er auch bei seinen Mitbewohnern zunehmend unten durch. Nachdem er am Montag unbedingt zum Live-Match antreten wollte, dieses aber sofort wieder abbrach, kam es daher zu einem großen Streit.

Auch am Montag hatten die Promi Big Brother-Bewohner auf dem Zeltplatz wieder die Chance, in einem Live-Match ihr Shoppingbudget zu erhöhen. Gespielt wurde dieses Mal ein vermeintlich leichtes Spiel, das vorab sogar geübt werden durfte: Ringwurf. Doch als es in die Duell-Arena ging, staunten die Bewohner nicht schlecht: Gespielt wurde nicht auf dem Boden, sind in einer XXL-Version in sechs Metern Höhe.

Von den vier Kandidaten, die sich für das Match meldeten sind nur drei angetreten: Zlatko, Theresia und Sylvia. Jürgen Trovato brach das Match dagegen zum Start ab und ging direkt wieder auf den Zeltplatz zurück. Besonders pikant: Bei der Auswahl der Match-Teilnehmer bestand der TV-Detektiv noch unbedingt darauf, selbst zum Spiel zu gehen obwohl die Bewohner schon ahnten, dass es in luftige Höhen gehen wird. Ginger warnte zudem, dass Jürgen das Spiel abbrechen könnte und so kam es dann auch tatsächlich!

Dicke Luft bei Promi Big Brother 2019: Die Bewohner gegen Jürgen Trovato

Bei seiner Rückkehr versuchte Jürgen Trovato noch eine gute Miene aufzusetzen und erklärte, dass alles gut sei. Doch Chris platzte der Kragen, schließlich wollte auch er zum Live-Match antreten. „Wie alles gut? Du wolltest unbedingt dahin und dann hast du dich nicht getraut! Wo ist denn das Problem da hoch zu gehen?“, so der YouTuber. Doch Jürgen gab Kontra: „Hör auf zu labern! Chillt doch einfach mal!“

Auch die anderen Bewohner waren entsprechend sauer. So klagte Eva, dass sie gerne zum Match gegangen wäre. Auch Almklausi äußerte lautstark Kritik: „Wir haben doch gesehen, dass es in die Höhe geht. Es war saudumm von dir, dich durchzusetzen. Das war scheiße!“ Zudem beschwerte sich der Partysänger über die große Klappe des TV-Detektiven, der dann jedoch nicht einmal die Eier gehabt hätte, auf den Spielturm zu gehen. Jürgen selbst ließ das nicht auf sich sitzen und beklagte, dass Almklausi mit „seinem Scheißlied“ ins Haus komme und die große Welle mache. Almklausi nannte ihn daraufhin einen Trottel, bevor der Streit durch die Rückkehr der mutigeren Bewohner unterbrochen wurde.

Nach dem Live-Match: Zlatko verteidigt Jürgen Trovato

Doch die Gemüter waren so erhitzt, dass der Streit schnell in die nächste Runde ging. Statt Almklausi machte nun jedoch Chris Jürgen größere Vorwürfe wegen des Abbruchs des Matches. Zlatko versuchte jedoch Ruhe ins Camp zu bringen: „Christos, lass doch, es ist doch schon vorbei.“ Doch mit seinen mahnenden Worten drang der Kultbewohner der ersten Stunde nicht zu den anderen Promis durch.

Chris wandte sich derweil mit einem eigenen Appell ans Team. „Einfach konzentrierter an die Sachen rangehen und eine gute Selbsteinschätzung haben“, so sein Vorschlag. Zlatko warb derweil weiter um Verständnis für Jürgen und merkte an, dass sich wohl auch andere auf dem wackligen Turm in die Hose gemacht hätten. Ob er damit Ruhe ins Zeltlager bringt?

Die ganze Szene gibt es heute Abend ab 22:15 Uhr in Sat.1 sowie im Promi Big Brother 2019 Live-Stream von Joyn zu sehen. Hier erfahrt ihr, was sonst noch bei Promi Big Brother heute Abend passiert.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

  • Deine Meinung zählt!

    Kommentare



    Besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

    Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.