in

Dschungelcamp Kandidaten 2023: Das sind die Teilnehmer

Die Dschungelcamp Kandidaten 2023 stehen fest, nachdem schon seit Wochen über die Teilnehmer spekuliert wurde. Nun hat RTL verraten, wer die 16. Staffel in Australien bestreitet. Wir verraten euch, wer dabei ist.

Foto: RTL / Stefan Thoyah

Dschungelcamp: 2023 geht es wieder nach Australien

Es geht wieder nach Australien! Nachdem man Anfang 2022 coronabedingt aus Südafrika senden musste, zieht es RTL für die 16. Staffel vom Dschungelcamp 2023 wieder nach Australien. Mit im Gepäck sind einige Neuerungen. Premiere feiert etwa Jan Köppen, der Daniel Hartwich ablöst. An der Seite von Sonja Zietlow führt er durch 17 Dschungelshows.

Dem Dschungelabenteuer stellen sich zwölf mehr oder minder prominente Kandidaten, die in der Wildnis leben und sich Dschungelstars erkämpfen wollen. Wem es gelingt nicht nur seine Camp-Mitbewohner, sondern auch das Publikum von sich zu überzeugen, kassiert nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch die Dschungelkrone.

Dschungelcamp 2023 Kandidaten: Das sind die Teilnehmer in Staffel 16

Und das sind die Stars, die sich dem Abenteuer Dschungelcamp 2023 stellen wollen:

  • Cecilia Asoro (26), Reality-Star (“Take me out”, “Bachelor”, “The Beauty and the Nerd”, “Are You The One”)
  • Jolina Mennen (30), Influencerin (Youtuberin)
  • Tessa Bergmeier (33), Model (GNTM-Teilnehmerin)
  • Verena Kerth (41), Radiomoderatorin (und Ex-Freundin von Oliver Kahn)
  • Jana URKRAFT Pallaske (43), Schauspielerin
  • Claudia Effenberg (57), Designerin und Ex-Frau von Fußballer Stefan Effenberg
  • Gigi Birofio (23), Reality-Star (“Ex On The Beach”, “Kampf der Realitystars”, “Prominent Getrennt” usw.)
  • Cosimo Citiolo (40), “Checker vom Neckar” (bekannt aus DSDS)
  • Papis Loveday (45), Internationales Model und Ex-Kandidat von Promi BB
  • Lucas Cordalis (55), Sänger
  • Markus Mörl (63), NDW-Legende
  • Djamila Rowe (55) – Botschaftsluder a.D.
  • Martin Semmelrogge (67), Schauspieler

Sie alle wollen Throninhaber Filip Pavlović beerben und am Ende mit der Dschungelkrone nach Hause fliegen. Mit dabei ist in diesem Jahr auch Dr. Bob, der dem britischen Format eine Absage erteilte, für die deutsche Version aber vor der Kamera stehen wird.

Dschungelcamp 2023 Start: Am 13. Januar 2023 geht es los

Zu sehen gibt es die 16. Staffel von “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” ab dem 13. Januar 2023. Dann beginnt vor den Augen der deutschen TV-Zuschauer das ganz persönliche Dschungelabenteuer der 12 Stars. Angekündigt sind für die neue Staffel “neue Dschungelprüfungen, ein Leben unterm Urwalddach und dazu wilde Tiere und zweifelhafte Köstlichkeiten”.

Begleitet wird das Format nicht nur von “Die Stunde danach”, die erneut von Olivia Jones und Angela Finger-Erben moderiert wird, sondern auch von “Dr. Bob’s Australien”, einer Sonderprogrammierung, in der Dr. Bob gemeinsam mit Dschungelkönig Filip Pavlović und Vorgänger Prince Damian zu einem Roadtrip aufbrechen. Zudem wird der Dschungel auch auf Social Media überall präsent sein.

“Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” – ab 13. Januar 2023 um 21:30 Uhr bei RTL.

Deine Meinung zählt!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Neueste
Älteste Meiste Stimmen
Inline-Kommentare
Alle Kommentare ansehen
Conny

Dieser Gigi ist bisher einfach der DÜMMSTE von allen.Furchtbar primitiv .

Elm

Der nervige Moderator geht gar nicht! Na ja, sie ist auch nicht besser.

Hanner

Bin ganz bei dir @Elm.

Von Jahr zu Jahr wird es schlimmer und dann noch nervige Zietlow und schrecklicher Jan Köppen. Eine Kombi die ich mir nicht antun werde.
Echte Promis gehen nicht in den Dschungelcamp. Abgesehen von der Gage die das Format in die Insolvenz treiben würde. Bekannte wie Claudia Effenberg, Costa Cordalis kann nicht als Promi bezeichnen. Die Blechdosestimme von Martin Semmelrogge sorgt für Kopfweh. Muss ich nicht haben.
Glanzzeit wo wirklich gut war ist vorbei. Heute wird jeder ein Promi sobald er im TV zu sehen war.

Hermann

Ich schaue erst wenn der “Cosimo Citiolo” raus ist.

tschery1

Also bei dienen ‘X-, Y- und Z-Promis* wird mein Fernseher dunkel bleiben.
Über die Hälfte ist mir – als Ösi -unbekannt und von den Spielen bzw. Wettkämpfen ist auch wenig Neues zu erwarten; da weiß ich mir einen besseren Zeitvertreib!