in

Promi Big Brother 2023 Marco: So reagieren die Bewohner auf die Coming Out-Botschaft seiner Familie

In einer Videobotschaft seiner Familie erhielt Marco nach seinem Coming Out viel Zuspruch von seiner Familie. Und auch die übrigen Bewohner zollen ihm Respekt, als sie dank der Videobotschaft von seinem Coming Out erfahren.

Marco bei Promi Big Brother 2023
Foto: Sat.1

Werbung

Marco Strecker zog als Wildcard-Gewinner in den Container von Promi Big Brother 2023 und war zu Beginn sichtlich schüchtern. Erst langsam taute der Influenzer auf und berichtete seinen Mitbewohnern beispielsweise von seinen Mobbing-Erfahrungen in der Schule. Sein bislang emotionalster Moment war jedoch, als er sich vor Manuela und Matthias outete und über die Sorgen berichteten, die ihn bei seinem Coming Out umtreiben.

Promi Big Brother 2023: Marco nach Coming Out erleichtert

In seinem Privatleben hatte er schließlich schon einige abfällige Kommentare über Schwule gehört. Zudem ist er besorgt darüber, dass sein Vater ihn nicht akzeptieren könnte. Manuela und Matthias versuchten, ihn zu beruhigen und erwiesen sich auch als wichtige Stützen. Doch jeden Kummer konnten auch sie nicht vertreiben.

Dies übernahm am Freitagabend jedoch Big Brother und rief Marco zu Beginn der Live-Show ins Sprechzimmer. Dort zeigte er dem Wildcard-Gewinner eine Videogrußbotschaft seines Vaters, seiner Mutter und seiner Schwester. Sie zollten ihm Respekt und ließen ihn wissen, dass sie ihn so akzeptieren, wie er ist.

Die Bewohner von Promi Big Brother 2023 freuen sich für Marco.
Foto: Sat.1

Zuspruch von Familie und Mitbewohnern

Marco war sichtlich gerührt vom Zuspruch seiner Eltern und verdrückte einige Freundestränen. Zurück im Wohnbereich wollte er jedoch zunächst nicht mit seinen Mitbewohnern über die Nachricht seiner Familie sprechen. Manuela merkte jedoch, dass es im Sprechzimmer wohl emotional zuging und stellte sicher, dass es dem Container-Küken gut geht. Sie war es auch, die übrigen Bewohner später über Marcos Sexualität aufklärte und die Videobotschaft im Sprechzimmer erklärte.

Werbung

Seine Mitbewohner freuten sich, dass seine Familie das Coming Out gut auffassten und spendeten ihm anerkennenden Applaus. Paulina zollte ihm auch in einer kleinen Rede ihren Respekt. Sie ist begeistert von Marcos Mut, den er im Fernsehen aufgebracht hat. Damit mache er auch vielen anderen Mut.

Marco: Habe für mich schon gewonnen

Während der Nachtwache mit Patricia, Jürgen und Dilara wird schließlich auch Marco gesprächiger. Er ist erleichtert, dass ihm eine Last von den Schultern gefallen ist und bestätigt seinen Mitbewohnern, dass er bereits einen Freund habe. Auch seine Eltern kennen ihn bereits, gegenüber seinem Vater hat er ihn aber bislang jedoch nur als besten Kumpel vorgestellt.

Werbung

Inzwischen ist es Marco auch egal, wie weit er bei Promi Big Brother 2023 kommt. Seine Ziele sieht er bereits als erreicht an: „Als ich hier reinkam, habe ich mir vorgenommen, dass ich offener und lockerer werde. Ich habe für mich allein schon gewonnen.“

Deine Meinung zählt!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline-Kommentare
Alle Kommentare ansehen