Big Brother 2020
Big Brother 2020 Menowin

© Sat.1

Menowin Fröhlich: Sorgen und eine Liebesbotschaft nach dem Corona-Update

Bei den Big Brother-Bewohnern herrscht emotionales Chaos nach dem Corona-Update sowie den Botschaften der Familienmitglieder und Freunde: Menowin ist in Gedanken ganz bei seiner Frau und erinnert sich an seine schlimme Kindheit. Seiner Frau Senay schickt er zudem eine Liebesbotschaft.

Big Brother 2020: Menowin sendet Liebesbotschaft an seine Senay

Nachdem die Bewohner über die grasierende Corona-Krise aufgeklärt worden sind, kreisen die Gedanken bei Menowin Fröhlich  um seine Frau und seine Kinder. Kommen sie in diesen schweren Zeiten ohne ihn zurecht? „Senay halte durch da draußen“, appelliert der 32-Jährige direkt an seine Frau. „Ich weiß, dass das jetzt alles sehr schwer ist. Ich weiß, dass du das schaffst, du bist so eine starke Frau! Ohne dich gäbe es mich nicht mehr. Ich liebe dich von ganzem Herzen!“

Foto: Sat.1

Corona-Krise erinnert Menowin an seine schlimme Kindheit

Auch Erinnerungen an seine eigene Kindheit kommen auf. „Meine Mutter war brutal heroinabhängig“, berichtet er Gina. „Meine Geschwister wurden meiner Mutter alle schon als Säuglinge weggenommen. Mein Vater hat meine Mutter nur geschlagen. Er hat selber auch Drogen genommen. Meine Mama war dann auch im Knast, und ich bin bei meinen Tanten und Onkeln groß geworden. Ich bin so froh, dass ich meine Frau und meine Kinder habe!“

Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche alternativ unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt dort  1 Kommentar // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.