Big Brother 2020
Big Brother 2020 Entscheidung

© Sat.1/Willi Weber

So wirkt sich der Coronavirus auf Big Brother in Deutschland aus

Auch Sat.1 und Big Brother reagieren auf die Coronakrise, die nun auch Deutschland verstärkt in Atem hält. Die Live-Shows werden fortan ohne Publikum produziert, zudem muss der große Bruder etwas Sendezeit für Corona-Sondersendungen abgeben. Die Bewohner sollen aber erstmal nicht über den Virus informiert werden.

Auch in Deutschland spitzt sich die Corona-Krise weiter zu. Um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, ist die Bevölkerung aufgefordert, möglichst auf soziale Kontakte zu verzichten und auf unnötige Reisen nicht anzutreten. Schulen und Kindertagesstätten werden in den meisten Bundesländern geschlossen bleiben.

Big Brother 2020: Live-Shows ohne Zuschauer im Studio

Auch Sat.1 reagiert auf die Corona-Pandemie und nimmt entsprechende Anpassungen bei der Produktion von Big Brother vor. Wie praktisch alle anderen TV-Sendungen verzichtet nun auch der große Bruder auf ein Studiopublikum bei den Live-Shows an Montag. Wer ein Ticket für die Entscheidungsshow gebucht hat, wurde heute auch von der Produktionsfirma EndemolShine Germany per E-Mail benachrichtigt.

Big Brother 2020: Kürzere Sendungen wegen Corona-Specials

Doch auch die BB-Fans zu Haus müssen sich auf Änderungen einstellen. Aufgrund der aktuellen Lage zu COVID-19 wird Sat.1 immer sonntags bis freitags Sondersendungen zum Corona-Virus ins Programm nehmen. Diese werden von der Bild-Zeitung produziert und fortan um 19:50 Uhr vor den Sat.1 Nachrichten gezeigt. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Bruttosendezeit der Tageszusammenfassungen von Big Brother 2020 künftig kürzer ausfallen wird.

Big Brother 2020: Keine Corona-Infos für die Bewohner

Die Bewohner bekommen von der Corona-Pandemie indes nichts mit. Sat.1 hat sich dazu entschieden, sich an die Grundregeln von Big Brother zu halten und keine Informationen in die beiden Häuser zu geben. Die Bewohner wissen damit höchstens vom Ausbruch des Corona-Virus in Wuhan und den ersten Ansteckungen in Europa. Lediglich die Neuzugänge könnten besser informiert sein, dürfen in dem Fall aber nicht über die Außenwelt sprechen. Erst wenn Familienangehörige an COVID-19 erkranken, möchte Sat.1 die betroffenen Bewohner informieren.

RTLzwei hatte in späteren Jahren dagegen anders gehandelt und die Bewohner über größere Ereignisse wie den Tod von Michael Jackson informiert. Teilweise durften die Bewohner sogar die RTL2 News schauen. Sat.1 hält sich dagegen strikt an die von Beginn an geltende Regel, die Informationen von der Außenwelt ausschließt. Deshalb benachrichtigte Big Brother im vergangenen Jahr auch Janine Pink nicht, als ihr Ex-Kollege bei einem Autounfall verstarb.

Anders reagierten indes die italienischen Big Brother-Produzenten. Sie informieren die Promi-Bewohner regelmäßig über die aktuelle Lage im Land.

  1. Sollte Big Brother die Bewohner über die Coronakrise informieren?

    1. Ja, die Bewohner sollten umgehend und umfassend informiert werden.
    2. Nein, die Regels sind die Regels. Daran sollte auch Corona nichts ändern.
    3. Erst wenn sich die Krise verschlimmert, sollte Big Brother die Bewohner aufklären.
    2062 votes
    Share Your Result
Aktuelle Sendezeiten von Promi Big Brother 2020
täglich um 22:15 Uhr live in Sat.1 sowie freitags und montags schon 20:15 Uhr
ab 24. August: Ausstrahlung täglich um 20:15 Uhr

Mehr zu diesem Thema

Werbung

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche alternativ unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt dort  1 Kommentar // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.