Big Brother weltweit
Big Brother Canada Corona

© Global

Corona: Auch kanadische Big Brother-Bewohner bekommen nun Corona-Updates

Nicht nur Sat.1 hat sich entschlossen, die Bewohner nun doch über das Coronavirus aufzuklären. Auch in Kanada haben die Macher die Bewohner nun über die aktuelle Lage informiert. Zuletzt wunderten sich die Bewohner dort bereits, warum sie kein Studiopublikum mehr hören konnten.

Rund um den Globus dominiert ein Thema die Nachrichtenlage und die Gespräche in Büros und zuhause: die aktuelle Corona-Krise, die die Welt erfasst hat. Nur in den Big Brother-Häusern wurde bislang wenig über das Virus gesprochen, das die Lungenkrankheit COVID-19 hervorruft. Auch die Macher von Big Brother Canada hatten zunächst entschieden, dass dieKandidaten der aktuell laufenden achten Staffel nicht über das Coronavirus informiert werden sollten. Begründet wurde die Nachrichtensperre mit dem Konzept von Big Brother, bei dem die Bewohner eben von der Außenwelt abgeschnitten sind und von der Nachrichtenlage nichts mitbekommen sollen.

Big Brother 2020: Keine Corona-News für kanadische Bewohner

Allerdings verzichtet man auch dort auf ein Studiopublikum während der wöchentlichen Auszugsshows. Diese Vorsorgemaßnahme sorgte jedoch bereits für Verwunderung bei den Bewohnern, die das Studiopublikum für üblich hören können und sehen – nur eben in dieser Woche nicht. In Kanada wird nämlich in den Live-Shows auf eine Big Brother-Stimme verzichtet. Stattdessen spricht die Moderatorin Arisa Cox über einen Bildschirm direkt ins Haus – ähnlich wie es vor 2007 auch in Deutschland war.

Bewohner verwundert: Warum gab es keine Fans im Studio?

Entsprechend groß waren die Spekulationen unter den Bewohnern, wieso sie dieses Mal keinen Applaus hörten und kein Publikum gesehen hatten. Noch beruhigten sie sich mit der Begründung, dass es wohl eine ungeplante Auszugsshow war und man deshalb keine Zuschauer im Studio hatte. Spannend bleibt die Frage, wie die Bewohner reagieren werden, wenn auch in den nächsten Wochen kein Studiopublikum zu hören und zu sehen ist.

Update: Kanadische Macher informieren Bewohner nun doch

Am Sonntagnachmittag entschieden sich die Macher nun jedoch, die Nachrichtensperre zu lockern und die Bewohner über die Corona-Lage in Kanada und der Welt zu informieren. Zudem haben die Teilnehmer Briefe von ihren Liebsten erhalten. Die Bewohner reagierten emotional auf die Nachricht, einige vergossen aufgrund der großen Tragweite der Krise sogar Tränen. Doch alle waren dankbar, dass Big Brother sie über die Weltlage informiert hat und ihnen Nachrichten der Liebsten zukommen ließen. “Was für eine Zeit um im Big Brother-Haus und in Quarantäne zu sein, wenn es eine Pandemie auf der Welt gibt”, so Bewohnerin Minh-Ly nach dem corona-Update. “Es gibt keinen besseren Ort”, entgegnete ihr Mitbewohner Chris. In Zukunft sollen die Bewohner weitere Updates zur Corona-Krise erhalten.

Auch Sat.1 hat sich nun entschieden, die Bewohner über das neue Coronavirus zu informieren und wird dafür am Dienstag eine zusätzliche Live-Sendung ausstrahlen. 

Aktuelle Sendezeiten

  • Tageszusammenfassungen: Montag bis Freitag um 19:00 Uhr in Sat.1
  • Big Brother - Das Finale: Montag, 18. Mai ab 22:00 Uhr

Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche alternativ unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt dort  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.