Big Brother weltweit
Grande Fratello Vip Coronavirus

© Mediaset

Promi Big Brother in Italien: Staffel wird wegen Corona doch nicht verlängert

Kein Thema hält die Welt derzeit so sehr in Atem wie der Coronavirus. Besonders schwer betroffen ist Italien, das zuletzt drastische Maßnahmen im Kampf gegen den Virus getroffen hat. Betroffen davon ist auch das italienische Promi Big Brother. Update: Die Macher haben nun entschieden, die Show früher zu beenden als geplant.

Die Corona-Pandemie hat Italien hat getroffen. Um eine weitere Ausbruch des Virus zu verhindern, hat die Regierung des südlichen EU-Landes eine harte Maßnahme getroffen und die Bewegungsfreiheit seiner Bürger drastisch eingeschränkt. Sie dürfen vorerst nur noch aus notwendigen Gründen unterwegs sein, beispielweiser aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen. Bis zum 25. März sind bis auf Lebensmittelläden, Apotheken und Zeitungsständen alle Geschäfte geschlossen.

Die Maßnahmen von Ministerpräsident Conte hat auch Auswirkungen auf die italienische Promi Big Brother-Produktion, die Anfang des Jahres gestartet ist und nun ebenfalls mit Einschränkungen zurechtkommen muss. Moderator Alfonso Signorini lebt in Milan und darf daher nicht nach Rom reisen, wo das italienische BB-Haus und das BB-Studio steht.

Italienisches Promi Big Brother reagiert auf Corona-Virus

Da die Mediaset-Gruppe, die das Format in Italien ausstrahlt, allerdings auch in Milan über ein Studio verfügt, präsentiert er die Sendung fortan aus seiner Heimatstadt. Publikum war selbstverständlich nicht vor Ort. Model Wanda Nara, die als Kommentatorin verpflichtet wurde und in Paris lebt, nimmt indes nicht mehr an der Show teil.

Auch die Bewohner bekommen die Auswirkungen des Coronavirus zu spüren. Bereits seit einiger Zeit verzichten die Macher darauf, Gäste ins Haus zu schicken. Zudem werden die Bewohner über die aktuellen Entwicklungen informiert. So betrat vor zwei Wochen Moderator Alfonso Signorini zusammen mit einem Infektiologen das Haus, um die Bewohner von der Lage zu unterrichten und ihre Fragen zu beantworten. Diese Woche durften die Bewohner indes die Pressekonferenz verfolgen, in der Ministerpräsident Conte die Abschottung des Landes bekanntgab.

Bewohner bekommen Botschaften ihrer Familienmitglieder

Angesichts der schweren Lage, in der sich Italien gerade befindet, sind auch die Bewohner entsprechend verunsichert – auch wenn sie wissen, dass sie im BB-Haus vor einer Ansteckung sicher sind. Was bleibt ist jedoch die Sorge um die Familie. Aus diesem Grund spielte der große Bruder den Bewohnern am Dienstag Videonachrichten der Angehörigen vor. Die grundlegende Botschaft an die Teilnehmer: „Uns geht es gut, macht weiter, bleibt stark und habt Spaß.“

Gestern legte schließlich auch Moderator Alfonso Signorini mit motivierenden Worten an die Bewohner nach. Er könne alle Reaktionen nachvollziehen, die Bewohner seien jedoch zu etwas Großen berufen. „Ihr leistet Millionen von Menschen, die gezwungen sind, Zuhause zu bleiben, Gesellschaft.“

Alfonso Sgnorini: Wollen ein paar Stunden Leichtigkeit bieten

Das ist auch die Motivation der Macher und des Senders, wie Alfonso bereits in seiner Anmoderation erklärte: „Der Alltag der Bewohner kollidiert mit dem Drama, das wir erleben. Das sind harte Tage, schwierige Tage, an denen wir einen Kampf führen, der in gewisser Weise absurd ist. Wir haben lange und intensiv nachgedacht, mit den Autoren und unserem Unternehmen, und am Ende haben wir beschlossen, hier zu sein: für diejenigen, die wollen, werden wir ein paar Stunden der Leichtigkeit bieten und mit unseren Geschichten fortzufahren”.

Update: Italienisches Promi Big Brother wird doch nicht verlängert

Im Gegensatz zum deutschen Promi Big Brother handelt es sich beim italienischen Pendant um kein zweiwöchiges Event, sondern um eine länger laufende Staffel nach dem Vorbild des normalen BB. Während die vorherige Staffel noch 78 Tage dauerte, wurde die aktuelle vierte Staffel von Grande Fratello VIP aufgrund guter Quoten im Laufe der Show zunächst auf 111 Tage verlängert. Das Finale wäre damit für den 27. April 2020 geplant gewesen. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wurde nun jedoch entschieden, die Verlängerung wieder rückgängig zu machen. Damit wird bereits am 8. April ein Gewinner gekürt. Mit 92 Tagen bleibt die aktuelle Staffel jedoch die längste Promi-Staffel in Italien.

Auch bis zum vorgezogenen Finale bietet der Berlusconi-Konzern weiterhin einen Live-Stream aus dem Haus an – oder besser gesagt: zwei Live-Streams sowie einen zeitversetzten Stream. Ausgestrahlt werden diese kostenlos (und ohne Geoblock) auf der Webseite der Show. Die frei empfangbaren Sender Mediaset Extra und La 5 übertragen ebenfalls bis zu 21 Stunden aus dem Haus.

Wer jedoch eine der wöchentlichen Livesendungen auf dem TV-Sender Canale 5 sehen möchte, muss einiges an Sitzfleisch mitbringen und lange wachbleiben. Die Sendungen starten in der Regel nämlich erst gegen 21:30 Uhr, gehen dann aber bis zu vier Stunden. Kompakter sind da die Tageszusammenfassungen. Während Canale 5 am Nachmittag ein zehnminütiges Update ausstrahlt, läuft bei Italia 1 am frühen Abend eine rund 10-minütige Folge.

Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche alternativ unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt dort  1 Kommentar // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.