Header image
Big Brother's Big World
Big Brother's Big World

Big Brother weltweit: In diesen Ländern gibt es den großen Bruder ebenfalls

Nicht nur in Deutschland können sich die TV-Zuschauer über den großen Bruder freuen. Weltweit wird Big Brother im Jahr 2018 in 16 unterschiedlichen Ländern zu sehen sein. Wir geben einen Überblick.

Am 16. September 1999 startete in den Niederlanden die weltweit erste Staffel von Big Brother. Seitdem feierte der große Bruder ein Siegeszug, der seines gleichen sucht. Mit Ausnahme von Nord- und Südpol gibt es kein Kontinent, auf dem der große Bruder noch nicht gestartet ist. Über die genaue Anzahl der Ableger lässt sich streiten, zumal sich einige Länder zu einem großen BB-Block zusammengeschlossen haben und andere Länder gleich mehrere Ableger an den Start schickten. Zudem gibt es Länder, die lieber auf Spin-Offs wie „Secret Story“ statt Big Brother setzen, das auch Vorlage für die 11. Staffel in Deutschland war. Am Ende könnte man auf 54 Ableger kommen – inklusive Formate wie Secret Story.

Doch nicht jeder Ableger, der in den 19 Jahren nach dem Start in den Niederlanden das Licht der Welt erblickte, ist im Jahr 2018 noch auf Sendung. 16 Länder haben mindestens eine Art von Big Brother auf Sendung. Im Jahr 2017 waren es dagegen nur 15 Länder.

Big Brother weiterhin ein Hit in Nord- und Südamerika

Besonders stark läuft es für den großen Bruder weiterhin auf dem süd- und nordamerikanischen Kontinenten. In den USA feiert Big Brother 2018 rundes Jubiläum mit der 20. Staffel. Wöchentlich sind drei Folgen zu sehen, die in der Regel jeden Abend die Marktführerschaft im TV holen. Parallel zu den olympischen Winterspielen zeigte CBS zudem seine erste Promi Big Brother-Staffel mit durchschlagendem Erfolg. 2019 dürften daher beide Varianten mit einer neuen Runde an den Start gehen, eine zweite Promi-Staffel ist jedenfalls schon bestätigt.

Auch in Brasilien und Kanada wird es im kommenden Jahr neue Ausgaben geben, nachdem die 19. bzw. 6. Staffel des jeweiligen Landesformats ihre Quoten ausbauen konnten. In Brasilien freuten sich die Macher sogar über die besten Zuschauerzahlen seit 2010. Etwas Glück hatten allerdings die kanadischen Fans: Der Sender Global wollte den großen Bruder eigentlich in eine Pause schicken, entschied sich aber nach vehementen Fanprotesten um.

Neue Quotenrekorde auch auf dem asiatischen Kontinent

Absolut rund läuft es darüber hinaus in Indien. Bigg Boss, so der Name des Formats, läuft dort gleich mit sechs verschiedenen Ablegern: Eine landesweite Version mit prominenten Bewohnern, die vom kontroversen Bollywood-Star Salman Khan moderiert wird, sowie fünf Ausgaben für die einzelnen Sprachregionen. Besonders beachtlich: Obwohl es die landesweite Variante nun 11 Staffeln auf dem Buckel hat, konnte sie in diesem Jahr einen neuen Quotenrekord aufstellen.

Auch auf den Philippinen ist das Big Brother-Fieber ungebrochen. Nachdem es dort lange Zeit getrennte Staffeln für Normalo-, Promi- und minderjährige Bewohner gab, wurden die einzelnen Ausgaben 2014 erstmals zu einer gemeinsamen XXL-Ausgabe zusammengelegt. Bei der letzten Staffel, die von Juni 2016 bis März 2017, zogen die Favoriten aus jeder Bewohnergruppe (Normalo, Promi und Teens) erstmals gemeinsam für einige Zeit ins Haus. Das Konzept gibt den Machern recht. Noch in diesem Jahr wird die insgesamt 14. Staffel von Pinoy Big Brother starten.

Schwierige Zeiten für den großen Bruder in Europa

Nicht ganz so erfolgreich fällt die Bilanz in Europa aus. In Deutschland müssen die Fans bekanntlich ausschließlich mit Promi Big Brother vorliebnehmen. Damit teilen sie ein Schicksal mit den Zuschauern aus Bulgarien. Die letzte Normalo-Ausgabe lief dort 2015 mit einer Länge von gerade einmal 26 Tagen, seitdem sind lediglich Staffeln mit Promis oder Reality-Stars im Fernsehen zu sehen gewesen. Für 2018 steht nun die 10. Promi-Staffel in der Pipeline.

Auch Albanien verzichtet auf das reguläre Big Brother. Der dortige Top-Channel hat für 2018 statt einer 10. Normalo-Staffel seine erste Promi-Staffel überhaupt bestellt. Auch in Spanien gibt es in diesem Jahr lediglich Staffel 6 von Promi Big Brother zu sehen, das dort unter dem Namen Gran Hermano VIP läuft. Die Normalo-Staffel muss dagegen pausieren, nachdem die 18. Staffel 2017 bei den Zuschauern gefloppt ist. 2019 könnte Telecinco jedoch laut Medienberichten einen neuen Anlauf wagen.

Comeback der Normalo-Version in drei Ländern

Besser haben es die Fans in Italien. Nach zwei Jahren, in denen es mit Grande Fratello VIP nur einen erfolgreichen Promi-Ableger gab, feierte auch die reguläre Ausgabe ihr Comeback. Das fiel inhaltlich zwar äußerst kontrovers aus, punktete jedoch bei den Zuschauern, so dass es auch 2019 wohl eine Normalo-Ausgabe gibt. Es wäre die 16. Staffel des Landesablegers. Im September steht nun jedoch erstmal die 3. Promi-Staffel an.

Ein Comeback gab es auch in Kroatien mit der 6. eigenständigen Staffel, nachdem Big Brother dort 2017 pausiert hatte. Gleiches gilt für die ungarische Show „Való Világ“, bei der die 9. Staffel ansteht. Hierbei handelt es sich um einen BB-Klon, der seit der achten Staffel aber nun doch mit Big Brother-Lizenz produziert wird. Eine Normalo-Staffel (Runde 9) ist derzeit auch in Israel zu sehen. In Nigeria lief 2018 unterdessen die dritte Staffel der dortigen Normalo-Ausgabe.

Droht das Ende von Big Brother UK?

Schwierig gestaltet sich die Situation für den großen Bruder in Großbritannien. Dort waren zuletzt jedes Jahr zwei Promi- und eine Normalo-Ausgabe zu sehen, wobei auch bei letzterer verstärkt auf Kandidaten gesetzt wurde, die bereits in anderen Reality-Shows zu sehen waren. Doch der Vertrag mit dem dortigen Channel 5 läuft aus und der Senderchef ließ die Presse jüngst wissen, dass er 2019 ohne Big Brother plant. Eine Rückkehr möchte er jedoch nicht ganz ausschließen. Womöglich hofft er nach deutlich gesunkenen Quoten auch einfach nur deutlich weniger für den großen Bruder zahlen zu müssen.

In Frankreich sind indes schon 2017 die Lichter für den Ableger Secret Story ausgegangen, bei der es statt Big Brother einen Charakter namens „Die Stimme“ gibt. Auch der portugiesische Sender TVI wollte das Format eigentlich begraben. Nachdem sich dann aber eine eigenentwickelte Reality-Show mit Promis zum Totalflop entwickelte, bestellte der Sender beim BB-Produzenten doch noch eine neue Secret Story-Staffel.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.