Header image
BB9 Archiv

Doppelter Auszug: Knubbel und Sonja verlassen die TV-WG

Eine höllische Zeit sollte in der heutigen Entscheidungsshow, zumindest für zwei der nominierten Himmelsbewohner, anbrechen. Schließlich stand heute gleich ein doppelter Auszug auf dem Plan  – eine unangenehme Überraschung von der die Bewohner zu Beginn der Sendung natürlich noch nichts ahnten. Aber selbstverständlich hatte der Große Bruder bereits für “Frischfleisch” gesorgt und ein neuer Kandidat stand schon in den Startlöchern, um noch am heutigen Abend ins Haus zu ziehen und für Abwechslung zu sorgen.
So begann die Sendung für die Bewohner auch gleich mit einer einschneidenden Entscheidung und der erste Rauswurf des Abends stand unmittelbar bevor. Big Brother verkündete, dass Knubbel das Haus verlassen müsse und die Bewohner verabschiedeten sich schweren Herzen vom Urgestein des Hauses. Dass neben Knubbel heute noch ein weiterer Bewohner vor die Tür gesetzt werden würde, ahnten die Kandidaten zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nicht.
Im Anschluss sollte es zu einem Treffen zwischen der bekannten “TV-Sexpertin” Erika Berger und Annina und Sascha kommen. Erika wollte die undurchsichtige Beziehung zwischen dem Busenwunder und dem Berliner etwas genauer durchleuchten und bat das vermeintliche Pärchen daher jeweils zum privaten Gespräch über ihre Gefühle. Als erste wurde Annina in den Matchraum gebeten, wo die üppige Blondine erklärte, wie sie ihre Beziehung zu Sascha sieht.
Miriam begrüßte daraufhin den frisch ausgezogenen Knubbel im Studio und sprach mit dem Big Brother-Allstar über seinen gerade beendeten, zweiten Ausflug in die Big Brother-Welt. Natürlich musste auch der Bonner einen obligatorischen Giftpfeil auf einen der Bewohner schießen. Er entschied sich für Geburtstagkind Geraldine, die von nun an als Putzfrau täglich in aller Früh durch das Haus ziehen muss, um beide Bereiche gründlich zu säubern. Geraldine nahm die Strafe gelassen auf und sieht ihren bevorstehenden Putzdienst als gute Tat gegenüber ihren Mitbewohnern an.
Sascha wurde daraufhin, genauso wie Annina zuvor, in den Matchraum gebeten um ebenfalls mit Erika über seine Beziehung zum Busenwunder zu sprechen. Im Verlauf der Sendung sollte es auch noch zu einem gemeinsamen Gespräch zwischen den zwei Turteltauben und Erika kommen.
Miriam erleichterte den Zuschauern anschließend die Entscheidung, welcher Kandidat als nächstes das Haus verlassen sollte und nahm die Bewohner mit den meisten Haus-Anrufen von der Liste, woraufhin lediglich Orhan und Sonja weiterhin zur Wahl standen. Kurz darauf wurde wie immer der finale, neunzig Sekunden andauernde Countdown eingeleitet – die letzte Möglichkeit für die Zuschauer, einen eventuell einflussreichen Anruf zu tätigen. Die Entscheidung zwischen Sonja und Orhan fiel letztendlich zu Gunsten von Orhan aus. Sonja hingegen muss diese unangenehme Überraschung des Abends hinnehmen und ihre Mitbewohner und die Zeit bei Big Brother hinter sich lassen. Alida begrüßte die blinde Sportschützin außerhalb des Hauses und fand ein paar tröstende Worte für sie.

Sonja machte sich anschließend auf den Weg ins Studio, wo Miriam derweil bereits Neuzugang Mc Fly in Empfang nahm. Mit der 28-jährigen Sportskanone plauderte sie ein wenig, um mehr über ihn zu erfahren. So brach der ehemalige Profi-Basketballer auch gleich auf in Richtung Haus und die gerade erst ausgeschiedene Sonja nahm seinen Platz bei Miriam auf der Couch ein. Sie berichtete über ihre Erfahrungen, die sie innerhalb des Formates sammeln konnte. Auch ihr blieb es natürlich nicht erspart, einen Giftpfeil zu verschießen. Diesmal nicht nur auf einen, sondern gleich auf vier Personen ihrer Wahl, die die nächste Woche in der Hölle verbringen müssen. Sie entschied sich für Sascha aus Berlin, Annina, Orhan und Geraldine. Diese vier Bewohner müssen nun zwar in der ungemütlichen Hölle verbleiben, allerdings hat einer von ihnen die Möglichkeit, im Verlauf der Woche durch die Anrufe der Zuschauer geschützt zu werden. Der geschützte Kandidat ist demnach von der Nominierung am kommenden Montag ausgeschlossen.
Annina und Sascha fanden sich daraufhin zu einem finalen Gespräch bei “Sexpertin” Erika im Matchraum ein und resümierten gemeinsam, wie sich ihre Beziehung in Zukunft weiterentwickeln soll. Neuzugang Mc Fly bezog daraufhin das Haus und wurde begeistert von seinen neuen Mitbewohnern empfangen und auch gleich mit zahlreichen Fragen bombardiert.
Geraldine traf es an ihrem heutigen Geburtstag besonders hart. Nicht genug, dass Knubbel sie zunächst zur Putzfee des Hauses erklärte und Sonja sie in die Hölle schickte – der Große Bruder bereitete ihr zu allem Übel zum Abschluss der Sendung auch noch in einen Alptraum der besonderen Art. Mit einem Bewohner ihrer Wahl sollte sie die kommende Nacht auf besonders gruselige Art mit allerlei Getier und anderen Überraschungen im Matchraum verbringen. Sie entschied sich für Marcel, dem jene Alptraumnacht noch aus der achten Staffel bekannt sein dürfte. Die Begeisterung hielt sich beim Anblick von Ratten, Schlangen und einer urplötzlich einbrechenden Dunkelheit entsprechend in Grenzen. So entschloss sich Marcel gar, im Stehen zu schlafen.
Im Verlauf der Nacht wird sich jedoch herausstellen, inwieweit sich die zwei mit ihren neuen “Mitbewohnern” anfreunden werden und ob sie überhaupt zum Schlafen kommen.
Wie wird sich der sportliche Neuzugang Mc Fly in der Gemeinschaft einleben und wie ergeht es den ausgewählten Höllenbewohnern bei klirrender Kälte unter freien Himmel? Wie immer wird BBfun.de über alle Geschehnisse rund um die beliebte Wohngemeinschaft ausführlich informieren.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.