in

Big Brother 2024: Aufgabe soll Tanja und Angela zusammenbringen, Streit bei Frauke und Marcus

Eine gemeinsame Herausforderung soll die Streithennen Angela und Tanja wieder zusammenbringen und darüber hinaus den Elektroherd wieder freispielen. Während die sich bei ihrer Aufgabe tatsächlich versöhnlich zeigen, knirscht es zwischen Marcus und Frauke.

Big Brother 2024 Vorschau
Foto: Seven.One

Werbung

Big Brother hat sich etwas Besonderes einfallen lassen, um zwischen den zerstrittenen Tanja und Angela zu vermitteln: eine gemeinsame Herausforderung. Container-Chef Marcus überbringt die Aufgabe: “Tanja und Angela, zwischen euch ging es in letzter Zeit heiß her. In der Küche jedoch sind seit gestern die Flammen erloschen. Jetzt ist Zusammenhalt gefragt. Ihr beide müsst ab sofort bis morgen um Mitternacht [also in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag] Hand in Hand gemeinsam verbringen.”

Big Brother 2024: Bringt Aufgabe die Versöhnung?

Wenn sie diese Prüfung bestehen, können sie für ihre Mitbewohner den Herd wieder in Betrieb nehmen. Ausnahmen von dieser Regel sind lediglich für das Duschen, Toilettenbesuche und die Nacht. Trotz anfänglicher Skepsis finden sich beide in der Situation zurecht und schlüpfen gemeinsam in einen großen pinken Handschuh. “Was haben die sich gedacht? Wir zwei Hitzköpfe? Aber es klappt gut, muss ich ganz ehrlich sagen. Du bist mir eine große Hilfe. Das geht ruck zuck, wenn Tanja an meiner Seite ist”, gesteht Angela mit einem Lachen.

Werbung

Big Brother 2024
Foto: Seven.One

Big Brother 2024: Streit zwischen Frauke und Marcus

Während Tanja und Angela vorübergehend einen Weg zur Harmonie finden, erleben Frauke und Marcus eine noch intensivere Auseinandersetzung. Ihre Beziehung schwankt zwischen innigen Momenten und heftigen Streits. ” Du sagst mir noch nicht mal, was ist! Wir hatten das Problem schon mal, dass hinter meinem Rücken etwas erzählt wurde. Du sagst, du klärst es mit mir und dann machst du wieder die gleiche Kindergartenkacke! Zum dritten Mal!”, beschwert sich Marcus lautstark.

Werbung

Frauke hingegen findet keine gemeinsame Gesprächsbasis mit ihm: “Reden bei Marcus sieht ja so aus, dass man erst mal den anderen auslacht, danach den anderen nachäfft und dann trotzdem hofft, dass der andere vollstes Verständnis für sein gesamtes Verhalten zeigt.”

Deine Meinung zählt!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meiste Stimmen
Inline-Kommentare
Alle Kommentare ansehen
Bertha23

Jochen und Melissa in der Stunde danach,, außerdem zu wenig Zeit im Normalos Fernsehen. Außerdem ist die Auswahl der Kandidaten grottig schlecht. Bis auf zwei drei gehören die alle…..ich sag’s lieber nicht, hier darf man ja nichts mehr sagen.

Rüdiger

Da gebe ich dir recht Bertha23. Einfach nur schlechte Menschen.