Header image

Klimawandel/Klimaschutz

Aktuelles Zeitgeschehen und Schlagzeilen aus der Presse sind hier genauso gut aufgehoben, wie die neuesten Meldungen aus der Yellow Press!

Forumsregeln

  • Für ein besseres Miteinander bitten wir dich, unsere Forenregeln zu beachten.
  • Verstößt ein Posting gegen unsere Regeln, antworte bitte nicht darauf, sondern nutze den Meldebutton.

Re: Klimawandel/Klimaschutz

von gippi » 27. Mär 2019, 17:13

meingott (27.03.2019, 15:01) hat geschrieben:Da hilft Leuten wie Dir nur eins: einfrieren und auftauen lassen, wenn jeder seinen wasserbetriebenen Taschenreaktor hat. :rofl: Oder eine Singularität im Backenzahn? :nixweiss: :rofl:


Und wann rechnest du damit?
Ich frag ja nur weil ich wissen will für wie lange ich einen Haus und Katzensitter bestellen muss :nagel:
Benutzeravatar
BBfun Inventar
BBfun Inventar
 
Registriert: 12. Apr 2015, 15:52
Weiblich

Werbung


Re: Klimawandel/Klimaschutz

von Rookie » 27. Mär 2019, 18:34

gippi

"Winräder töten viele Vögel und auch unmengen Insekten.
Wasserkraftwerke schädigen die Fischwelt.
Solarparks tragen zum Flächenverbrauch bei.

Schon sieht man das es bei jeder Art von Energiegewinnung auch negativfolgen gibt."


Nun ja...man könnte es theoretisch ganz einfach "oldschool" machen.
Antrieb durch ganz primitive mechanische Muskelkraft...

Arbeitslosigkeit > vorbei
Gesundheitsprobleme > nahezu vorbei, weil täglich "workout"
Energieversorgung > weniger effizient, da großteils durch menschliche Arbeitskraft, jedoch höhere "Motivation"

ODER........du verwendest technische Anleitungen und Maschinen aus dem vorigen Jahrhundert....nicht immer ganz so energieeffizient, aber für den Normalbürger völlig ausreichend...


http://survivalpress.org/Buecher/Handwe ... _4_13.html

Quelle: http://survivalpress.org
"Viele Arschlöcher wohnen in einem Haus zusammen....und man kann irgendwas gewinnen !"

- Jared "Evil" Hasselhoff
Benutzeravatar
BB Gott
BB Gott
 
Registriert: 20. Okt 2015, 19:23
Männlich

Re: Klimawandel/Klimaschutz

von meingott » 27. Mär 2019, 21:57

gippi (27.03.2019, 16:13) hat geschrieben:
Und wann rechnest du damit?
Ich frag ja nur weil ich wissen will für wie lange ich einen Haus und Katzensitter bestellen muss :nagel:

Du musst dich einloggen oder anmelden, um Bilder in diesem Thread zu sehen.
Quelle: https://hamburg.mitvergnuegen.com/2018/ ... en-koennen

2845
Benutzeravatar
Der einzig Wahre ...!
BBfun Elite
 
Registriert: 1. Mai 2011, 15:16
Keine Angabe/anderes

Re: Klimawandel/Klimaschutz

von gippi » 27. Mär 2019, 23:40

Rookie (27.03.2019, 17:34) hat geschrieben:gippi

"Winräder töten viele Vögel und auch unmengen Insekten.
Wasserkraftwerke schädigen die Fischwelt.
Solarparks tragen zum Flächenverbrauch bei.

Schon sieht man das es bei jeder Art von Energiegewinnung auch negativfolgen gibt."


Nun ja...man könnte es theoretisch ganz einfach "oldschool" machen.
Antrieb durch ganz primitive mechanische Muskelkraft...

Arbeitslosigkeit > vorbei
Gesundheitsprobleme > nahezu vorbei, weil täglich "workout"
Energieversorgung > weniger effizient, da großteils durch menschliche Arbeitskraft, jedoch höhere "Motivation"

ODER........du verwendest technische Anleitungen und Maschinen aus dem vorigen Jahrhundert....nicht immer ganz so energieeffizient, aber für den Normalbürger völlig ausreichend...


http://survivalpress.org/Buecher/Handwe ... _4_13.html

Quelle: http://survivalpress.org


Oder wir leben wie die Steinzeitmenschen.

Da währe nur immernoch das Energieproblem.
Wir würden nähmlich innerhalb einiger Wochen alle Wälder abgeholzt haben weil wir Feuerholz bräuchten.

Eigentlich wollte ich nur darauf aufnerksam machen das es immer jemanden geben wird der gegen diese oder Jene Art von Energiegewinnung Einwände vorbringen wird.

Keine einzige Methode ist perfekt. ;)
Benutzeravatar
BBfun Inventar
BBfun Inventar
 
Registriert: 12. Apr 2015, 15:52
Weiblich

Re: Klimawandel/Klimaschutz

von Stitchi » 28. Mär 2019, 16:54

Zitat meingott: "In NRW sieht es aus wie in Teilen Hollands"


Prima, dann freut sich die Tierwelt. So sieht ein Tier aus, das Bekanntschaft mit diesen Mörderrädern hatte!

Du musst dich einloggen oder anmelden, um Bilder in diesem Thread zu sehen.
Bild darf genutzt werden.
Benutzeravatar
Socke
Site Admin
 
Registriert: 1. Mai 2011, 10:37
Weiblich

Re: Klimawandel/Klimaschutz

von Stitchi » 30. Mär 2019, 14:52

Kommentar: Energiewende richtet größeren Schaden an als die Klimaveränderung

... Doch nichts ist uns zu teuer, wenn es um die Rettung unseres Planeten geht. Bis zum Jahr 2030 werden nach Erhebungen des Wirtschaftsrates insgesamt 400 Milliarden Euro für den guten Zweck der Energiewende lockergemacht. International betrachtet, ist diese Jahrtausendleistung völlig ohne Belang. Die so eingesparte Menge an CO2 entspricht nämlich der Ausstoßsteigerung in China innerhalb von drei Monaten.

Gleichzeitig sorgen unzureichende Stromnetze und fehlende Speichermöglichkeiten dafür, dass dieser gute Wille auch regional völlig nutzlos verpufft. Der Stromkunde zahlt mittlerweile dafür, dass andere Länder den von uns erzeugten Ökostrom abnehmen, um unsere eigenen Netze nicht zu überlasten. All das interessiert offensichtlich niemanden. Das ungeliebte Fracking der USA hat dort für CO2-Einsparungen gesorgt, die den Effekt in Europa um ein mehrfaches übertreffen.


https://www.focus.de/wissen/experten/fl ... Q5I4AzTLMk
Benutzeravatar
Socke
Site Admin
 
Registriert: 1. Mai 2011, 10:37
Weiblich

Re: Klimawandel/Klimaschutz

von meingott » 30. Mär 2019, 22:39

Ist das irgendwie Comedy oder so? Einfach mal kurz bei Google "Fracking Co2" eingeben oder diesen Beitrag lesen ... 2 Teile ...

https://meta.tagesschau.de/id/141288/e- ... nt-3780658
https://meta.tagesschau.de/id/141288/e- ... nt-3780678

Ach ja, ist ein Kommentar darüber, wie China gerade sein Busse von Diesel auf elektrisch umstellt!
Benutzeravatar
Der einzig Wahre ...!
BBfun Elite
 
Registriert: 1. Mai 2011, 15:16
Keine Angabe/anderes

Re: Klimawandel/Klimaschutz

von Stitchi » 31. Mär 2019, 00:19

Alle Seiten betrachten, bitte.....

Kein Land der Welt investiert so viel Geld in erneuerbare Energien wie China. 2017 flossen global rund 200 Milliarden US-Dollar in neue Solarzellen, Windparks, Wasserkraftwerke oder Biomasseanlagen – 45 Prozent davon in China. Das bringt Peking immer wieder großes Lob unter Klimaschützern ein.

Doch das ist nur die halbe Geschichte.
Ein neuer Report des Institute for Energy Economics and Financial Analysis (IEEFA) zeigt, dass China auch den weltweiten Ausbau von Kohlekraftwerken maßgeblich finanziert. Insgesamt werden derzeit Kohlekraftwerke mit einer Kapazität von 399 Gigawatt global gebaut oder geplant – die meisten davon in Bangladesch, Vietnam, Südafrika, Pakistan und Indonesien. Zum Vergleich: Die rund 150 Kohlekraftwerke in Deutschland haben eine Leistung von 45 Gigawatt.

China gießt in Sachen Klimawandel also Öl ins Feuer und löscht an anderer Stelle.

http://www.taz.de/!5564169/
Benutzeravatar
Socke
Site Admin
 
Registriert: 1. Mai 2011, 10:37
Weiblich

Re: Klimawandel/Klimaschutz

von meingott » 31. Mär 2019, 07:24

Die Chinesen planen und bauen die Dinger aber nicht, sie finanzieren sie "bloß". Dennoch sind die uns in Sachen regenerative Energien und Energiewende um Jahrzehnte voraus. Und die Amis fracken uns in Grund und Boden ... Btw. der "Experte" dieses o.a. Bericht aus dem Focus hat keine Ahnung von Umwelt! Immer mal vorher schauen, wer diese "Experten" sind!
Benutzeravatar
Der einzig Wahre ...!
BBfun Elite
 
Registriert: 1. Mai 2011, 15:16
Keine Angabe/anderes

Re: Klimawandel/Klimaschutz

von Stitchi » 31. Mär 2019, 13:42

Ich weiß ja, dass du nicht gerne andere Meinungen akzeptierst, gerade wenn es um den Klimaschutz geht. Elektroautos sind toll, Punkt. Kohlekraftwerke werden nicht gebaut, doch finanziert - natürlich aus purer Menschenfreundlichkeit. Experten taugen nichts wenn sie nicht eine Lobeshymne auf Elektroautos singen.

Aber vielleicht glaubst du ja dem Sprecher des Europäischen Instituts für Klima & Energie (EIKE), dem Physiker Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke etwas mehr oder hörst dir ihn zumindest mal an - natürlich wird dies in den Mainstream-Medien nicht breitgetreten, die konzentrieren sich lieber auf die Nervgöre Greta, denn die spricht so wie sie es haben möchten:


https://juergenfritz.com/2019/03/01/kli ... -9FQWu67vg
Benutzeravatar
Socke
Site Admin
 
Registriert: 1. Mai 2011, 10:37
Weiblich

Re: Klimawandel/Klimaschutz

von Rookie » 31. Mär 2019, 18:55

Das "Wasser(verschmutzungs)problem in China ist sogar noch viel schlimmer !

"...Auf Grund des jahrelangen sorglosem Umgang mit der Ressource Wasser hat die Volksrepublik China ein massives Problem der Wasserverschmutzung. Die Wasserinfrastruktur zur Wasseraufbereitung und Wasserversorgung ist wenn überhaupt vorhanden, dann noch ziemlich veraltet. Lichtblick an der Situation ist, dass die chinesische Zentralregierung dieses Problem erkannt hat und im aktuellem „Fünf-Jahres-Plan“ aus dem Jahr 2016 die Sicherung der Ressource Wasser und die dauerhafte und nachhaltige Wasserversorgung des Landes und der Bevölkerung zu einem der Hauptpunkte dieses Planes erkoren hat.

Es bleibt für das Land zu hoffen, dass es in Bezug auf die Wasserverschmutzung des Landes mit den Maßnahmen zur Reduktion der Wasserverschmutzung in China nicht schon zu spät ist. Immerhin gelangen aktuell noch ca. 75%-80% des Abwassers aus der Industrie, Landwirtschaft aber auch der privaten Haushalte ungefiltert und ungeklärt direkt über die Zuleitung in die Flüsse und Seen direkt in das Wasser. Wie das nationale Umweltministeriums China verlauten ließ, ist mehr als 50% des Trinkwasser so stark verunreinigt, dass es den nationalen Anforderungen an die Wasserqualität des Ministeriums nicht mehr entspricht. Ein Großteil des Abwassers gelangt ungefiltert in das Grundwasser. Da ca. 2/3 der chinesischen Bevölkerung ihr Trinkwasser aus Flüssen, Seen und Grundwasser bezieht und ca. 75% des Abwassers gerade in die Flüsse und Seen ungefiltert eingeleitet wird, braucht es keine Hellseherischen Fähigkeiten um auf das Grundproblem aufmerksam zu werden. Es ist dringend erforderlich, dass das produzierte Abwasser professionell geklärt und aufbereitet werden muss um eine landesweite Katastrophe zu vermeiden..."


Quelle: http://wasseraktien.de/wasser/wasser-in-china
"Viele Arschlöcher wohnen in einem Haus zusammen....und man kann irgendwas gewinnen !"

- Jared "Evil" Hasselhoff
Benutzeravatar
BB Gott
BB Gott
 
Registriert: 20. Okt 2015, 19:23
Männlich

Re: Klimawandel/Klimaschutz

von Stitchi » 1. Apr 2019, 20:31

"Erinnert sich noch jemand? In den 70-Jahren war sich die Mehrheit der zuständigen Wissenschaftler und die Medien einig, vor einer neuen Eiszeit zu stehen, weil die globalen Temperaturen zuvor gesunken waren.

Was aus der Rückschau von heute besonders auffällt: Die erwarteten Folgen glichen denen, die heute im Zusammenhang mit der Erderwärmung diskutiert werden, wie ein Ei dem anderen: Unbewohnbarkeit der Erde, Extremereignisse, Hurrikane, Dürren, Fluten, Hungerkrisen und andere Katastrophen, die CIA erwartete Klimakriege. Auch machte man den Menschen verantwortlich für den sich abzeichnenden Klimawandel."

https://www.welt.de/wissenschaft/umwelt ... 9Bx5iretV0
Benutzeravatar
Socke
Site Admin
 
Registriert: 1. Mai 2011, 10:37
Weiblich

Re: Klimawandel/Klimaschutz

von Stitchi » 2. Apr 2019, 13:58

Ich hab so gelacht, Spaß muss sein! :rofl: :rofl: :rofl:

Netzfund

"Eine Cocktailparty, unter den Gästen eine sehr amüsante Zahnärztin. Ihre drei Kinder – 14, 14 und 16 Jahre – hätten mit Greta Thunberg die Liebe zur Klimarettung entdeckt – was zu Dauerdiskussionen mit den Eltern über deren angeblich rücksichtslosen, klimaschädlichen Lebenswandel führte. Zwei Wochen sei es etwas mühsam gewesen, Türen hätten geknallt, Tränen, wütende Blicke des Nachwuchses ob der elterlichen Ignoranz. Nicht nur der Planet, auch das häusliche Klima stand auf der Kippe.

Aber nun sei alles gut, man habe sich den Wünschen des Nachwuchses gebeugt. Daher sei Fleisch, weil in der Produktion klimaschädlich, aus dem Speiseplan gestrichen, ebenso die bei den Kindern sehr beliebten Avocados. Zu weite Transportwege, grauenhafte CO2-Bilanz. Man ernähre sich jetzt vornehmlich regional, also auf der Basis von Kartoffeln, Möhren, Eiern, Salat. Bei Obst sei die Lage etwas schwierig, denn natürlich entfielen Bananen, Orangen oder Kiwi; aber Äpfel würden auch schmecken. Die früher übliche Pizza zum ‘Tatort’ per Bringdienst sei gestrichen, selbstverständlich auch Häagen Dazs. Und sie selbst könne nun länger im Bett bleiben: Der morgendliche Fahrdienst wurde eingestellt.

Noch machten die Kinder gute Miene; aber es gäbe erste Auflösungserscheinungen. Der Älteste wurde bei McDonalds mit einem Double-Burger gesichtet, die Zwillinge seien auffällig oft zum Mittagessen bei Freundinnen. Und die Ankündigung des Vaters, man werde im Sommer nicht wie geplant mit dem Wohnmobil durch Kanada reisen, es sei schließlich auch an der Ostsee schön, führte zu einem heulenden Abgang ins Kinderzimmer.

Gegenüber Greta Thunberg empfinde sie große Dankbarkeit. Keine Chauffeurdienste mehr, viel weniger Kocherei, und selten habe sie so viel gelacht wie bei den wöchentlichen Treffen im Steakhaus, wenn sie und ihr Mann besprächen, mit welchen neuen Ideen des privaten Klimaschutzes sie ihre Kinder quälen könnten. Deren bedingungslose Kapitulation, so die fröhliche Mama, sei nur noch eine Frage von Tagen."
Benutzeravatar
Socke
Site Admin
 
Registriert: 1. Mai 2011, 10:37
Weiblich

Re: Klimawandel/Klimaschutz

von meingott » 2. Apr 2019, 23:02

:biglol: :lachen:
Benutzeravatar
Der einzig Wahre ...!
BBfun Elite
 
Registriert: 1. Mai 2011, 15:16
Keine Angabe/anderes

Re: Klimawandel/Klimaschutz

von gippi » 3. Apr 2019, 11:27

:lachklopfer: :lachklopfer: :lachklopfer:
Benutzeravatar
BBfun Inventar
BBfun Inventar
 
Registriert: 12. Apr 2015, 15:52
Weiblich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste