Header image

Islam allgemein - positiv und kritisch

Aktuelles Zeitgeschehen und Schlagzeilen aus der Presse sind hier genauso gut aufgehoben, wie die neuesten Meldungen aus der Yellow Press!

Forumsregeln

  • Für ein besseres Miteinander bitten wir dich, unsere Forenregeln zu beachten.
  • Verstößt ein Posting gegen unsere Regeln, antworte bitte nicht darauf, sondern nutze den Meldebutton.

Re: Islam allgemein - positiv und kritisch

von GentleGiant » 16. Jul 2016, 21:32

Stitchi (16.07.2016, 21:58) hat geschrieben:Du bist so süß, das erinnert mich an Zeiten im alten BBfun-Forum als du in einem längst geschlossenen Thread warst, als wir schon zehn Seiten im neuen Thread geschrieben hatten :rofl: :rofl:

muslime-und-islam-positiv-thread-t11672.html#p922823


Na und? :nixweiss:

Was willst du damit sagen? Der 1. Versuch hat ja schon einen leeren Thread eingebracht, warum sollte hier mehr Positives zu Tage treten? :nixweiss:

Ausserdem habe ich eine Meinung kund getan. Du kannst auch einen Christentum Positiv Fred eröffnen, und nichts Positives finden. 2000 Jahre Verbrechen, Massenmord, Völkermord, Verbrechen an Frauen, Andersdenkenden und -lebenden, Land- und Thronraub, Geschichts- und Dokumentenfälschung usw. Es gibt kein Kapitalverbrechen, das noch nicht im Namen Gottes, jesu oder Maria begangen worden wäre oder z.B. von Evangelikalen begangen wird.

Es gibt auch absolut nichts Ethisches, was Atheisten schlechter machen würden, Atheisten morden, rauben und vergewaltigen eher weniger als Christen, fangen auch keine Glaubenskriege an, und brauchen keine göttlichen Gebote ala "Du sollst nicht töten", von einem Gott, der Menschheiten ersäuft und verbrennt, Kinder ermordet, und Mordbefehle erteilt!

Wirs sind nur 600 Jahre weiter, und der Staat hat jetzt die Übermacht, Gott sei Dank!
"Vada a bordo! CAZZO!" (Gregorio De Falco) Bild
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben." (Bertrand Russell)
"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." (Mahatma Gandhi)
"Die Kanzlerin Merkel hat so wenig Rückgrat, dass sie sich selbst am Arsch lecken kann!" (Volker Pispers)
Benutzeravatar
Gefahrensucher
BB Gott
 
Registriert: 1. Mai 2011, 18:24
Wohnort: Millionendorf
Keine Angabe/anderes

Werbung


Re: Islam allgemein - positiv und kritisch

von Stitchi » 16. Jul 2016, 21:43

Du weißt, dass ich selbst Atheistin bin. Du hast den Unterschied doch selbst angesprochen - es ist jahrhunderte her, seit die Christen und andere Religionen sich auf die Bibel oder sonstige "Dokumente" berufen haben und danach leben - sie sehen es als das was es ist, eine Märchenbuch. Nicht so die Moslems, sie tun das heute noch und beten ihren Propheten an und befolgen seine "Gesetze"... Du solltest wirklich mal auf Portale wie Facebook schnüffeln gehen und schauen, was die ablassen und wie ungefestigte Menschen drauf anspringen. Vielleicht erkennst du dann die Gefahr, die real und heute von dieser Religion ausgeht.

Nebenbei: Es gibt viele klar denkende und gläubige Moslems die sagen, dass wir einen großen Fehler machen, die Gesinnung zu unterschätzen und uns bitten, ihnen zu helfen.

Wenn Quellen, Statements oder sonstwas gewünscht werden, ich kann sie liefern und zwar aus guten Quellen - sprich... eigene Aussagen auf eigenen Seiten auf Facebook - nicht nachgeschrieben und frei interpretiert von Plattformen.
Benutzeravatar
Socke
BBfun Elite
 
Registriert: 1. Mai 2011, 09:37
Weiblich

Re: Islam allgemein - positiv und kritisch

von Rookie » 16. Jul 2016, 21:55

Hi !

Also es kommt doch immer darauf an, wie sehr man eine Religion als Maßstab nimmt.
Jeder vernünftige Mensch nimmt das was nützlich und sinnvoll ist, und lässt den Rest (z.B die Dinge die zu assozialem Handeln, Mord,..e.t.c aufrufen) weg. Das hat nicht nur was mit Religion, sondern was mit gesundem Menschenverstand zu tun.
Benutzeravatar
BB Gott
BB Gott
 
Registriert: 20. Okt 2015, 18:23
Männlich

Re: Islam allgemein - positiv und kritisch

von gippi » 16. Jul 2016, 22:12

GentleGiant (16.07.2016, 21:55) hat geschrieben:Haben wir hier nicht schon einen Islam positiv Fred, der so gut wie leer geblieben ist? :kopfkratz:

Also ich finde grundsätzlich jede monotheistische Religion, die ein Elitedenken schafft, und zwingend radikale Strömungen hervorbringt, gleich scheiße, da mache ich keinen Unterschied... :tztz:


:abklatsch:
Jedwede Religion an die mehr als drei Menschen glauben schaft eine art von Ausgrenzung und Elitedenken.
Deswegen lehne ich jede Art davon ab :ja:
Benutzeravatar
BB Gott
BB Gott
 
Registriert: 12. Apr 2015, 14:52
Weiblich

Re: Islam allgemein - positiv und kritisch

von GentleGiant » 16. Jul 2016, 22:27

Rookie (16.07.2016, 22:55) hat geschrieben:Hi !

Also es kommt doch immer darauf an, wie sehr man eine Religion als Maßstab nimmt.
Jeder vernünftige Mensch nimmt das was nützlich und sinnvoll ist, und lässt den Rest (z.B die Dinge die zu assozialem Handeln, Mord,..e.t.c aufrufen) weg. Das hat nicht nur was mit Religion, sondern was mit gesundem Menschenverstand zu tun.


Und wozu brauche ich dann generell irgendeine Religion?

Die weltlichen Gesetze sind wesentlich besser, moralischer, gerechter und unvoreingenommen. Und bitte nicht anfangen mit "aber wer reich ist..." usw.

Um zu wissen, dass ich niemanden ermorden darf, brauche ich doch keine göttliche Anweisung, vor allem, wenn der Gott der größte Massenmörder aller Zeiten ist.

Und du vergisst, dass es immer mehr "unvernünftige" Menschen gibt, die fanatische Religiosität immer mehr zunimmt, die Menschheit immer dümmer und bösartiger wird.
Was fällt den primitiv-dummen Deutschen, z.B. AfD-Wählern, als Antwort dazu ein? Selbst religiöser werden! :kopfpatsch:

Wie schön wäre eine Welt ohne Religion... :schmacht:

Und nix gegen Philosophien oder Naturreligionen, wie Bhuddismus oder Shintoismus!
"Vada a bordo! CAZZO!" (Gregorio De Falco) Bild
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben." (Bertrand Russell)
"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." (Mahatma Gandhi)
"Die Kanzlerin Merkel hat so wenig Rückgrat, dass sie sich selbst am Arsch lecken kann!" (Volker Pispers)
Benutzeravatar
Gefahrensucher
BB Gott
 
Registriert: 1. Mai 2011, 18:24
Wohnort: Millionendorf
Keine Angabe/anderes

Re: Islam allgemein - positiv und kritisch

von GentleGiant » 16. Jul 2016, 22:34

Stitchi (16.07.2016, 22:43) hat geschrieben:Du weißt, dass ich selbst Atheistin bin. Du hast den Unterschied doch selbst angesprochen - es ist jahrhunderte her, seit die Christen und andere Religionen sich auf die Bibel oder sonstige "Dokumente" berufen haben und danach leben - sie sehen es als das was es ist, eine Märchenbuch. Nicht so die Moslems, sie tun das heute noch und beten ihren Propheten an und befolgen seine "Gesetze"... Du solltest wirklich mal auf Portale wie Facebook schnüffeln gehen und schauen, was die ablassen und wie ungefestigte Menschen drauf anspringen. Vielleicht erkennst du dann die Gefahr, die real und heute von dieser Religion ausgeht.

Nebenbei: Es gibt viele klar denkende und gläubige Moslems die sagen, dass wir einen großen Fehler machen, die Gesinnung zu unterschätzen und uns bitten, ihnen zu helfen.

Wenn Quellen, Statements oder sonstwas gewünscht werden, ich kann sie liefern und zwar aus guten Quellen - sprich... eigene Aussagen auf eigenen Seiten auf Facebook - nicht nachgeschrieben und frei interpretiert von Plattformen.


Ich werde meine kostbare Zeit nicht verschwenden um den brülldummen und bösartigen Hirnschiß von Nazischweinen und religiösen Irren zu lesen. :aechz:

Aber gute Quellen kannst du doch generell rein stellen, wenn sie lesenswert sind. Am besten an den Anfang dieses Freds, sofern es technisch möglich ist.
"Vada a bordo! CAZZO!" (Gregorio De Falco) Bild
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben." (Bertrand Russell)
"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." (Mahatma Gandhi)
"Die Kanzlerin Merkel hat so wenig Rückgrat, dass sie sich selbst am Arsch lecken kann!" (Volker Pispers)
Benutzeravatar
Gefahrensucher
BB Gott
 
Registriert: 1. Mai 2011, 18:24
Wohnort: Millionendorf
Keine Angabe/anderes

Re: Islam allgemein - positiv und kritisch

von Stitchi » 16. Jul 2016, 22:35

GentleGiant (16.07.2016, 23:27) hat geschrieben:Was fällt den primitiv-dummen Deutschen, z.B. AfD-Wählern, als Antwort dazu ein? Selbst religiöser werden! :kopfpatsch:



Das ist mir neu.... gerade die AfD- Wähler haben Angst vor einer "Islamisierung".
Benutzeravatar
Socke
BBfun Elite
 
Registriert: 1. Mai 2011, 09:37
Weiblich

Re: Islam allgemein - positiv und kritisch

von Stitchi » 16. Jul 2016, 22:38

GentleGiant (16.07.2016, 23:34) hat geschrieben:
Ich werde meine kostbare Zeit nicht verschwenden um den brülldummen und bösartigen Hirnschiß von Nazischweinen und religiösen Irren zu lesen. :aechz:

Aber gute Quellen kannst du doch generell rein stellen, wenn sie lesenswert sind. Am besten an den Anfang dieses Freds, sofern es technisch möglich ist.

Du solltest besser lesen - ich sprach von Leuten, die junge und dumme, ungefestigte Jugendliche für den IS rekrutieren wollen.
Benutzeravatar
Socke
BBfun Elite
 
Registriert: 1. Mai 2011, 09:37
Weiblich

Re: Islam allgemein - positiv und kritisch

von GentleGiant » 16. Jul 2016, 22:52

Stitchi (16.07.2016, 23:38) hat geschrieben:Du solltest besser lesen - ich sprach von Leuten, die junge und dumme, ungefestigte Jugendliche für den IS rekrutieren wollen.


Du solltest besser lesen, ich habe die religiösen Irren genannt. :prof:

Wie komme ich dazu, auf IS-Seiten zu lesen? Ich weiß, dass alles gelogen ist, alle Schwerstkriminelle sind, also befasse ich mich NULL damit!
Außerdem hängt der Verfassungsschutz da rum, ich bin doch nicht blöd...
"Vada a bordo! CAZZO!" (Gregorio De Falco) Bild
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben." (Bertrand Russell)
"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." (Mahatma Gandhi)
"Die Kanzlerin Merkel hat so wenig Rückgrat, dass sie sich selbst am Arsch lecken kann!" (Volker Pispers)
Benutzeravatar
Gefahrensucher
BB Gott
 
Registriert: 1. Mai 2011, 18:24
Wohnort: Millionendorf
Keine Angabe/anderes

Re: Islam allgemein - positiv und kritisch

von Stitchi » 16. Jul 2016, 23:02

GentleGiant (16.07.2016, 23:52) hat geschrieben:
Du solltest besser lesen, ich habe die religiösen Irren genannt. :prof:

Wie komme ich dazu, auf IS-Seiten zu lesen? Ich weiß, dass alles gelogen ist, alle Schwerstkriminelle sind, also befasse ich mich NULL damit!
Außerdem hängt der Verfassungsschutz da rum, ich bin doch nicht blöd...


Genau das sehe ich persönlich als Fehler an... wenn man sieht und weiß was die vorhaben, dann ist man einen Schritt voraus und du kennst FB nicht... die schreiben vollkommen öffentlich, da kann jeder lesen... du brauchst dich nicht zu outen. Wenn sie zu krass werden, dann schließt FB die Seite und am nächsten Tag sind sie mit leicht veränderter "Überschrift" wieder da. Die Salafisten sind vollkommen schmerzbefreit und es ist unfassbar, wieviele Jugendliche darauf anspringen.
Benutzeravatar
Socke
BBfun Elite
 
Registriert: 1. Mai 2011, 09:37
Weiblich

Re: Islam allgemein - positiv und kritisch

von GentleGiant » 16. Jul 2016, 23:12

Stitchi (16.07.2016, 23:35) hat geschrieben:
Das ist mir neu.... gerade die AfD- Wähler haben Angst vor einer "Islamisierung".


Schön, dass du was Neues gelernt hast! :yes:

Dass die AfD-Wähler nicht "islamisch" religiöser werden, sollte wohl klar sein, ich rede von vermehrter christlicher Religiosität!
Dafür spricht das mittelalterliche Parteiprogramm, wenn man die rechtsradikalen und Reichen-freundlichen Teile zur Seite legt, und das Blödgebrülle von "christlich-abendländischen Werten" auf der Straße .

Schön langsam gefällts mir in Deutschland nicht mehr wirklich, in Bayern gehts noch, die Brauchtumskasperl hier kann man ertragen, aber mir hat früher das heiter-skurrile Bild des Deutschen gefallen, das Sommermärchen, der weltoffene, gastfreundliche Deutsche, der Gartenzwerge hat, Birkenstock trägt, Liegen mit Handtüchern belegt und stolz auf Philosophen und Grundgesetz ist.

Leider zerstört eine Minderheit von ewig gestrigen und geistig behinderten Nazischweinen das angenehme Bild meines Geburtslandes.

Scheiß Religion, scheiß Nationalismus! Eine menschliche, nicht wirtschaftliche, EU war die Lösung, und jetzt zerstören Nazi- und Religionsschweine dieses großartige, wenn auch noch unvollendete, Konstrukt! :kopfschüttel:
"Vada a bordo! CAZZO!" (Gregorio De Falco) Bild
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben." (Bertrand Russell)
"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." (Mahatma Gandhi)
"Die Kanzlerin Merkel hat so wenig Rückgrat, dass sie sich selbst am Arsch lecken kann!" (Volker Pispers)
Benutzeravatar
Gefahrensucher
BB Gott
 
Registriert: 1. Mai 2011, 18:24
Wohnort: Millionendorf
Keine Angabe/anderes

Re: Islam allgemein - positiv und kritisch

von GentleGiant » 16. Jul 2016, 23:26

Stitchi (17.07.2016, 00:02) hat geschrieben:
Genau das sehe ich persönlich als Fehler an... wenn man sieht und weiß was die vorhaben, dann ist man einen Schritt voraus und du kennst FB nicht... die schreiben vollkommen öffentlich, da kann jeder lesen... du brauchst dich nicht zu outen. Wenn sie zu krass werden, dann schließt FB die Seite und am nächsten Tag sind sie mit leicht veränderter "Überschrift" wieder da. Die Salafisten sind vollkommen schmerzbefreit und es ist unfassbar, wieviele Jugendliche darauf anspringen.


Wer sieht und weiß denn heute noch nicht, was die vorhaben? :nixweiss:
Seit 2014 hats ja jeder mitbekommen. Nein, ich will dieses Dreckspack nicht sehen und hören!

Ich habe mich jahrzehntelang mit Religionen befasst, weil eigene düstere Erfahrungen, das Böse habe ich zur Genüge mitbekommen, ich kenne Fanatiker aus christlichen Kreisen.
Da schau ich doch lieber, wie oben erwähnt, zu Bhuddisten oder Shintoisten, ausserdem ist bei mir in der nähe eine Hare Krishna Gemeinde.
Nicht mein Ding, aber die Leute sind echt schwer in Ordnung, sind einfach Hinduisten, aber keine Fanatiker.
"Vada a bordo! CAZZO!" (Gregorio De Falco) Bild
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben." (Bertrand Russell)
"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." (Mahatma Gandhi)
"Die Kanzlerin Merkel hat so wenig Rückgrat, dass sie sich selbst am Arsch lecken kann!" (Volker Pispers)
Benutzeravatar
Gefahrensucher
BB Gott
 
Registriert: 1. Mai 2011, 18:24
Wohnort: Millionendorf
Keine Angabe/anderes

Re: Islam allgemein - positiv und kritisch

von Stitchi » 16. Jul 2016, 23:29

Brauchtumskasperl brauch ich auch nicht. doch dein Fokus ist falsch...

Am Anfang war eine unglaubliche Willkommenskultur - in Bayern und in vielen anderen Bundesländern. Wann hörte die auf? Spätestens nach Köln und vielen anderen Ereignissen. Komm mir nun nicht mit Einzelfällen, das sind sie längst nicht mehr.

Die Menschen (ich inbegriffen) haben Angst, dass das Alltag wird.

Polizei wird angegriffen, Forderungen am laufenden Band (Gebetsräume in Unis), Grabschereien, Nichtahndungen bei Schwarzfahrereien - während alte Leute kaum Geld haben zum Arzt zu kommen. In Freibädern kann man mit Burka ins Wasser- Buben werden aus dem Wasser geworfen, weil die Hosen zu lang sind. Diebstähle in Läden werden nicht mehr aufgenommen, denn das überfordert die Justiz, Abschiebungen finden nicht statt usw. usf. Wunderst du dich wirklich , dass die Stimmung kippt? Mach nicht die Afdler verantworlich, mach die Regierung verantwortlich - wenn die Gerechtigkeit schaffen, dann ist das Problem gelöst - GLEICHES RECHT FÜR ALLE! Das ist im Moment nicht so.

Mein Lösungsvorschlag: Klare Regeln für alle, keine Kompromisse, keine Sonderreglungen für jegliche Religionsgemeinschaften.


Ach ja, denkst du, dass kopftuchtragende Frauen in einen europäischen Arbeitsmarkt integriert werden können? Nein, sie werden immer auf Staatskosten leben.. das kannst du dir schönreden wie du willst - sie werden nicht eingestellt - vielleicht erzwungen im öffentlichen Dienst, nicht in der freien Marktwirtschaft-außer vielleich im Reinigungsdienst.

Und noch was... nicht jeder kritischee Mensch ist ein Nazi... man sollte das Wort Nazi mal überdenken. Was machten Nazis eigentlich?
Benutzeravatar
Socke
BBfun Elite
 
Registriert: 1. Mai 2011, 09:37
Weiblich

Re: Islam allgemein - positiv und kritisch

von GentleGiant » 16. Jul 2016, 23:52

Stitchi (17.07.2016, 00:29) hat geschrieben:Brauchtumskasperl brauch ich auch nicht. doch dein Fokus ist falsch...

Am Anfang war eine unglaubliche Willkommenskultur - in Bayern und in vielen anderen Bundesländern. Wann hörte die auf? Spätestens nach Köln und vielen anderen Ereignissen. Komm mir nun nicht mit Einzelfällen, das sind sie längst nicht mehr.

Die Menschen (ich inbegriffen) haben Angst, dass das Alltag wird.

Polizei wird angegriffen, Forderungen am laufenden Band (Gebetsräume in Unis), Grabschereien, Nichtahndungen bei Schwarzfahrereien - während alte Leute kaum Geld haben zum Arzt zu kommen. In Freibädern kann man mit Burka ins Wasser- Buben werden aus dem Wasser geworfen, weil die Hosen zu lang sind. Diebstähle in Läden werden nicht mehr aufgenommen, denn das überfordert die Justiz, Abschiebungen finden nicht statt usw. usf. Wunderst du dich wirklich , dass die Stimmung kippt? Mach nicht die Afdler verantworlich, mach die Regierung verantwortlich - wenn die Gerechtigkeit schaffen, dann ist das Problem gelöst - GLEICHES RECHT FÜR ALLE! Das ist im Moment nicht so.

Mein Lösungsvorschlag: Klare Regeln für alle, keine Kompromisse, keine Sonderreglungen für jegliche Religionsgemeinschaften.


Ach ja, denkst du, dass kopftuchtragende Frauen in einen europäischen Arbeitsmarkt integriert werden können? Nein, sie werden immer auf Staatskosten leben.. das kannst du dir schönreden wie du willst - sie werden nicht eingestellt - vielleicht erzwungen im öffentlichen Dienst, nicht in der freien Marktwirtschaft-außer vielleich im Reinigungsdienst.

Und noch was... nicht jeder kritischee Mensch ist ein Nazi... man sollte das Wort Nazi mal überdenken. Was machten Nazis eigentlich?


Scheinbar hat du nicht wirklich gemerkt, von was ich geredet habe... :nixweiss:

Ich rede nicht von den letzten eineinhalb Jahren, sondern vom Bild, das der Deutsche früher abgegeben hat.

Selbst in meinem Bekanntenkreis muss ich immer mehr feststellen, dass sich Leute, die ich für intelligent und weltoffen gehalten habe, zu AfD-Parolen blökenden Brüllaffen verwandeln.
Und zwar ohne wirkliches Argument.

Und hör mir mit einer Nazi-Diskussion auf... Jeder, den du früher zu Recht als Nazi bezeichnet hast, ist jetzt ein "besorgter Bürger", der jetzt noch mal was sagen darf.

Ich sitze nicht angstbibbernd in meiner Wohnung, weil da "Fremde" sind, oder mir ein AfD-Schwätzer seine Meinung aufdrücken will.

Ich bevorzuge es, selbst zu denken, und das nicht andere für mich erledigen zu lassen!

Deswegen klatsche ich sicher nicht Beifall, wenn hier einer ankommt, und dass die Merkel einen Vollschuss hat, wusste ich schon, bevor sie, mal wieder ohne jede Absprache mit dem Bundestag, wie beim Atomausstieg, die ganze Welt zu uns gerufen hat.

Ich habe das Gefühl, sie wollte bewußt, dass sich Deutschland ins Mittelalter zuruckbewegt... mit allen Mitteln...
"Vada a bordo! CAZZO!" (Gregorio De Falco) Bild
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben." (Bertrand Russell)
"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." (Mahatma Gandhi)
"Die Kanzlerin Merkel hat so wenig Rückgrat, dass sie sich selbst am Arsch lecken kann!" (Volker Pispers)
Benutzeravatar
Gefahrensucher
BB Gott
 
Registriert: 1. Mai 2011, 18:24
Wohnort: Millionendorf
Keine Angabe/anderes

Re: Islam allgemein - positiv und kritisch

von Stitchi » 17. Jul 2016, 00:06

Okay, anscheinend haben wir aneinander vorbei geredet - was du aber nun sagtest unterscheib ich mit einer kleinen, aber nicht erwähnenswerten Einschränkung.
Benutzeravatar
Socke
BBfun Elite
 
Registriert: 1. Mai 2011, 09:37
Weiblich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste