Header image

Promi Big Brother Video

Jürgen Trovato wurde als Kind misshandelt: Emotionale Beichte von Ehefrau bringt auch Tochter zum Weinen

Jürgen Trovato eckt mit seinem Verhalten immer wieder bei seinen Mitbewohnern an. Wie seine Ehefrau Marta verriet, könnte das an seiner schwierigen Vergangenheit liegen. Jürgen wurde als Kind nämlich misshandelt.


Promi Big Brother 2019: Warum eckt Jürgen Trovato so oft bei seinen Mitbewohnern an?

Jürgen Trovato gehört sicher zu den kontroversesten Kandidaten von Promi Big Brother 2019. Immer wieder eckt er bei seinen Mitbewohnern an, zuletzt unter anderem durch den Abbruch eines Live-Matches. Zu dem ging er, obwohl die Bewohner ihm wegen seiner Höhenangst davon abgeraten haben. Aber auch die Zuschauer verärgert Jürgen Trovato regelmäßig, beispielsweise mit seiner schwulenfeindlichen Ausdrucksweise.

Doch auch Jürgen selbst hat es nicht leicht. Promi Big Brother 2019 scheint ihm immer mehr emotional zu schaffen zu machen. Nun war seine Ehefrau Marta Trovato zu Gast in der Late Night-Show auf sixx, um über ihren Ehemann zu sprechen. Im Gespräch mit Melissa Kahlaj erklärte sie, dass Jürgens Kummer auch sie selbst traurig mache. Dabei sehe sie schon, dass sich Jürgen in die Gruppe integrieren möchte, auch wenn das nicht immer vom Erfolg gekrönt sei.

Geständnis von Marta: Jürgen wurde als Kind misshandelt

Besonders schockierend dürfte dabei Martas Beichte aus Jürgens traumatischer Kindheit gewesen sein. Von seinen leiblichen Eltern hatte der TV-Detektiv nie Liebe erfahren und wurde im Alter von gerade einmal drei Jahren in ein Pflegeheim abgeschoben. Dabei wurde er auch von seinem Bruder getrennt, so dass sie sich 30 Jahre lang nicht gesehen haben. Auch im Heim ging es ihm nicht besser als bei der eigenen Familie. Dort wurde er nämlich geschlagen!

Bislang hatte Jürgen Trovato niemandem davon erzählt und auch seiner Frau konnte er sich nur schwer anvertrauen. „Schatz, ich kann keine Liebe geben, das habe ich selber nie bekommen“, habe Jürgen vor Beginn seines Geständnisses gesagt. Erst als sie ihm Liebe gezeigt und eigene Kinder mit ihm gezeugt hat, habe er sich geöffnet.

Mit dieser emotionalen Geschichte berührte Marta insbesondere ihre Tochter Sharon, die während des Interviews in Tränen ausbricht. Doch auch die beiden Late Night-Moderatoren Jochen Bendel und Melissa Khalaj, die sonst nie um einen Scherz und eine Lästerei verlegen sind, mussten angesichts dieser traurigen Enthüllung erst einmal schlucken. Melissa vermutete zudem, dass in den Misshandlungen während seiner Kindheit ein Grund für Jürgens provokantes Verhalten im Zeltlager ist.

Kommentare

Teilen, Bewerten & mehr Videos!

Gefällt dir das Video? Teile es in den sozialen Netzwerken!