Promis unter Palmen 2020
Promis unter Palmen Desiree Nick

© Sat.1/Richard Hübner

Promis unter Palmen: So fies lästert Désirée Nick über die Teilnehmer

Mit Promis unter Palmen startet Sat.1 heute Abend um 20:15 Uhr eine neue Reality-Show, in der zehn prominente Kandidaten für Geld fast alles tun. Unter den Palmen Thailands kämpfen sie in diversen Spiel- und Nominierungsrunden um den Gewinn von 100.000 Euro. Hier erfahrt ihr, welche Aktionen in der ersten Folge geplant sind.

Promis unter Palmen: Trailer verspricht Krawall

Doch die Stars kämpfen nicht nur unter Palmen um den Hauptpreis, sondern bringen sich auch gegenseitig ordentlich auf die Palme. Wie ein Trailer zur neuen Show zeigt, wird bei Promis unter Palmen verbal ordentlich ausgeteilt.

Promis unter Palmen Teilnehmer: Désirée Nick teilt aus

Das liegt sich auch daran, dass Sat.1 mit Désirée Nick „die spitzeste Zunge der Nation“ für die Show verpflichtet hat. Schon im Dschungelcamp und bei Promi Big Brother zeigte „La Nick“, dass sie ohne Rücksicht auf Gefühle austeilt. Bei Promis unter Palmen ist das nicht anders.

Promis unter Palmen: Das sagt Désirée Nick…

  • über Eva Benetatou: „Eva ist ein Püppchen – aber für ein richtiges Püppchen ist sie nicht hübsch genug. Für mein Empfinden ist sie recht banal.“
  • …über Bastian Yotta: „Er ist ein Großmaul. Man merkt beim Yotta, dass er nie in einem Teamsport war. Der Yotta könnte bei mir in die Lehre gehen.“
  • …über Claudia Obert: „Wenn man sie als Highsociety-Lady bezeichnet, liegt man 100 Prozent daneben. Das ist sie nun wirklich nicht. Sie ist eine anstrengende Person.“
  • …über Carina Spack: „Auf den ersten Blick finde ich sie ein bisschen billig.“
  • …über Janine Pink: „Ich finde es doll, dass die zu ihrem Dialekt steht. Ich glaube, die ist ganz schön ausgekocht.“
  • …über Matthias Mangiapane: „Er ist unterhaltsam. Ich glaube aber, dass er auch wirklich eine Bitch werden kann. Die Haare trägt er wie Kim Jong Un.“
  • …über Ronald Schill: Er war Innensenator und zweiter Bürgermeister der Hansestadt Hamburg und fristet nun sein Dasein in einer brasilianischen Favela unter mehr oder minder Kriminellen – da muss man ja mit allen Wassern gewaschen sein.“
  • …über Ennesto Monté: Lachen konnte ich mit Ennesto, weil er so herrlich abgefucked ist. Mit solchen Leuten komme ich immer klar.
  • …über Tobi Wegener: „Er hat ein sehr angenehmes Wesen. Ich habe immer zu ihm gesagt: ‚Tobi, wenn ich doch nur drei Wochen jünger wäre.‘”

Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche alternativ unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt dort  8 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.