TV-News

© Pixabay / User: StockSnap

Christmas-Programm jetzt im TV: So stimmen uns unsere Lieblingssoaps auf Weihnachten ein

Es weihnachtet sehr, das ist nicht nur in den Supermärkten kaum zu übersehen. Seit Wochen stehen Lebkuchen und Schokonikoläuse in den Läden und auch die meisten Weihnachtsmärkte und Glühweinstände haben schon wieder geöffnet. Wie unsere Lieblings-Soapstars Weihnachten verbringen, können wir vielfach schon jetzt im TV sehen, denn die klassischen Daily-Formate sind ihrer Zeit meist ein bisschen voraus. Schauen wir doch mal, an welchem Set es schon so richtig weihnachtet.

Mit unseren Daily-Soap-Helden erleben wir so etwas wie Alltag, wenn auch ein Alltag, der aus dem Drehbuch kommt. Klar gehören neben Liebe und Lust und kleineren und größeren Tragödien auch Feiertage und saisonale Feste dazu. In der Weihnachtszeit dürfen heißer Glühwein, Weihnachtsmarkstimmung und die üblichen Krisen rund um den Feiertagstrubel deshalb auch bei Unter Uns, GZSZ und Alles Was Zählt nicht fehlen.

Für die Stars bedeutet das allerdings, dass sie meist schon Wochen vor dem Fest zumindest für die Kamera ist Festlaune kommen müssen. Die Szenen auf dem Weihnachtsmarkt und unter dem Tannenbaum werden nämlich oft schon im Oktober gedreht, damit in der Adventszeit für die Fans alles stilecht im Kasten ist. Da muss in der winterlichen Kälte gebibbert werden, auch wenn eigentlich vielleicht noch traumhaftes Herbstwetter ist. Und wer hat im Oktober schon die Muße, einen Tannenbaum zu schmücken und das Festtagsmenü zu planen. Und trotzdem steht da an fast jedem Set plötzlich ein kompletter Weihnachtsmarkt, mit festlich geschmückten Buden, bunten Lichterketten und natürlich jeder Menge Glühwein und Leckereien.

Schließlich es ja wirklich kein Geheimnis: Was wir jetzt im TV sehen, ist für die Soapstars schon längst Vergangenheit. Der ganze Weihnachtszauber am Set verschwindet schon wieder in der Kiste, wenn wir zu Hause gerade erst die Adventskerzen aufstellen. Ein bisschen vom goldenen Weihnachtszauber nimmt das den Darstellern natürlich schon, wenn die Vorfreude auf das Fest schon Wochen vorher durchgespielt wurde. „In der Serie drehen wir ja schon im Oktober Weihnachten, was das Ganze etwas entzaubert“, gestand GZSZ-Urgestein Ulrike Frank im Interview mit Promiflash. Allerdings hat das Ganze auch einen großen Vorteil: Die richtigen Feiertage dürfen Ulrike Frank, Cheyenne Pahde und Lars Steinhöfel nämlich zu Hause bei ihren Lieben verbringen, genau wie ihre treuen Fans auch.

Für die Feiertage wird noch einmal so richtig aufgefahren

Echte Fans fiebern natürlich das ganze Jahr über mit ihren Serienstars mit. Da wird geliebt, betrogen, geweint, gefeiert und intrigiert. Immer wieder scheint den Drehbuchautoren eine neue Story einzufallen. In den vergangenen Jahren hat auch die Verarbeitung von aktuellen politischen und sozialen Themen stark zugenommen. Die enorme Reichweite der Daily Soaps hat dazu geführt, dass verschiedenen Themen von gesellschaftlicher Bedeutung aufgegriffen wurden, um in der Öffentlichkeit mehr Bewusstsein dafür zu wecken.

In der Vorweihnachtszeit scheinen die Storywriter allerdings immer noch einmal zu Höchstformen aufzulaufen. Bevor alle unter dem Weihnachtsbaum mehr oder weniger besinnliche Stunden mit ihren Lieben verbringen können, werden noch einmal Krisen in Hülle und Fülle heraufbeschworen. Natürlich laufen die Vorbereitungen auf die Festtage auch in der gescripteten Realität nicht immer rund und es bahnt sich so mancher Feiertagskonflikt an. Und die Fans dürfen jedes Jahr wieder mitfiebern: Wer feiert mit wem? Gibt es noch ein Liebes-Happy-End, oder vielleicht sogar eine dramatische Trennung vor dem Fest? Wird sich noch eine Tragödie ereignen, die vielleicht sogar den Ausstieg eines der beliebten Darsteller zur Folge hat? Der Verlust eines geliebten Menschen lässt sich schließlich vor der Kulisse der nahenden Feiertage besonders dramatisch darstellen. Für die Zuschauer hat das gleich mehrere Effekte. Zum einen ist man natürlich irgendwie erleichtert, dass es den Soapstars bei ihren Vorbereitungen auf das Fest nicht besser ergeht als uns, die wir trotz aller guten Vorsätze meist durch den Advent hetzen und schließlich ziemlich außer Puste und trotzdem erleichtert unter dem Tannenbaum ankommen. Zum anderen macht es die vielen kleinen Alltagskrisen irgendwie erträglicher, wenn da auf der Leinwand jemand mit so viel größeren Problemen zu kämpfen hat, auch wenn alles nur dem Drehbuch entsprungen ist.

Und so stellen die Weihnachtstage und häufig auch die Silvesternacht auch in so mancher Daily-Soap einen Wendepunkt dar, an dem sich Konflikte noch einmal zuspitzen oder vielleicht auch in letzter Minute noch auflösen lassen. Die Fans von GZSZ, Alles Was Zählt und Unter Uns dürfen sich also auch in diesem Jahr wieder auf ein wahres Feuerwerk an Gefühlen, Ereignisse und Konsequenzen freuen, wenn die Feiertage für die Figuren in der Serie näher rücken.

Weihnachtsprogramm nicht nur in den Daily-Soaps

Natürlich macht sich der Weihnachtstrubel nicht nur in den Soaps breit. Viele Formate, die wir jetzt im TV sehen können, haben schon ein wenig Weihnachtsglanz angenommen. In vielen Talkshows geht es so langsam auf den Jahresrückblick zu, Spielshows bereiten sich auf die beliebten vorweihnachtlichen Promispecials vor und in den heiß begehrten Kochshows können die Zuschauer sich schon wieder so manches leckere Rezept für das Weihnachtsmenü abschauen. Da flackert eine große Portion weihnachtlicher Vorfreude über den Bildschirm und so ganz allmählich wird es wirklich schwierig, die Vorzeichen zu ignorieren und sich nicht vom Spirit der nahenden Feiertage anstecken zu lassen.

Und dann sind da natürlich die echten Weihnachtsklassiker, die ungebrochenen Publikumslieblinge, die jedes Jahr meist auf mehreren Sendern wiederholt werden. Filme wie „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, „Der kleine Lord“, „Ist das Leben nicht schön“, „Sissi“ oder „Kevin allein zu Haus“ dürfen eben einfach nicht fehlen, damit wir so richtig in Weihnachtsstimmung kommen.

Oft entbrennt unter den TV-Sendern schon Monate im Voraus ein erbitterter Kampf um die besten Weihnachtsfilme, denn die alten Klassiker können jedes Jahr wieder mit einer beeindruckenden Einschaltquote aufwarten. Für so manchen Dauerbrenner werden sogar gleich mehrere Sendetermine auf verschiedenen Sendern reserviert. Wer also einmal seinen Favoriten verpasst, muss nicht gleich verzweifeln. Die echten Weihnachts-Highlights werden meist gleich mehrfach wiederholt.

Aber wer es den Stars der Daily-Soaps gleichtun und schon ein paar Wochen vor den eigentlichen Weihnachtstagen feiern möchte, dürfte schon jetzt im TV reichlich fündig werden. Über Mediatheken und Streamingdienste ist das beste Weihnachtsprogramm meist sowieso das ganze Jahr über verfügbar. Wer da nicht in Weihnachtsstimmung kommt, dem ist wohl nicht mehr zu helfen. An der mangelnden festlichen Unterhaltung liegt es jedenfalls ganz bestimmt nicht. Freuen wir uns also jetzt schon einmal auf eine spannende und stimmungsvolle Vorweihnachtszeit und einen grandiosen Jahresabschluss mit unseren Lieblingen aus GZSZ, Alles Was Zählt, Unter Uns, Marienhof, Verbotene Liebe, In aller Freundschaft und all den anderen Daily-Soaps, ohne die das tägliche TV-Programm um so manche spannende Intrige ärmer wäre.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

  • Deine Meinung zählt!

    Kommentare



    Besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

    Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.