Sydney Youngblood

Sydney-Dschungelcamp-2018-Sydney-Youngblood

© MG RTL D / Arya Shirazi

Dschungelcamp 2018: Sydney Youngblood wurde in den 90ern bekannt

Seine Songs gingen um die Welt und landen nun im Dschungelcamp 2018: Sydney Youngblood ist Musiker und veröffentlichte Ende der 80er und in den 90er Jahren zahlreiche Hits, die noch heute im Radio gespielt werden. “Sit and wait” und “If only I could” stürmten weltweit die Charts und zählen noch heute zu echten Klassikern.

Sydney Youngblood kommt ursprünglich aus den USA, wo er schon als Sechsjähriger einen Nachwuchswettbewerb in seiner Heimatstadt San Antonio gewann. Mitte der 80er Jahre war er Teil von verschiedenen Bands, bevor er 1988 seine Solo-Karriere startete. Ein Jahr später veröffentlichte er sein Debüt-Album “Feeling Free”. Damit gelang ihm schließlich der Durchbruch.

Sechs Millionen Tonträger: Sydney Youngblood ist ein Weltstar

Auch die späteren Alben, die er in den 90er Jahren veröffentlichte, brachten ihm Top-Platzierungen in den Charts ein. Insgesamt sechs Millionen Tonträger verkaufte er weltweit. Doch Sydney ist auf dem Boden geblieben und tourt noch immer solo mit seiner Band durch Europa. Im September 2017 veröffentlichte Dschungelcamp-Kandidat Sydney Youngblood nach 28 Jahren neue Remixe seiner größten Hits.

Dschungelcamp 2018 mit Sydney Youngblood: “Ich will abnehmen und weniger rauchen”

Nach einer 30-jährigen Karriere, mehreren Top-10-Platzierungen und vier weltweit erfolgreichen Alben geht’s für den Musiker nun ins Dschungelcamp: “Ich bin inzwischen 57 Jahre alt, das wird eine große Herausforderung abseits der Musik. Ich freue mich darauf und brauche das.” Sydney hat ganz konkrete Pläne, was er im Busch erreichen will: “Ich will abnehmen und weniger rauchen. Das Camp wird wie eine Entziehungskur für mich. Es wird auch eine Herausforderung, mit elf anderen Leuten auf engstem Raum zusammenzuwohnen, das habe ich noch nie gemacht.”

Sydney Youngblood lebt abwechselnd in Deutschland und in den USA. Sein Ausflug nach Australien dürfte nicht nur frischen Wind in sein Leben bringen, sondern ihm durchaus auch einige Beachtung schenken, die in den vergangenen Jahrzehnten durchaus auch abgenommen haben dürfte.

Klassiker: Syney Youngblood – Sit and Wait

Fan von Sydney Youngblood? Teile und bewerte das Profil!