Matthias-Dschungelcamp-2018-Matthias-Mangiapane

© MG RTL D / Arya Shirazi

Reality-Star im Dschungelcamp: Matthias Mangiapane stellt sich dem Abenteuer

Er ist der Reality-TV-Star im Dschungelcamp 2018: Matthias Mangiapane. Bekannt wurde er zusammen mit seinem Lebenspartner Hubert Fella – etwa durch Auftritte in den VOX-Sendungen “Ab ins Beet” und “Hot oder Schrott”. 2017 belegten die beiden zudem den dritten Platz im “Sommerhaus der Stars” bei RTL.

Vom Handelsvertreter zum Friseur: Der Weg des Matthias Mangiapane

Matthias Mangiapanes Leben verlief abseits vom Medienrummel aber ziemlich normal: Er wuchs in Hessen auf und besuchte nach Abschluss der Realschule ein Wirtschaftsgymnasium. 2002 machte er sich selbstständig und arbeitete als Handelsvertreter in Meiningen. Nur zwei Jahre später jedoch der Umbruch: Matthias begann eine Ausbildung zum Friseur und lernte nur wenig später seinen jetzigen Verlobten Hubert Fella kennen. Matthias Mangiapane ging erneut unter die Unternehmer und eröffnete in Hammelburg ein Sonnenstudio. Er führte das Geschäft insgesamt acht Jahre lang.

Hochzeit geplatzt: Darum hat Matthias Mangiapane nicht geheiratet

Nachdem Matthias und Hubert Fella im Jahr 2012 ihre Verlobung feierten, wollten sie anschließend in Las Vegas heiraten. Sogar RTL begleitete das schwule Paar. Doch die Hochzeit platzte – in Las Vegas war es zu diesem Zeitpunkt schlichtweg noch nicht möglich homosexuelle Hochzeitszeremonien durchzuführen. Doch ihrer Liebe tat dies keinen Abbruch.

Im Dschungelcamp wird Matthias Mangiapane auf die Unterstützung seines Partners verzichten müssen. Doch ein all zu großes Problem wird dies nicht, wie der 34-Jährige vor seinem Einzug erklärte: “Hubert und ich waren schon des Öfteren mal getrennt, weil einer von uns geschäftlich weg musste. Da wir aber weder telefonieren noch per Whats App schreiben können, wird es definitiv eine andere Erfahrung. Diese Kontaktlosigkeit wird schon relativ hart werden.”

Machertyp, der Häuptling werden will: Reicht es zum Dschungelkönig für Matthias Mangiapane?

Matthias beschreibt sich selbst als Machertyp und wollte unbedingt ins Dschungelcamp. Nach der Zusage hätte er einen riesigen Freudenschrei abgegeben. Seine Kämpfernatur will er im Dschungel unbedingt unter Beweis stellen. “Ich bin niemand der sich ausgrenzt, ruhig ist und andere machen lässt. Ich bin schon gerne der, der Wort führt, Entscheidungen fällt und mit anpackt. Von daher würde ich sagen, ich bin ein kleiner Häuptling”, so Matthias Mangiapane. Doch um letztlich auch Dschungelkönig zu werden, muss der Reality-TV-Star einiges über sich ergehen lassen. “Meine größte Angst ist die Höhe. Höhenprüfungen sind absolut nicht meins. Was die Essensprüfungen angeht, denke ich, muss man das einfach probieren. Es sei denn, ich kann mich wirklich überhaupt nicht überwinden. Im Normalfall wird man nicht erleben, dass ich zu einer Prüfung nicht antrete. Zur aller größten Not muss ich halt in die Büsche gehen”, so der 34-Jährige.

Fan von Matthias Mangiapane? Teile und bewerte das Profil!