Daniele Negroni

Daniele-Dschungelcamp-2018-Daniele-Negroni

© MG RTL D / Arya Shirazi

Von DSDS ins Dschungelcamp 2018: Daniele Negroni will die Krone holen

Man kennt ihn von DSDS, doch nun ging’s für ihn ins Dschungelcamp 2018: Daniele Negroni. Der gebürtige Italiener kam noch im Kleinkindalter nach Deutschland – zusammen mit seiner Mutter und seinem Bruder. Seinen Vater lernte der Sänger nie richtig kennen. Schon mit sechs Jahren erhielt Daniele Negroni Schlagzeug- und später auch Gesangs- und Gitarrenunterricht. Zusammen mit seinem Bruder sammelte er in einer Schulband dann auch erste Bühnenerfahrung.

“Crazy”: Daniele Negroni wurde mehrfach für den Echo nominiert

2012 warb sich Daniele Negroni bei Deutschland sucht den Superstar. Er stellte sich dem Urteil der Juroren Bruce Darnell, Natalie Horler von Cascada und Dieter Bohlen. Letzterer bescheinigte dem jungen Sänger tatsächlich Starappeal. Und tatsächlich: Daniele fiel auf – durch seine bunten Frisuren und durch seine Unbeschwertheit. Letztlich reichte es zwar nicht für den Gesamtsieg, doch auch als Zweitplatzierter hatte er sich einen Namen gemacht. Sein Debüt-Album “Crazy” wurde in Deutschland und Österreich mit Gold ausgezeichnet und er wurde in den Echo-Kategorien “Newcomer National” und “Bester Künstler Rock/Pop National” nominiert. Sein zweites Album “Bulletproof” schaffte es 2013 ebenfalls in die Top Ten der Albumcharts.

2017 veröffentlichte Daniele Negroni neue Songs zusammen mit Erfolgsproduzent Stard Ova, der unter anderem “Señorita” von Pietro Lombardi und Kay One verantwortete. Für Frühjahr 2018 ist zudem ein neues Album geplant.

Goldene Klobrille: Daniele Negroni denkt pragmatisch

Was Daniele Negroni im Dschungelcamp 2018 erwartet, weiß der junge Sänger ganz genau. Sein Luxusgegenstand für den Busch und daher auch ganz pragmatisch: eine ordentliche (und zudem vergoldete) Klobrille. Und Daniele will es weit schaffen bei “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!”: “Alle ehemaligen DSDS-Kandidaten sind im Dschungel immer sehr weit gekommen. Deshalb wäre es schade, wenn ich als erstes rausfliege und mich alle auslachen.” Mit Joey Heindle und Menderes Bagci gab es schließlich schon zwei DSDS-Kandidaten, die die Dschungelkrone gewinnen konnten.

Daniele Negroni will als Teamplayer agieren

Im Camp will Daniele Negroni zeigen, dass er ein echter Teamplayer ist. “Das war beim Sport schon so und wird auch immer so sein. Wir müssen schließlich unfassbar viele Dinge gemeinsam machen. Sei es auf das Lagerfeuer aufpassen oder gemeinsam zum Dschungelklo gehen, wenn wir da nicht als Team fungieren, kann das nicht funktionieren”, so der 22-Jährige, der aber selbst einsieht: “Für die Leader-Rolle bin ich aber noch zu jung.”

Davor hat Daniele Negroni im Dschungelcamp 2018 am meisten Respekt

Am meisten Respekt hat der Sänger vor dem Essen – insbesondere in den Prüfungen. Der schnell einsetzende Würgereiz könne ihm schnell zum Verhängnis werden. “Ich gebe auf jeden Fall mein Bestes und wenn ich es schaffe, freue ich mich umso mehr. Schaffe ich es nicht, kann ich wenigstens sagen, ich habe es für das Team versucht”, so Daniele noch vor seinem Einzug.

Fan von Daniele Negroni? Teile und bewerte das Profil!