Promi Big Brother 2022: Walentina Doronina als Kandidatin in Staffel 10 (Sat.1)

© Sat.1/Marc Rehbeck

Promi Big Brother 2022 Kandidat Walentina Doronina

Promi Big Brother 2022 Kandidatin Walentina Doronina hat schon so manches Reality-Format unsicher gemacht! Obwohl sie erst 22 Jahre alt ist, ging es für sie schon zu “Ex on the Beach”, “Are You The One?” und zur “Couple Challenge”. Und was definitiv klar wurde: Walentina hat ihre Ecken und Kanten. Und die gibt es vermutlich auch bei Promi Big Brother zu sehen. Vor ihrem Einzug erklärte sie: “Ich weiß auf jeden Fall, wie der Hase läuft. Ich habe schon viele falsche Leute in dem Business kennengelernt, deswegen kann mich so schnell keiner verarschen.” Zusammen mit ihrem Chihuahua Perry lebt Walentina in Essen. Was die Influencerin vor ihrem Einzug sonst noch so preisgegeben hat, lest ihr im nachfolgenden Interview.

Walentina Doronina im offiziellen Sat.1-Interview

Warum machst Du bei „Promi Big Brother“ mit?

„Ich mache mit, um mich zu zeigen, wie ich als Einzelkämpferin bin. Ich liebe neue Herausforderungen und Challenges. Bei ‚Promi Big Brother‘ kämpfe ich für mich alleine, und nicht als Gruppe.“

Was wird dabei die größte Herausforderung für Dich?

„Ich glaube, die größte Herausforderung wird das Zusammenleben mit so vielen unterschiedlichen Charakteren sein. Ich bin ein Mensch, der eine eigene Meinung hat und nicht unbedingt mit der Gruppe mitgeht, wenn mir etwas nicht passt. Wenn ich anderer Meinung bin, dann sage ich das auch und stehe dahinter. Das könnte zu Reibungen führen.“

Du hast schon an zahlreichen Reality-Formaten teilgenommen, ist das ein Vorteil oder eher ein Nachteil?

„Ich weiß auf jeden Fall, wie der Hase läuft. Ich habe schon viele falsche Leute in dem Business kennengelernt, deswegen kann mich so schnell keiner verarschen. Ich glaube schon, dass das ein Vorteil ist.“

Stichwort Tattoos: Hast Du schon ein Motiv für „Promi Big Brother“ ausgewählt?

„Ich habe mir für alle TV-Formate, an denen ich teilgenommen habe, ein Tattoo stechen lassen, weil sie zu mir gehören und sie sind ein Teil meines Lebens. Für ‚Promi Big Brother‘ habe ich überlegt, dass ich mir einen #PromiBigBrother tätowieren lassen und dahinter ein Sternchen, weil es die Jubiläumsstaffel ist. Aber erst nach der Staffel. Oder ich lasse es mir im Haus tätowieren. Mal gucken, was alles passiert (lacht).“

Du hast Dich selbst als „Krawallbürste“ bezeichnet. Was müsste bei „Promi Big Brother“ passieren, damit Du Deine Krallen ausfährst?

„Ich hasse es, wenn Menschen lügen, falsch sind oder mir ins Gesicht lachen, während sie hintenrum anders über mich reden. So etwas mag ich gar nicht. Dann kannst du mir eher ins Gesicht sagen, dass du mich nicht magst, damit komme ich besser klar. Bei hinterhältigen Menschen fahre ich gerne meine Krallen aus.“

24 Stunden unter Kamerabeobachtung: In welcher Situation wärst Du lieber unbeobachtet?

„Die Kamerabeobachtung kenne ich zwar schon, aber es ist auch immer etwas anders und neu. Ich werde ungern unter der Dusche gefilmt oder wenn ich schlafe. Da würde ich mir die Kamera wegwünschen (lacht). Aber ich werde auf jeden Fall nur im Bikini duschen und auf keinen Fall blankziehen. Das würde ich nur für den ‚Playboy‘ machen.“

Was brauchst Du im täglichen Leben, um Dich wohlzufühlen?

„Positive Vibes. Ich brauche auf keinen Fall negative Menschen, die mich runterziehen. Mein Freund, meine Freunde, mein Hund und meine Familie machen mich glücklich. Negative Sachen entferne ich superschnell aus meinem Leben. Ich kann auch schnell Freundschaften beenden, wenn die mich negativ beeinflussen.“

Welche Eigenschaften bringst Du in die Wohngemeinschaft mit ein?

„Auf keinen Fall putzen (lacht). Ich mache meinen eigenen Mist selbst weg, aber ich putze nicht für andere. Ich könnte mir vorstellen, dass das zu Reibereien führen könnte. Zumindest hat das in der Vergangenheit auch schon zu Konflikten geführt.“

Bei „Promi Big Brother“ ist oft Teamwork gefragt. Bist Du ein Alphatier oder Mitläuferin?

„Ich bin auf keinen Fall eine Mitläuferin, eher ein Alphatier. Wenn Teamwork gefragt ist, sage ich auf jeden Fall meine Meinung, wie ich die Sache angehen würde. Wenn aber bei einem Spiel jemand einen Vorschlag hat, der vielleicht besser ist, dann nehme ich den auch an, weil ich als Team gewinnen will. Aber eigentlich gehe ich immer alleine durchs Leben.“

Wen oder was wirst Du am meisten vermissen?

„Meinen Freund und meinen Hund. Meinen Hund Perry habe ich ja schon seit fünf Jahren, meinen Freund kenne ich zwei Monate, es ist also schwierig, das auf eine Stufe zu stellen. Aber ich werde beide sehr vermissen, weil ich beide jeden Tag sehe und mit beiden jeden Tag zusammen bin. Während ich bei ‚Promi Big Brother‘ bin, wird mein Hund bei meinen Eltern sein.“

Wie wird Dein Leben ohne Smartphone für Dich sein?

„Die Zeit ohne Handy finde ich nicht so schlimm, allerdings finde ich es schlimm, dass ich wegen des Live-Charakters der Show einfach nicht mitbekomme, was bei Social Media passiert und wie die Community reagiert. Sonst konnte ich begleitend zu den Shows, an denen ich teilgenommen habe, immer alles mitverfolgen und auch selbst kommentieren. Das ist bei ‚Promi Big Brother‘ nicht möglich. Ich muss also hoffen, dass meine Freundin Melanie und mein Freund meinen Instagram-Account richtig führen (lacht).“

Wie wichtig ist Dir ein Sieg bei „Promi Big Brother“?

„Jeder, der sagt, er will nicht gewinnen, lügt. In den vergangenen Shows habe ich leider nie gewonnen, weder als Team und auch nicht alleine. Es wäre schon geil, zu gewinnen. 100.000 Euro sind viel Geld und können mir viel in meiner Karriere, die ich mir gerade aufbaue, ermöglichen. Gewinnen will ich auf jeden Fall.“

Ich bin die perfekte „Promi Big Brother“-Bewohnerin, weil …

„… weil ich mich nicht verstelle und so bin wie ich bin.“

Fan von Walentina Doronina? Teile und bewerte das Profil!