Promi Big Brother 2020: Kathy Kelly als Kandidatin in Staffel 8 (Sat.1)

© Sat.1/Marc Rehbeck

Promi Big Brother 2020 Kandidatin Kathy Kelly

Kathy Kelly war so etwas wie die “Mutter” der Kelly-Family. Nachdem ihre Stiefmutter im Jahr 1981 plötzlich verstarb, übernahm die Drittälteste von 12 Kindern viel Verantwortung. Ihr Bruder Angelo war zu diesem Zeitpunkt erst 11 Monate alt. Der große Erfolg, der in den Jahren darauf folgte, hatte jedoch auch seine Schattenseiten. Durch den ständigen Stress nimmt Kathy Kelly viel zu und sieht sich vielen Hasskommentaren ausgesetzt. Als dann auch noch Mobbing hinzukommt, steht die Sängerin kurz vor dem Burnout.

Wie Kathy Kelly bei Promi Big Brother 2020 mitmischen will, hat sie Sat.1 noch vor ihrem Einzug verraten.

Kathy Kelly im offiziellen Sat.1-Interview

Warum machst Du bei „Promi Big Brother“ mit?

Ich mache vor allem mit, weil ich die Sendung so mag. Ich habe „Promi Big Brother“ in den Vorjahren immer geguckt. Finde das ist einfach ein sehr spannendes Format. Seit sieben Jahren denke ich schon darüber nach mitzumachen. Ich selber habe ja so was wie „Big Brother“ viele Jahre lang im echten Leben gelebt und jetzt fasziniert es mich, dass ich mitmachen kann. Und gerade in Zeiten von Corona passt es auch perfekt für mich. Meine Konzerte sind im April und Mai ausgefallen, alles ist auf das nächste Jahr verlegt – ich habe also Zeit dafür.

Was wird die größte Herausforderung für Dich?

Bei meiner ersten Realityshow „Die Alm“ dachte ich, es wären die Kameras. Aber jetzt weiß ich, dass es eher die Menschen sind. Das Spannende ist ja, dass man überhaupt nicht weiß, was und wer einen da erwartet. Stimmt die Chemie, kommt man miteinander klar oder nicht? Und dann schlafen wir auch noch alle in einem Zimmer. Ich habe Angst, dass ich schnarche und die anderen nicht schlafen lasse. Wenn es nicht genug zu essen gibt, damit habe ich kein Problem. Ich habe schon öfter Heilfasten gemacht. Wenn es aber zu wenig Schlaf gibt, da mache ich mir schon meine Gedanken.

In welcher Situation wärst Du lieber unbeobachtet?

Beim Duschen. Ich will noch nichts verraten, aber da habe ich meine Tricks. Ich bin groß geworden in einem Wohnwagen mit vielen Menschen und  weiß genau, wie man sich da verhält und wie man seine Privatsphäre rettet.

Hast Du einen Vorteil, weil Du das Zusammenleben mit anderen Menschen auf engstem Raum gewohnt bist?

Ich glaube eher nicht, denn ich lebe seit knapp 20 Jahren ganz normal in einem Haushalt mit zwei oder drei Menschen. Ich bin wirklich aus der Übung mit vielen Menschen 24 Stunden zusammen zu leben. Auch wenn ich mit meiner Familie auf Tour gehe hat am Abend jeder sein eigenes Zimmer. „Promi Big Brother“ ist dann wirklich das Gleiche, wie mit meiner Familie vor über 20 Jahren. Ich bin gespannt, wie ich reagiere, ob es mich nervt oder ob ich mich wohlfühle.

Welche Eigenschaften bringst Du in Deine neue Wohngemeinschaft mit ein?

Ich habe sehr viel Humor – auch in Krisenzeiten. Ich habe sehr viel erlebt in meinem Leben. Wenn Leute unruhig werden, entspanne ich eher. Ich schaue mir immer die Lage genau an, ob es wirklich ernst ist. Aber es kommt auf die Konstellation an. Vielleicht sind andere noch lustiger und lauter und dann bin ich die, die mehr Ruhe reinbringt.

Bei „Promi Big Brother“ ist oft Teamwork gefragt. Bist Du ein Alphatier oder Mitläufer?

Ich bin eher erst mal die Beobachterin. Ich habe in meinem Leben gelernt erst mal genau zu schauen, abzuwarten und dann zu reagieren.

Wie reagierst Du in Konfliktsituationen?

Ich versuche immer zu warten bis die Emotionen aus allen raus sind, damit man nicht im Affekt falsch oder zu schnell reagiert. Wenn sich aber ein Konflikt entwickelt, immer schlimmer wird und die Betroffenen mich um Rat fragen, dann werde ich natürlich etwas sagen. Ich mische mich meist nie direkt in einen Konflikt ein.

Wen oder was wirst Du am meisten vermissen?

Die Freiheit, Spaziergänge zu machen und die Natur. Und klar, meinen Sohn werde ich vermissen. Es wird schwer sein, nicht zu wissen, wie es ihm geht und was er denkt. Andererseits werde ich mich sehr freuen kein Handy mehr zu haben. Dann kann ich mich endlich mal nur auf mich konzentrieren und auf die anderen Menschen um mich herum. Wir werden uns so gut und schnell kennenlernen, weil es einfach keine Ablenkung gibt. Solche Prozesse faszinieren mich.
Was sagen Dein Sohn und Deine Familie zu Deinem Einzug?
Ehrlich gesagt habe ich es noch niemanden gesagt. Meinem Sohn sage ich es erst ein paar Tage vor der Quarantäne, meiner Familie gar nicht. Die werden es ja dann aus der Presse erfahren.

Wie wichtig ist Dir der Sieg bei „Promi Big Brother“?

Ich würde sehr gerne gewinnen. Das würde mich sehr freuen. Aber zunächst ist es für mich super dabei zu sein. Ich bin nicht besessen und will nicht unbedingt gewinnen. Die Herausforderung für mich ist, bis zum Ende dabei zu bleiben. Jeden Tag im Haus gut zu schaffen, das ist mein Fokus.

Jeder kennt die Kelly Family, was muss man über die Solokünstlerin Kathy Kelly wissen?

Im September kommen direkt zwei neue Alben heraus. Ein Klassik-Album und ein Opern- Album, bei dem ich die bekanntesten Arien unter anderem von Verdi, Puccini oder Wagner singe. Das nehme ich jetzt gerade mit einem Orchester auf und dann geht es direkt zu „Promi Big Brother“.

Fan von Kathy Kelly? Teile und bewerte das Profil!

Werbung