Header image
Love Island 2018
Love Island 2018 Quoten

© RTL2

Love Island Quoten am Montag: Erfolgreiches Finale für die RTL2-Show

Kaum ist Promi Big Brother vorbei, steht schon das nächste Reality-Event an: Drei Wochen lang liefert RTL2 heiße Flirts und (womöglich) die wahre Liebe bei Love Island 2018. Einschaltquoten sind auch in Staffel 2 ein Indikator, wie gut die Show bei den Zuschauern ankommt. Wir geben euch während der Staffel einen Überblick über die Quoten von Love Island.

Love Island Quoten 2018: RTL2 will Online-Erfolg ins Fernsehen holen

Als RTL2 Love Island im vergangenen Jahr nach Deutschland holte, spottete die Fachpresse gerne über die Zuschauerzahlen der Show. Mit im Schnitt knapp 5,9 Prozent Marktanteil blieben die Love Island Quoten der Tageszusammenfassungen deutlich hinter den Werten zurück, die beispielsweise Sat.1 oder RTL mit ihren Event-Formaten wie Promi Big Brother, Sommerhaus der Stars oder dem Dschungelcamp holen. Doch bei RTL2 sah man keinen Grund, die Einschaltquoten von Love Island negativ zu sehen, schließlich lagen die Werte über dem Senderschnitt. Darüber hinaus war Love Island im Internet ein voller Erfolg: Über vier Millionen Webseitenabrufe und mehr als 19 Millionen Interaktionen erzielte Staffel 1.

Nun gilt es für Love Island Staffel 2, diese Werte zu erreichen oder sogar noch auszubauen. Die Strategie von RTL2: Mit einem ausgebauten Online-Angebot wie dem Facebook-Talk Aftersun mit Chethrin Schulze sowie einem Podcast sollen die Zuschauer heiß auf die TV-Ausstrahlungen gemacht werden. Einen ersten Indikator über Erfolg oder Misserfolg dieser Strategie liefern die morgendlichen Love Island 2018 Quoten.

Love Island 2018: Einschaltquoten im Überblick

  • Love Island 2018 Quoten vom 10.09.2018: 1,02 Mio. (gesamt), 7,8% Marktanteil (14-49 J.) – Ob sich Staffel 2 von Love Island zu einem ähnlichen Mega-Hit entwickelt wie das britische Pendant? Zum Start sieht es jedenfalls nicht danach aus, auch wenn die Einschaltquoten sicher allen Grund zur Freude geben. Mit 7,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und insgesamt 1,02 Millionen Zuschauern wurde immerhin ein neuer Rekord in Deutschland aufgestellt. Allerdings lief es für die Auftaktshow 2018 nur leicht besser als im Vorjahr: Zum Vergleich: 2017 wurden 0,98 Mio. Zuschauer insgesamt und ein Zielgruppenmarktanteil von 7,3% gemessen. In der Gruppe der 14- bis 29-Jährigen lief es ebenfalls hervorragend: Starke 14,3% Marktanteil wurden gemessen, auch das ist ein leichtes Plus gegenüber dem Vorjahr (13,6%). Sehr gut lief es auch für den Love Island Flash zwischen Köln 50667 und Berlin – Tag und Nacht. 12,7 Prozent wurden für die kompakte Newsshow in der Zielgruppe ausgewiesen, insgesamt sahen 0,92 Millionen Zuschauer zu.
  • Love Island 2018 Quoten vom 11.09.2018: 0,92 Mio. (gesamt), 9,8% Marktanteil (14-49 J.) – Nachdem zum Start die Quoten nur leicht über dem Vorjahr lagen, darf sich RTL2 bei der Dienstagsfolge über ein deutlicheres Plus freuen. Satte 9,8% Marktanteil erreichte Love Island bei den 14- bis 49-Jährigen. So stark lief es für die Show bislang noch nie. Insgesamt schalteten 0,92 Millionen Zuschauer ein, es konnten nahezu alle Zuschauer vom Montag gehalten werden. Bei den jungen Zuschauern war das Wachstum deutlich geringer: Hier wurden 14,4% Marktanteil gemessen und damit kaum mehr als zum Start.
  • Love Island 2018 Quoten vom 12.09.2018: 0,78 Mio. (gesamt), 8,1% Marktanteil (14-49 J.) – Am Mittwoch gingen die Einschaltquoten von Love Island 2018 zwar etwas zurück, doch einen Grund zur Besorgnis gibt es nicht. Weiterhin sind die Werte Staffel 2 weit über den Vorjahreswerten. Zum Vergleich: Die erste Mittwochsfolge 2017 kam bei den 14- bis 49-Jährigen gerade einmal auf 4,8 Prozent Marktanteil. Sensationell lief es bei den 14- bis 29-Jährigen: 18,4 Prozent Marktanteil bedeuten hier den Bestwert seit Beginn der Ausstrahlung.
  • Love Island 2018 Quoten vom 13.09.2018: 0,86 Mio. (gesamt), 9,7% Marktanteil (14-49 J.) – Und es läuft für RTL2: Auch am Donnerstag schrammte die zweite Staffel von Love Island knapp an der Zweistelligkeit. Noch besser läuft es in der ganz jungen Gruppe der 14- bis 29-Jährigen aus, in der die Einschaltquoten seit Staffelstart steigen. Fantastische 23,5 Prozent wurden hier gemessen – neuer Rekord.
  • Love Island 2018 Quoten vom 14.09.2018: 0,76 Mio. (gesamt), 9,5% Marktanteil (14-49 J.) – Da James Bond am Freitag etwas länger im Diensten ihrer Majestät unterwegs war, ging Love Island erst nach 23:00 Uhr an den Start. Dem Zuschauerinteresse tat das kaum Abbruch, es gingen nur wenige Zuschauer verloren. Auch beim Marktanteil liegt Love Island weiterhin klar über den Vorjahreswerten.
  • Love Island 2018 Quoten vom 16.09.2018: 0,60 Mio. (gesamt), 8,2% Marktanteil (14-49 J.) – Zum Wochenausklang lief es für Love Island in der Zielgruppe mit 8,2% etwas schwächer als an den vergangenen Tagen, doch Grund zur Sorge sind 8,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen mit Sicherheit nicht.
  • Love Island 2018 Quoten vom 17.09.2018: 1,10 Mio. (gesamt), 8,7% Marktanteil (14-49 J.) – Auch in der Primetime läuft es für RTL2 mit Love Island in diesem Jahr blendend. Mit 1,10 Millionen Zuschauern ab 3 Jahren und 0,81 Millionen in der Zielgruppe stellte die Folge am Montag sogar neue Reichweitenrekorde auf.
  • Love Island 2018 Quoten vom 18.09.2018: 0,80 Mio. (gesamt), 8,9% Marktanteil (14-49 J.) – Im Vergleich zur ersten Dienstagsfolge der 2. Staffel musste Love Island zwar etwas nachgeben, aber mit knapp neun Prozent Marktanteil in der Zielgruppe kann RTL2 weiterhin absolut zufrieden sein.
  • Love Island 2018 Quoten vom 19.09.2018: 0,91 Mio. (gesamt), 9,8% Marktanteil (14-49 J.) – Am Mittwoch stellte RTL2 mit Love Island seinen bisherigen Quotenrekord in der Zielgruppe ein: Wie schon bei der ersten Dienstagsfolge wurde in der Zielgruppe ein Marktanteil von 9,8 Prozent erzielt.
  • Love Island 2018 Quoten vom 20.09.2018: 0,98 Mio. (gesamt), 11,1% Marktanteil (14-49 J.) – RTL2 kann mit der Quotenentwicklung von Love Island sehr zufrieden sein und sich bereits über den nächsten Rekord freuen. Am Donnerstag schaffte es die Datingshow erstmals, einen zweistelligen Marktanteil in der Zielgruppe zu erzielen. Und auch beim Gesamtpublikum läuft es prächtig: 5,5 Prozent Marktanteil bedeuten auch hier einen neuen Rekordwert.
  • Love Island 2018 Quoten vom 21.09.2018: 0,94 Mio. (gesamt), 8,5% Marktanteil (14-49 J.) – Vergleichsweise schwach lief es für die zweite Freitagsfolge von Love Island 2018, auch wenn RTL2 mit einem Zielgruppenmarktanteil von 8,5 Prozent weiterhin glücklich sein dürfte. Und kleiner Trost: Zwar ging der Marktanteil gegenüber der Vorwoche zurück, doch immerhin konnte Love Island seine Gesamtreichweite von 0,76 Mio. auf 0,94 Mio. deutlich steigern.
  • Love Island 2018 Quoten vom 23.09.2018: 0,65 Mio. (gesamt), 8,4% Marktanteil (14-49 J.) – Auch am Sonntag konnte RTL2 mit Love Island wieder einen guten Marktanteil in der Zielgruppe einfahren, auch wenn die Reichweite beim Gesamtpublikum etwas zurückging. Gegenüber der ersten Sonntagsfolge am 16.09. konnte die Kuppelshow ihre Werte zudem leicht steigern.
  • Love Island 2018 Quoten vom 24.09.2018: 0,93 Mio. (gesamt), 9,8% Marktanteil (14-49 J.) – Trotz dass RTL2 Love Island am Montag erst in der Late Prime (ab 22:15 Uhr) zeigte und nicht wie sonst um 20:15 Uhr, fuhr Love Island tolle Einschaltquoten mit dem Datingformat ein. Mit 9,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen kratzte man zum wiederholten Male an der Zweistelligkeit.
  • Love Island 2018 Quoten vom 25.09.2018: 1,00 Mio. (gesamt), 10,6% Marktanteil (14-49 J.) – 660.000 Zuschauer in der Altergruppe der 14- bis 49-Jährigen schalteten am Dienstag Love Island ein – genauso viele wie am Vortag. Allerdings reichte es für Love Island diesmal für einen Marktanteil von stolzen 10,6 Prozent. Das ist der zweithöchste Marktanteil in dieser Staffel. Beim Gesamtpublikum ab 3 Jahren erreichte das Format 5,5 Prozent.
  • Love Island 2018 Quoten vom 26.09.2018: 0,85 Mio. (gesamt), 8,7% Marktanteil (14-49 J.) – Das Interesse an der Mittwochsfolge wurde mit einem großen Cliffhanger am Dienstagabend deutlich gesteigert. Die Einschaltquoten bewegten sich nach dem Hoch des Vortages jedoch wieder zurück auf Normalniveau. 850.000 Zuschauer bescherten RTL2 einen Gesamtmarktanteil von 4,3 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen schalteten 8,7% der Fernsehzuschauer ein.
  • Love Island 2018 Quoten vom 27.09.2018: 1,01 Mio. (gesamt), 11,4% Marktanteil (14-49 J.) – Die zweite Staffel von Love Island befindet sich im Endspurt, doch von Ermüdungserscheinungen gibt es keine Spur. Mit 11,4 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe stellte die Show sogar einen neuen Rekord auf. Bei den jungen Zuschauern im Alter von 14 bis 29 erreichte Love Island sogar eine Einschaltquote von 25,6 %.
  • Love Island 2018 Quoten vom 28.09.2018: 0,70 Mio. (gesamt), 6,9% Marktanteil (14-49 J.) – Auf den Bestwert folgt der Tiefstwert: Die letzte Freitagsfolge der Staffel erreichte den bislang niedrigsten Marktanteil der Staffel.
  • Love Island 2018 Quoten vom 30.09.2018: 0,70 Mio. (gesamt), 7,7% Marktanteil (14-49 J.) – Am Wochenende will es einfach nicht gut laufen für Love Island. Nach dem Tiefstwert am Freitag, lockte das Format ebenso nur 490.000 Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren vor die Bildschirme. Mit 7,7 Prozent Marktanteil dürfte man hinsichtlich der sonst erreichten Werte nur wenig zufrieden sein.
  • Love Island 2018 Quoten vom 01.10.2018: 0,86 Mio. (gesamt), 9,1% Marktanteil (14-49 J.) – Nachdem es zum Start ins Wochenende und auch am Wochenende etwas schwächer lief als gewohnt, konnte sich zumindest das Finale wieder in Richtung Zweistelligkeit vorarbeiten und war mit 9,1 Prozent Marktanteil ein voller Erfolg. Es ist damit kein Wunder, dass Love Island 2019 weitergeht.

Love Island Einschaltquoten von gestern im Überblick

  • Markanteil Gesamtpublikum:  4,8%
  • Reichweite Gesamtpublikum: 0,86 Mio.
  • Marktanteil 14-49 J.: 9,1%
  • Reichweite 14-49 J.: 0,54 Mio.

Love Island: RTL2 hofft auf Quotenentwicklung wie in England

RTL2 hat allen Grund zur Hoffnung, dass aus Love Island 2018 im TV ein richtiger Hit wird. Auf dem Heimatmarkt England konnte die Show seine Einschaltquoten in den vier bislang ausgestrahlten Staffeln von Jahr zu Jahr ausbauen und jedes Jahr rund eine Millionen Fans dazugewinnen. Waren zum Auftakt der Neuauflage im Jahr 2015 im Schnitt noch 0,57 Millionen Zuschauer dabei, haben in diesem Jahr im Schnitt fast vier Millionen Zuschauer die Show auf ITV2 verfolgt. Die Love Island Quoten in England sind damit regelrecht explodiert und das obwohl ITV2 sonst in einer Quotenliga spielt, die mit deutschen Sendern wie sixx oder DMAX vergleichbar ist.

Wiederholung aller Folgen am Samstag: Wie gut läuft es?

Samstags gönnt RTL2 auch 2018 allen Fans von Love Island eine Verschnaufpause bzw. die Chance, verpasste Momente nochmals zu sehen. Aufgrund desaströser Quoten – in der Zielgruppe war nie mehr als 2,9 Prozent Marktanteil drin – änderte der Sender jedoch seine Strategie. Statt einer einzelnen Wochenzusammenfassung gibt es nun nochmals alle Folgen der Vorwoche in der Wiederholung. In Woche 1 machte sich dies durchaus bezahlt. Mit 3,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen lief es für die Wiederholung der Auftaktshow um 20:15 Uhr noch bescheiden, doch bereits damit lag RTL2 über den Werten der Wochenzusammenfassungen. im Laufe des Abends zogen die Quoten Folge für Folge an. Nach 1 Uhr erreichte die letzte Folge schließlich einen Marktanteil von 7,2%. Die beste Reichweite beim Gesamtpublikum holte die Wiederholung der dritten Episode mit durchschnittlich 0,53 Millionen Zuschauern. Die Samstagswiederholungen in Woche 2 konnten an die Ergebnisse der Vorwoche nicht anknüpfen. Die Sendung um 20:15 Uhr schaffte es lediglich auf einen Marktanteil von 2,0% bei den 14-49-Jährigen. Erst die letzte Wiederholung ab 2:30 Uhr knackte die Hürde von 5% – es wurden 5,9% erreicht. Geht man nach der absoluten Zuschauerzahl, schalteten die meisten Fernsehzuschauer Folge 2 ein. Insgesamt schauten hier 420.000 Menschen zu. Dies reichte aber jedoch nur für schwache 3%. Mit den samstäglichen Wiederholungen von Love Island war man bei RTL2 so unzufrieden, dass das Datingformat zukünftig nicht mehr um 20:15 Uhr in den Wiederholungsreigen startet (BBfun berichtete).

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.