Header image
Love Island 2018
Love Island Logo

© RTL2

Love Island Flash: RTL2 setzt schon am Vorabend auf Love Island

Mit rund 5,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen traf RTL2 mit der ersten Staffel von Love Island durchaus den Nerv der Zuschauer. Für Staffel 2 plant man nun einige Veränderungen. Love Island soll unter anderem ein neues Mini-Magazin am Vorabend erhalten. Wir fassen alle Love Island Neuerungen zusammen.

Love Island Flash: RTL2 setzt schon am Vorabend auf Love Island

Die zweite Staffel Love Island startet am 10. September (BBfun berichtete) und soll auch in diesem Jahr zu einem Erfolg für RTL2 werden. Im vergangenen Jahr holte das Datingformat regelmäßig Quoten oberhalb des Senderschnitts. Während die täglichen Ausgaben dienstags bis sonntags um 22:15 Uhr im RTL2-Programm laufen (montags schon ab 20:15 Uhr), will man 2018 schon am Vorabend mit einem eigenen TV-Magazin auf Sendung gehen. Der “Love Island Flash” soll als Kurzformat zwischen den quotenstarken Soaps “Köln 50677” und “Berlin – Tag & Nacht” laufen. Während der fünfminütigen Sendung wolle man die Highlights des vergangenen Abends zeigen und eine Vorschau auf die nächste Folge geben. Der “Love Island Flash” ist ab Montag, den 10. September jeweils montags bis freitags zu sehen.

Veränderungen: Love Island 2018 wird umfangreicher begleitet

Auch sonst hat man sich für den Start von Love Island 2018 Veränderungen überlegt: So gibt es drei Mal in der Woche eine Facebook-Liveshow, die mit unterschiedlichen Gästen die Highlights der vergangenen Folge zusammenfasst und diskutiert. Moderiert wird das Format von Chethrin Schulze, die nicht nur gerade bei Promi Big Brother 2018 teilnimmt, sondern im vergangenen Jahr selbst als Kandidatin bei Love Island mitmachte. Zusätzlich werde man 2018 erstmals einen Podcast produzieren, der die aktuellsten News aus der Villa zusammenfasst. Der Love Island Podcast wird auf allen gängigen Portalen wie etwa Spotify, iTunes oder Soundcloud abrufbar sein.

Love Island Neuerungen: 2018 setzt man nicht nur auf Social Media

Neben einem neuen WhatsApp-Newsletter, bei dem die Zuschauer auf dem Laufenden gehalten werden können, setzen die Verantwortlichen auf das volle Spektrum der sozialen Medien. Ganz gleich, ob Facebook, Instagram oder YouTube: Love Island 20108 werde überall vertreten sein und soll so möglichst viele Zuschauer auch vor den Fernseher bringen. Doch RTL2 weiß: Das linerare Fernsehen ist insbesondere bei der Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen immer unbeliebter. Daher setzt man auch in diesem Jahr auf die Love Island-App, die im vergangenen Jahr rund 265.000 Mal heruntergeladen wurde. Mit rund 20 Millionen Interaktionen war Love Island zudem das meistgestreamte RTL2-Format bei TV NOW. Ergänzt wird die Love Island-Werbekampagne in diesem Jahr durch umfangreiche On-air-, Print- und Plakataktionen.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.