Header image
Dschungelcamp 2020
Dschungelcamp 2020 Sonja Auszug Interview

© TVNOW/Stefan Menne

“Ich dachte, im Dschungel darf man das”: Sonja ist verwundert über ihre Rauswahl

Am Montagabend musste Sonja Kirchberger das Dschungelcamp 2020 verlassen. Im Interview mit RTL.de spricht sie über die möglichen Gründe für ihren Auszug und zeigt sich verwundert, dass ihre offene Art nicht so gut ankam. Ihren früheren Mitcampern macht sie schwere Vorwürfe.

Des einen Freud, des anderen Leid: Am Sonntag waren Rául Richter und Anastasiya Avilova noch akut auszugsgefährdert und letztere hätte auch eigentlich das Dschungelcamp 2020 verlassen musste. Doch RTL sagte überraschend den Auszug ab, so dass Anastasiya eine Schonfrist und von den Zuschauern auch eine zweite Chance bekommen hatte. Am Montag war nicht mehr sie diejenige mit den wenigsten Anrufen seit dem letzten Exit, sondern Sonja Kirchberger. Die Schauspielerin musste daher nun raus aus dem australischen Regenwald.

Dschungelcamp 2020: Sonja Kirchberger im Interview nach ihrem Auszug

Ihren Rauswurf bedauert Sonja in einem Interview mit RTL.de: „Ich wäre gerne noch geblieben. Ich bin ein Star, lass mich da rein!“ Dabei lässt sie an ihren Mitcampern kein gutes Haar. „Das ist so ein Camp der Scheinheiligkeit – ich konnte nicht anders, als dass ich sage, was ich fühle und denke“, erklärt die Schauspielerin. Dass das womöglich der Grund für ihre Rauswahl ist, ist ihr bewusst. „Und ja, das kam wahrscheinlich nicht so gut an. Und deswegen bin ich raus.“

Dschungelcamp 2020 Sonja Kirchberger: Ich dachte, im Dschungel darf man das

Doch sie steht dazu, dass sie im Dschungelcamp 2020 niemanden mit Samthandschuhen angefasst und offen ihre Kritik äußerte: „Ich dachte, beim Dschungel darf man das. Ich dachte, wenn schon Dschungel und wenn wir uns schon alle wirklich sowas von ein Detox hingeben, dann können wir vielleicht auch unsere Masken ablegen und sagen, was wir fühlen und denken. Ohne, dass es gleich ein Streit wird, sondern eine gesunde Auseinandersetzung. Aber das ist irgendwie, glaube ich, nicht so gut angekommen.“

Dschungelcamp 2020 Favoriten: Elena ist für Sonja die Siegerin

Insbesondere im Streit mit Daniela Büchner zeigte sie sich hart und war ihr vor, für ihre Danni-Show ihr Schicksal und den Tod ihres Mannes auszunutzen. Das bereut Sonja Kirchberger auch nach ihrem Auszug nicht. Doch nicht mit jedem Camper hat sie sich verkracht. Mit Elena Miras verstand sie bestes und ist für Sonja auch die Favoritin im Kampf um die Dschungelkrone.

Sonja Kirchberger: Jeder denkt, er könne sich die Krone erschleichen!

„Elena ist die einzige – außer Prince, aber Prince ist so ne Sonne. Elena ist die einzige Person da drin, die authentisch ist“, erklärt Sonja und schießt weiter: „Prince ist die Sonne – auch authentisch. Aber ist natürlich, weil er alles liebt und mag, hat er auch keine Gefahr irgendwo anzuecken. Elena ist die einzige, die authentisch ist, alles andere ist so scheinheilig. Und niemand traut sich, aus sich herauszugehen. Weil jeder denkt, er kann sich die Krone so ein bisschen durchsitzen – ersitzen, erschleichen – whatever. Es ist langweilig.“

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de und alle Folgen zum Abruf auf TV Now.

Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche alternativ unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt dort  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.