Header image
Dschungelcamp 2020

© TV Now / Stefan Menne

Dschungelcamp 2020: So viel Geld verdient RTL mit “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!”

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" ist für RTL ein lukratives Format: Zwar sind die Produktionskosten immens, doch die Kasse klingelt ordentlich. Analysten zu Folge haben die Kölner zuletzt fast 2 Millionen Euro pro Folge an Werbeeinnahmen verbuchen können. Und ein Abwärtstrend ist noch nicht zu erkennen...

Dschungelcamp 2020: Große Produktion, große Einnahmen

Dass die Produktion von “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” ein teures Unterfangen ist, dürfte klar sein: Rund 400 Mitarbeiter kommen schätzungsweise vor Ort zum Einsatz, um die Show für RTL zu produzieren. Insgesamt 30 Millionen Euro soll das Format verschlingen – und damit zu den teuersten Shows des Senders gehören. Auf der anderen Seite stehen jedoch die Werbeeinnahmen. Diese sollen sich nach Berechnungen des Beratungsunternehmens Ebiquity zuletzt auf 37 Millionen Euro belaufen haben – und zwar nur mit klassischen Werbespots. Hinzu kommen weitere Einnahmen – etwa aus Product Placements.

IBES Einnahmen: Mehr als 100.000 Euro für einen kurzen Werbeclip

Die Preise für einfache Werbefilmchen während der Sendung haben es in sich: RTL-Vermarkter IP Deutschland weist etwa für das große Dschungelcamp-Finale Kosten in Höhe von 102.480 Euro für einen 30-Sekunden-Clip aus. Großkunden bekommen zwar Rabatte, doch je kürzer der Spot, desto höher die Aufschläge (bis zu 18 Prozent). Zum Staffelstart kostete ein regulärer Werbeclip zwischen 60.000 und 95.000 Euro. Mit kaum einem Format macht RTL mehr Geld. Die Einnahmen lagen im vergangenen Jahr pro Folge bei durchschnittlich 1,9 Millionen Euro. Das ergibt zumindest die Analyse der Medienagentur XAD Spoteffects. Die Münchener werten regelmäßig Werbung im TV aus.

Immer neue Werbeformen: Vermarkter zeigen sich kreativ in Sachen Werbung

Dass die Vermarkter immer neue Werbeformen finden, um die Einnahmen nach oben zu treiben, dürfte jedem Dschungelfan schon seit Jahren auffallen. Wenn nach dem Auszug etwa der nächste Mc Donald’s angesteuert wird, dann ist das nicht nur für den Ex-Kandidaten einen Segen, sondern auch eine geschickte Werbemaßnahme. Den genüsslichen Biss in den Burger lässt sich RTL freilich gut bezahlen. Auch größere TV-Einblendungen, wie es sie immer mal wieder gibt, kosten ordentlich: Bis zu 135.000 Euro sollen Berichten zu Folge dafür fällig werden.

Da klingelt die Kasse: Darum sind die Preise so hoch

Der Grund für die hohen Preise ist offensichtlich: Das Dschungelcamp zählt inzwischen mit 14 Staffeln zu den TV-Klassikern bei RTL. Jahr für Jahr schalten viele Millionen Zuschauer ein, um dem Treiben und Leiden der Kandidaten zu folgen. Die Vermarkter freut es ebenso wie RTL: Denn die Kasse klingelt noch immer ordentlich. Für den laufen Januar liegen die Werbepreise zudem nochmals rund 1% über dem Vorjahresmonat.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de und alle Folgen zum Abruf auf TV Now.

Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche alternativ unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt dort  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.