Header image
Dschungelcamp 2020

© TV Now / Stefan Menne

Dschungelprüfung Ergebnis am Montag: Schreckhafte Danni steht dem Sternesammeln im Weg

Tierische Dschungelprüfungen sind in den letzten Tagen für Danni eher semi-gut gelaufen. Zwar konnten inzwischen erste Sterne gesammelt werden, doch so richtig überzeugen konnte Danni Büchner nicht. Wohl auch deswegen wurde sie von den Zuschauern in die Prüfung am Montag gewählt. An ihrer Seite: Elena Miras. Dannis Schreckhaftigkeit stand dem Sternesammeln im großen Stil dann letztlich auch im Weg. Am Ende reichte es aber für fünf Sterne.

Dschungelprüfung gestern (13.01.2020): “Der heiße Stuhl” für Elena

Ein Brett über einem Becken voller Fischabfälle und Innereien, dazu elf geschlossene Boxen mit unterschiedlichstem Inhalt – das erwartet Danni Büchner und Elena Miras bei ihrer zweiten gemeinsamen Dschungelprüfung „Heißer Stuhl“. Erneut ist Teamwork gefragt: Danni muss nacheinander in die Boxen greifen und erfühlen, was sich darin befindet. Gleichzeitig muss die 41-Jährige ihrer Team-Kollegin Elena, die auf dem Brett sitzt, beschreiben, was sie glaubt zu fühlen. Dabei darf sie den Inhalt der Box nicht genau benennen, sondern muss ihn umschreiben. Wenn Elena innerhalb von 30 Sekunden richtig rät, was sich in der Box befindet, gibt es einen Stern – wenn nicht, landet das Reality-Sternchen in dem stinkenden, schleimigen Sud. Elf Sterne gibt es insgesamt zu erkämpfen!

Schreckhafte Danni kann erneut nicht überzeugen

Doch daraus wird nichts, denn so richtig rund läuft es bei den Beiden nur am Anfang. Die ersten drei Sterne sind schnell geholt. Danni greift zwar nicht so richtig in die Boxen, dennoch errät Elena, dass erst Krabben, dann eine Schlange und dann drei Frösche in den Boxen sind. Nach dem erfolgreichen Intro geht es jedoch steil bergab: Danni traut sich kaum bis gar nicht, ihre Hände in die Boxen zu stecken. Sobald sie irgendetwas berührt, schreckt sie schreiend zurück. Da hilft auch Elenas Motivation („Du musst keine Angst haben! Gar nichts kann dich umbringen! Du schaffst das!“) nicht.

(c) TV Now / Stefan Menne

Sportliche Elena sorgt bei der Dschungelprüfung für Aufsehen

Tauben, Kakerlaken, Ratten, Socken, Mini-Krokodile und grüner Wackelpudding werden nicht enttarnt. Lediglich für das Erraten von Spinnen und grünen Ameisen gibt es wieder jeweils einen Stern. So landet also Elena insgesamt sechs Mal in dem Ekel-Bottich und wird trotzdem zur sexy Fischabfall-Bikini-Heldin. Obwohl sie schreit und quietscht, nimmt sie die Situation nicht nur mit Humor, sondern überrascht alle damit, wie unfassbar schnell sie aus dem Becken springt. „Das war aber ein cooler Move! Die Frau die über Wasser wandelt konnte“, kommentiert Sonja Zietlow lachend. Und Daniel Hartwich attestiert: „Das ist ja Irre! Das ist ja wie beim Stabhochsprung. Elena, ich habe im meinem ganzen Leben noch nie jemand so schnell aus einem Becken steigen sehen!“

(c) TV Now / Stefan Menne

Fazit: Danni überzeugt einmal mehr so gar nicht und Elena geht erneut als Siegerin aus der Prüfung. Lachend erklärt sie am Ende: „Ich habe das benötigt, mal zu duschen! Fresh zu sein und yeah, so bisschen vor der Kamera mit Bikini zu posen!“

Fünf verdiente Sterne, vor allem für Elenas lustig-sportliche Performance!

Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

  • Deine Meinung zählt!

    Kommentare



    Besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

    Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.