Header image
Dschungelcamp 2019
Dschungelcamp 2019 Chris Bastian Streit

© MG RTL D

Currywurst-Mann gegen Superman: Zoff zwischen Chris Töpperwien und Bastian Yotta im Dschungelcamp 2019

Zur Schatzsuche gestern (21.01.) mussten Chris Töpperwien, Bastian Yotta und Evelyn Burdecki antreten. Was von Chris als "Psychonummer" verschrien wurde, endete dann doch mit einer Entschuldigung: Bastian entschuldigte sich für seine Kommentare bei Facebook. Wir fassen die Schatzsuche von gestern zusammen und erklären die Hintergründe des Streits.

Chris Töpperwien gegen Bastian Yotta Streit: Was ist passiert, wer sagt die Wahrheit?

Schon als Evelyn mit Domenico auf eine gemeinsame Schatzsuche aufgebrach und sie im Streit endete, war klar, welche Folgen es haben kann, wenn zwei zerstrittene Parteien plötzlich zusammenarbeiten müssen. Als am Montag dann auch noch Chris und Bastian (gemeinsam mit Evelyn) losgeschickt wurden, war die Anspannung auf ihrem Höhepunkt: Die beiden sprechen im Camp kaum ein Wort miteinander, sie klatschen nicht ab, wenn es Leistungen zu feiern gilt, sie versuchen sich immer wieder auszubooten.

Streit zwischen Chris und Bastian: Schatzsuche bringt sie zum Reden

Als Evelyn die Schatzsuche im Dschungelcamp ankündigte, war es bereits Abend geworden – die Schatzsuche mit Chris und Bastian sollte eine der bekannten Nacht-Herausforderungen werden. Mindestens einmal in jeder Staffel müssen die Kandidaten dann über einen längeren Zeitraum etwa Wache halten oder kleinere Aufgaben meistern. Nicht selten wurden diese Schatzsuchen etwa genutzt, um potenziellen Liebespaaren etwas Ruhe zu gönnen.

Schatzsuche am Dienstag: Chris und Bastian sprechen miteinander

Chris wollte die Prüfung gar nicht erst antreten. Zu groß saß noch immer der Hass gegenüber Bastian. Schließlich habe dieser behauptet, er würde gar nicht auf Frauen stehen und seine Ehe habe er nur zum Schein geführt. Außerdem solle er doch seinen Mops f*cken. Letztlich stimmte er zu, an der Schatzsuche teilzunehmen – fürs Team und “nur für die Show”. Bastian hingegen war der Schatzsuche gegenüber aufgeschlossen – doch auch er äußerte immer wieder Vorbehalte gegenüber Chris. Dieser habe seine Malibu-Spendenaktion einfach falsch verstanden und bei der Bild-Zeitung Negativschlagzeilen angezettelt. Das kann er ihm bis heute nicht verzeihen.

Streit-Hintergrund: Bastian und Chris kommen sich näher

Die Hintergründe des Streits zwischen Bastian und Chris sind den Zuschauern inzwischen hinlänglich bekannt – schließlich haben die beiden immer wieder über eben diese gesprochen. Im Beisein von Evelyn kam es dann auch bei Anbruch der Schatzsuche zu einer Art Aussprache: Beide sagten, in Anwesenheit des anderen, warum sie denn so furchtbar sauer sind aufeinander. Bastian Yotta erklärte letztlich, dass er seine Aussagen bei Instagram nicht so gemeint habe, wie sie verstanden wurden. Er entschuldigte sich dafür, dass er seine Emotionen nicht im Zaum halten konnte.

Versöhnung: Chris und Bastian finden Kompromiss

Die Schatzsuche für Chris, Bastian und Evelyn fand letztlich in einer dunklen Höhle statt. Dort mussten drei Buzzer konstant gedrückt und am leuchten halten. Mindestens ein Licht musste am Ende noch leuchten. Doch mit Hilfe diverser Tierchen sollte ihnen das Unterfangen zumindest ein bisschen schwer gemacht werden: Diese regneten von der Decke. Dennoch fanden die beiden die Zeit sich endlich (zumindest in Anfängen) auszusprechen. Bastian wiederholte seine Entschuldigung. Er habe unter der Gürtellinie argumentiert. Chris akzeptierte die Entschuldigung – und äußerte Hoffnung, dass nun doch wieder alles gut wird.

Die Prüfung meisterten die drei ohne Probleme. Statt am Ende die eigenen Lieblingsdrinks auszuschlürfen, entschieden sich die Teilnehmer dafür, allen Kandidaten Tee im Camp zugute kommen zu lassen. “Das war heute ein komplette Psychonummer hier”, fasste Chris letztendlich die Geschehnisse bei der Schatzsuche zusammen.

Update: Frieden zwischen Superman und Currywurst-Mann hat nicht gehalten

In der Tat gab es kurz Hoffnung, dass die beiden ihr Kriegsbeil endgültig begraben haben. Nach der Schatzsuche hielten die beiden gemeinsam Nachtwache und zogen über sie später zur Dschungelkönigin gewählte Evelyn Burdecki her. Zudem hetzt Bastian Yotta schon während der Staffel im Dschungelcamp über Chris Töpperwien, der schoß nach seinem Auszug zurück.

Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  1 Kommentar // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.