Header image
Dschungelcamp 2019

© TV NOW

Sandra Kiriasis' Baby-Geschichte: Dschungelcamp-Zuschauer üben Kritik, sind aber auch gerührt

Sandra Kiriasis' Baby-Verlust rührte die Zuschauer am Freitag, doch zeitgleich kam Kritik von Dschungelcamp-Fans auf. Schließlich erhielt sie noch am Vortag von Indira Weis den Hinweis, sie sei so kurz vor dem Ziel und solle nun endlich ihre Lebensgeschichte erzählen. Das kam nicht bei jedem gut an - und hat letztlich auch nichts genützt.

Dschungelcamp Fake: Wie echt sind die Kandidaten im Dschungelcamp?

Wer ins Dschungelcamp geht, will auffallen, seiner Zukunft etwas Gutes tun und sich wieder ins Rampenlicht rücken. Doch wie berechnend die Kandidaten dabei vorgehen, bekamen die Zuschauer in der Folge von Freitag zu sehen. Dass Sandra Kiriasis unter ihrer missglückten Schwangerschaft leidet, war deutlich zu sehen. Ihr machte nicht nur der Verlust ihres Kindes zu schaffen, sondern viel mehr auch dass der Beinahe-Vater überhaupt keinen Nachwuchs wollte. Unter Tränen erklärte die 44-Jährige, wie sehr sie sich über den Bald-Papa Felix van Deventer zwar freut, es sie dennoch aber sehr nachdenklich macht.

Sandra Kiriasis: Geständnis über Baby-Verlust war abgesprochen

Wer am Vortag aufgepasst hat, für den war schon klar, dass Sandra im Dschungelcamp mit einer intimen Geschichte um die Ecke kommt. Als sie nämlich ihre Dschungel-Begleitung Indira Weis traf, meinte diese zu ihr, sie sei so kurz vorm Ziel – sie solle nun endlich ihre Lebensgeschichte erzählen. Gemeint waren damit nicht etwa Geschichten aus dem Profisport – sondern die tränenreich erzählte Erfahrung vom Verlust ihres Babys.

Kritik von den Zuschauern: Sandra Kiriasis wollte Aufmerksamkeit

Zwar ließ Sandra Kiriasis durchblicken, dass es ihr sichtlich schwer fällt darüber zu sprechen, aber sie wusste auch, dass ihr damit nicht nur Sendezeit, sondern vielleicht auch ein Mehr an Zuschauerstimmen sicher ist. Dafür war sie bereit Privatsphäre zu opfern. Wenngleich solche Geschichten in jedem Dschungelcamp vorkommen und den Zuschauern die Motivation dahinter bewusst ist, so haben die RTL-Zuschauer direkt vor Augen geführt bekommen, wie das Spiel Dschungelcamp funktioniert.

Sandra raus: Dschungelcamp-Finale ohne die Ex-Sportlerin

Gebracht hat es Sandra bekanntlich nichts. Sie erntete nicht nur Kritik von zahlreichen Dschungelcamp-Fans für dieses Timing, sondern wurde auch aus dem Camp gewählt. Gemeinsam mit Bastian und Chris musste sie die Show im Halbfinale verlassen. Eine Chance auf die Dschungelkrone blieb ihr verwehrt – und da halfen auch die (sicherlich echten und nachvollziehbaren) Tränen nichts. Alles Gute, Sandra!

Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.