Header image
Dschungelcamp 2019

© MG RTL D / Arya Shirazi

Bastian Yotta pleite: Ex-Bekannte packt aus, Rentner-Paar erhebt Vorwürfe

Ist Bastian Yotta pleite? Das berichtet zumindest das Magazin "Closer". Dort will man nicht nur von hohen Außenständen erfahren haben - auch ein Interview mit einer Ex-Bekanntschaft von Bastian Yotta zeigt: Der "Money-Magnet" lebt auf weit kleinerem Fuß als bisher angenommen. Doch die Teilnahme beim Dschungelcamp könnte ihm finanziell wieder auf die Beine helfen...

Bastian Yotta pleiten: Keine Villa, kein Fuhrpark

Aktuell ist Bastian Yotta zwar in Australien, doch der 42-Jährige lebt in Los Angeles. Doch anders als er häufig behauptet, soll der selbsternannte Money-Magnet gar nicht (mehr) so wohlhabend sein. Das berichtet Elisa Albrich – Ex-Kandidatin der ProSieben-Sendung “Get the F*ck out of my House”. Für ein gemeinsames Casting-Gespräch flog sie zusammen mit dem Fitness- und Lifestyle-Coache in die USA – doch RTL lehnte ab, wollte die beiden nicht als Pärchen im “Sommerhaus der Stars”.

Ex-Bekannte packt im Magazin Closer aus: Das hat sie bei Yotta in L.A. erlebt

Gegenüber dem Magazin “Closer” erklärt sie: “Ja, er hat mich über Instagram angeschrieben. Er sagte, er sucht eine Partnerin auf Augenhöhe, mit der er ins ‘Sommerhaus der Stars’ ziehen könne. Und er wolle mich gern kennenlernen.” – In L.A. dann die Enttäuschung: Yotta wurde immer anzüglicher, wollte, dass sie für ihn Latexleggins anzieht. “Ich habe mich aber geweigert”, so die 24-Jährige. Außerdem sei Bastian Yotta wohl weniger wohlhabend als er vorgibt zu sein: “Er hat gar keine Luxusvilla mehr, sondern wohn ganz normal.” Einen Fuhrpark gibt es auch nicht mehr. “Ich habe kein Auto gesehen”, erklärt sie weiter im Interview. Doch das war nicht immer so – doch wie er an das Geld kam, ist nicht wirklich klar. Immer wieder erheben vermeintlich Geschädigte Vorwürfe gegen Yotta. So auch Maria und Helmut Otto. Wie RTL.de berichtet, glaubten sie, sie könnten Bastian Yotta 1,6 Millionen Euro zur Entwicklung einer Software anvertrauen. Diese Software sollte Menschen im Alter unterstützen und etwa im Bedarfsfall Hilfe rufen – doch Yotta verwendete die Summe angeblich nicht für den Investitionszweck, sondern für sich selbst.

Update: So erzählt Bastian Yotta die Geschichte über die Investition

Bastian Yotta: Schulden statt Money-Magnet – IBES könnte Abhilfe schaffen

Wie Closer berichtet, soll Bastian Yotta inzwischen wieder mächtig in den Miesen stecken. Nicht nur, dass er Ärger mit dem deutschen Finanzamt hat – auch ein Gläubiger will Geld von ihm. Dem Magazin nach seien rund 27.000 Euro offen. Nach seiner Teilnahme beim Dschungelcamp dürfte Bastian Yotta aber wieder flüssig sein. Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll er für seine Teilnahme 140.000 Euro bekommen. Closer spricht an dieser Stelle von etwa 60.000 Euro. Fest steht, dass im Falle eines Gewinns weitere 100.000 Euro hinzukommen. RTL zahlt diese Summe dem Gewinner der 13. Staffel – erstmalig seit Bestehen des Formats in Deutschland.

Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  1 Kommentar // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.