Header image
Dschungelcamp 2018

Tag 3 Dschungelcamp 21.01.2018

© MG RTL D

Tag 3: Von intimen Geheimnissen und ersten Auszugsgedanken…

An Tag 3 im Dschungelcamp wurden die nächsten Geheimnisse verraten. So gab Giuliana Farfalla nicht nur Einblicke in ihre geschlechtsumwandelnden Operationen, sondern sie betonte auch, dass sie von Ansgar angetan sein. Der Ex-Fußballer ließ es sich auch gut gehen und wurde im Busch-Teich von den Damen des Dschungels mächtig umgarnt.

Tag 3 im Dschungelcamp: Giuliana Farfalla ist noch Jungfrau

Tag 3 Dschungelcamp 21.01.2018 Giuliana Farfalla

(c) MG RTL D

Giuliana wurde eigentlich als Junge geboren, entschied sich aber als Frau zu leben. Doch der Weg dahin war für sie schwer – insbesondere auch, weil einige komplizierte Operationen für ein neues Leben sorgen sollten. “Mit einem Mann habe ich noch nie geschlafen, weder davor noch danach”, erklärte sie in einem Gespräch mit ihren Mitcampern. “Aber du stehst schon auf Männer”, wollte der DSDS-Sänger wissen. Giuliana Farfalla: “Ja, alles ganz normal. Ich stehe auch nicht auf Männer, die auf ‘so besondere Frauen’ stehen. Es soll alles ganz normal sein.” Die Phase der Operationen ist noch nicht abgeschlossen, wie sie erklärte. Eine Operation werde noch folgen. “Die Korrektur. Aber ich habe Angst davor. Nach der ersten Operation habe ich jeden Tag im Bett gelegen, es hat jeden Tag geblutet und meine Mama und meine ganze Familie haben am Bett geweint”, so das Transgender-Model. Giuliana habe viele Medikamente nehmen müssen und die Klinik letztlich dann nach 14 Tagen auf eigene Faust verlassen. “Aber jetzt ist alles super”, erklärte sie. “Eine Korrektur muss erfolgen, denn sie können nicht alles mit einer Operation machen.”

Dschungelcamp am 21.01.: Giuliana Farfalle zeigte sich von Ansgar angetan

Im Gespräch mit Sandra Steffl erklärte Giuliana Farfalla zudem: “Ich bin von Ansgar so überrascht, weil er so lieb ist.” Er sei zwar Fußballer und schaue auch manchmal ziemlich grimmig, doch er sei ein wirklich lieber Mensch. “Er trägt sein Herz auf der Zunge. Ansgar ist vom Charakter so wie ich, deshalb mag ich ihn so”, erklärte das Model weiter. Schließlich sage er manchmal ganz unbedacht Dinge, die er im Nachgang dann lieber nicht gesagt hätte. “Aber genauso bin ich auch”, so Giuliana weiter.

Genuss an Tag 3: Wassernixen umgarnten Ex-Profi-Fußballer Ansgar

Tag 3 Dschungelcamp 21.01.2018

(c) MG RTL D

Ansgar selbst hat Tag 3 im Dschungelcamp auf jeden Fall auch genossen – nicht nur, dass er von Sydney eine Schlange im Camp gezeigt bekommen hat: Die Frauen umgarnten ihn im Dschungelteich, als sie ihren Damen-Badetag abhielten. Wie Wassernixen tanzten ihn Kattia, Tatjana, Jenny, Sandra und Giuliana im Wasser an. “Ich würde sagen, es läuft bei mir”, erklärte der Fußballer. “Könnt ihr mir eine Zigarre geben…?”, so Ansgar ganz machohaft. Während die Damen sangen, genoss er sichtlich das Bad. Natascha hatte derweil ganz andere Sorgen: “Ich hätte nie gedacht, dass ich neben einem fremden Tpen meine Schlüpfer wasche”. Ansgar entgegnete: “…und ich mir sowas angucke.”

Sydney hatte Gedanken an freiwilligen Auszug

Doch nicht alle Kandidaten waren glücklich und hatten Spaß: Insbesondere Sydney Youngblood hatte großen Kummer. Er vermisse seine Frau und denke bereits daran das Dschungelcamp freiwillig zu verlassen. Das verriet er Mitcamper Matthias Mangiapane, der bekräftigte, wie schwer es doch im Camp sei. Schon tags zuvor zeigte sich Sydney bestürzt darüber, dass er sich nicht von seiner Liebsten verabschieden konnte. Droht nun der Exit? Ein Teil seiner Dschungelcamp 2018 Gage wäre dann zumindest weg. Nur wer bis zum Rauswurf (alternativ bis zum Finale) im Camp bleibt – und folglich nicht freiwillig geht – erhält die volle Summe. Zumindest Tag 3 hat Sydney noch ohne vorzeitigen Exit überstanden… Nicht auszuschließen jedoch, dass sich das in den nächsten Tagen ändert.

Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.