Header image
Dschungelcamp 2018
Dschungelcamp 2018 Tag 2 20.01.2018 Matthias Mangiapane wütend#

© MG RTL D

Matthias platzt der Kragen: Stunk nach verpatzter Dschungelprüfung

Am 20.01.2018 zeigte RTL das Geschehen von Tag 2 im Dschungelcamp 2018. Top-Thema war dabei natürlich die Dschungelprüfung von Matthias und Jenny. Der 34-Jährige kochte nach der 0-Sterne-Prüfung vor Wut. Warum genau, und was sonst noch im Camp passierte, haben wir hier für euch zusammengefasst.

Tag 2 im Dschungelcamp 2018: Matthias kocht vor Wut

Dschungelcamp 2018 Tag 2 20.01.2018 Matthias Mangiapane Jenny Frankhauser

Bombenstimmung nach der 0-Sterne-Prüfung: Matthias und Jenny (c) MG RTL D

Bei der Dschungelprüfung holten Matthias Mangiapane und Jenny Frankhauser keinen einzigen Stern – die Ursache ist für Matthias ganz klar: “Jenny hat nicht zugehört. Ich mache die Tür auf und sage, komm raus. Aber von wegen. Jenny fängt an die Sterne abzuschrauben, anstatt mitzukommen.” Seinen Vorsatz, genau das im Camp nicht zu erzählen, konnte der Reality-TV-Darsteller damit nicht einhalten. “Es gibt Reis und Bohnen!”, ließ er die Kandidaten schon bei der Ankunft wissen. “Ich habe mir den Arsch aufgerissen. Ich bin dort durch, Krokodile, Schlangen, Kakerlaken und überall Totgeburten”, so der 34-Jährige. Schon im Vorfeld stauchte er auch Jenny zusammen: “Du bist doch von Kopf bis Fuß blond”, erklärte er. “Sowie ich die Schlösser aufhatte, durftest du dich aufmachen!”

Selbstkritisch nach der Dschungelprüfung an Tag 2: Jenny hat Selbstzweifel

Die 25-Jährige zeigte sich nach der 0-Sterne-Prüfung zumindest einsichtig. “Ich bin selbst von mir sehr enttäuscht, dass ich die Prüfung so verkackt hab. Ich weiß genau, dass mich jetzt die eine oder andere Person als Looser abgestempelt hat.” Letztlich beginnt sie sogar an sich selbst zu zweifeln. “Hätte nie gedacht, dass ich so eine Niete bin. Die Leute, die mich so arg hassen da draußen, die lachen jetzt.”

David Friedrich und die Bachelorette: Das sagt er zur Trennung

Dschungelcamp 2018 Tag 2 20.01.2018 David Friedrich

David Friedrich im Gespräch mit Tina York (c) MG RTL D

Ansonsten blieb es an Tag 2 im Dschungelcamp 2018 eher friedlich. Die Promis zeigten sich von ihrer privaten Seite und erzählten, was sie bewegt. So sprachen David Friedrich und Tina York über seine Liebe zur Bachelorette. Die Liebe zerbrach nach einigen Monaten. Zu den Hintergründen erklärte der Musiker: “Wenn etwas passt, dann passt es und wenn nicht, dann nicht.” Er finde es schlimm, dass die Leute stets davon sprachen wer denn nun schuld sei – auch “gewonnen” habe niemand. “Wie ich das Wort hasse, du hast irgendwas gewonnen. Du kannst – gerade wenn du dich verliebst – nicht irgendwas gewinnen. Das geht nicht”, so David. Jessica Paszka sei seine vierte Beziehung gewesen – und trotz dass er 150 bis 200 Tage im Jahr auf Tour ist, sei er aufrichtig gewesen. “Wenn du vertraust und ehrlich zueinander bist, kriegst du jeden Scheiß hin, egal wo du gerade auf der Welt bist. Ich habe nicht mal ansatzweise irgendeine Scheiße gemacht.”

Kattia Vides: Für die Liebe nach Deutschland, doch dann der Schicksalsschlag

Dschungelcamp 2018 Tag 2 20.01.2018 Kattia Vides weint

An Tag 2 kullerten bei ihr die Tränen: Kattia Vides (c) MG RTL D

Um die Liebe ging es auch bei Kattia Vides. Die gebürtige Kolumbianerin kam der Liebe wegen nach Deutschland. “Ich war sechzehn Jahre alt und da habe ich meinen Freund kennengelernt. Mit 18 habe ich ihn geheiratet und dann wollte er nach Deutschland gehen. Und er sagte, kommst du mit mir nach Deutschland oder unsere Beziehung ist zu Ende”, so Kattia. Letztlich habe sie zugesagt, doch das Glück zerbrach schon nach kurzer Zeit. Zu unterschiedlich waren ihre Vorstellungen vom Leben. “Er ist dann einige Jahre später gestorben. Aber ich will nicht drüber reden…”, erklärte sie, nachdem ihr bereits die Stimme versagte und Tränen über die Wange gekullert waren. Im Dschungeltelefon erklärte sie, man müsse stets schauen, dass man das Beste aus seinem Leben macht.

20.01.2018: Tag 2 im Dschungelcamp 2018 – Tatjana Gsell und die U-Haft

Dschungelcamp 2018 Tag 2 20.01.2018 Tatjana Gsell

Die Vergangenheit belastet sie noch immer: Tatjana Gsell. (c) MG RTL D

Ein schwieriges Leben hatte auch Tatjana Gsell, die wegen Mordverdacht 16 Monate in U-Haft saß. Erst vor vier Jahren habe man die waren Täter gefunden, die ihren Mann umgebracht haben. Dass Sonja und Daniel bei der Verkündung, wer in die Dschungelprüfung muss, auf die 16 Monate angespielt haben, passte ihr nicht. “Diese Ansage finde ich Scheiße. Was soll denn das? Was hat denn das hier mit dem Format zu tun”, so das Fotomodell. Im Gespräch mit Kattia erklärte sie dann, dass sie nach seinem Tod sofort in U-Haft musste. Letztlich kullerten deswegen auch die Tränen. “Man muss da doch auch mal mit abschließen. Immer wieder drauf auf die alte Scheiße. Sie hören nicht auf”, so die 46-Jährige.

Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

  • Deine Meinung zählt!

    Kommentare



    Besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

    Es gibt  1 Kommentar // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.