Header image

Facebook - alles über das soziale Netzwerk

Aktuelles Zeitgeschehen und Schlagzeilen aus der Presse sind hier genauso gut aufgehoben, wie die neuesten Meldungen aus der Yellow Press!

Forumsregeln

  • Für ein besseres Miteinander bitten wir dich, unsere Forenregeln zu beachten.
  • Verstößt ein Posting gegen unsere Regeln, antworte bitte nicht darauf, sondern nutze den Meldebutton.

Re: Facebook will zum Tagebuch des Lebens seiner Nutzer werd

von Kollo » 7. Mär 2012, 13:27

Stitchi hat geschrieben:Das ist schon richtig, das ist keine gute Sache.

Persönlich habe ich keinerlei Problem mit Facebook, doch es gibt Leute, die wollen nichts damit zu tun haben und die zieht man ohne deren Willen da mit rein, indem man Daten von ihnen bekannt gibt. Allerdings frage ich mich, warum für jeden Scheiss ein Gesetz her muss, ein normal denkender Mensch macht das von selbst nicht. Ich habe diesen Freundefinder noch nie benutzt.

:)

:shakehand: ich hab auch kein Problem mit fb :kopfschüttel:
- aber viele User in jugendlichem Alter (oder mit jugendl.Leichtsinn :mrgreen: )
Ein Dummkopf findet immer einen größeren Dummkopf, der ihn bewundert. :ko:
Benutzeravatar
raus (v.d.Bay.S)
BBfun Inventar
 
Registriert: 16. Aug 2011, 10:29
Keine Angabe/anderes

Werbung


Re: Facebook will zum Tagebuch des Lebens seiner Nutzer werd

von meingott » 7. Mär 2012, 13:32

bammbamm hat geschrieben:
meingott hat geschrieben:Deshalb sollte man den Laden auch meiden! Warum bist wegen dieses einen Kontakt zu FB gegangen? Schon mal was vom Messangern wie Skype & Co. gehört?


is zwar schon älter, will aber trotzdem kurz drauf eingehen. beispiel skype, weisst du wie sich skype finanziert? werbung schalten sie nicht, das kanns also nicht sein. wie wird also etwas finanziert das von vielen millionen menschen täglich genutzt wird? think about it ;)

In dem sie kostenpflichtige Telefondienste anbieten. Und doch: sie schalten auch Werbung.
Benutzeravatar
Der einzig Wahre ...!
BBfun Elite
 
Registriert: 1. Mai 2011, 15:16
Keine Angabe/anderes

Re: Facebook will zum Tagebuch des Lebens seiner Nutzer werd

von bammbamm » 7. Mär 2012, 14:06

KOLLO_009 hat geschrieben:
Stitchi hat geschrieben:Das ist schon richtig, das ist keine gute Sache.

Persönlich habe ich keinerlei Problem mit Facebook, doch es gibt Leute, die wollen nichts damit zu tun haben und die zieht man ohne deren Willen da mit rein, indem man Daten von ihnen bekannt gibt. Allerdings frage ich mich, warum für jeden Scheiss ein Gesetz her muss, ein normal denkender Mensch macht das von selbst nicht. Ich habe diesen Freundefinder noch nie benutzt.

:)

:shakehand: ich hab auch kein Problem mit fb :kopfschüttel:
- aber viele User in jugendlichem Alter (oder mit jugendl.Leichtsinn :mrgreen: )


und ältere wegen unwissenheit! bei ner diskussion hat mich eine angemacht weil ich nicht unter dem richtigen namen poste und mich hinter nem psudonym verstecke. nach 10 minuten habe ich ihr ihre adresse und telefonnummer geschickt. das ging zwar nur weil sie ne seltene namenskombination hatte, aber es ging. daraufhin hat sie jetzt auch nicht mehr ihren vollen namen bei facebook stehen. grundsätzlich sollte man in sozialen netzwerken so wenig wie möglich private daten angeben, denn wenn ich schon eine adresse rausfinden kann, können das kriminelle die sich auf sowas spezialisiert haben schon lange. es gibt zb banden die sich darauf spezialisiert haben nach leuten die in urlaub fahren zu suchen um dann das haus in abwesenheit leer zu räumen. viele, wirklich viele sind extrem unvorsichtig. das ist kein problem der jugend, die wissen in sachen computer oft wesentlich mehr bescheid wie die eltern ;)
wenn DAS die Lösung ist, will ich meine Probleme wieder
Benutzeravatar
Forenpunk
BB Guru
 
Registriert: 29. Jun 2011, 21:54
Keine Angabe/anderes

Re: Facebook will zum Tagebuch des Lebens seiner Nutzer werd

von Stitchi » 7. Mär 2012, 14:14

Das ist richtig, doch heute überall so. Wenn man das verhindern will, dann muss man sich dem Internet komplett entziehen. Irgendwo ein Klick zuviel oder eine einzige Unvorsichtigkeit und sie haben einen Ansatzpunkt und wer sich darauf spezialisiert hat, dem genügt das. Ich frage mich, warum man das immer auf Facebook bezieht. :nixweiss:

Natürlich ist es gefährlich, streitet keiner ab. Doch wer erzählt: "Halte Dich von Facebook fern, dann bist du save", da lach ich nur.

Viel interessanter finde ich schon den Freundefinder, das empfinde ich wirklich als Frechheit. Man hat keinen Einfluss drauf und wenn ich schon ein Risiko eingehe, dann möchte ich gern selbst entscheiden und nicht, dass durch neugierige Idioten für mich entschieden wird.
Benutzeravatar
Socke
Site Admin
 
Registriert: 1. Mai 2011, 10:37
Weiblich

Re: Facebook will zum Tagebuch des Lebens seiner Nutzer werd

von bammbamm » 7. Mär 2012, 14:33

völlig richtig stitchi, im inet gibt es keine anonymität. die ip wird überall gespeichert, und bei bedarf kann man auch wenn man über einen proxy reingeht nachverfolgen welches die original ip war.
die sachen die ich bewusst steuern kann verursachen mir auch keine bauchschmerzen, ich entscheide unter welchem namen ich was reinschreibe und wer es sehen kann, das ist nicht das problem. manchmal ist es sogar sehr geschickt, ob man immer auf der suche nach neuer musik ist, oder bekannte wieder findet (nicht freunde, dafür sollte man facebook nicht brauchen). zwei sachen stören mich allerdings an facebook.
erstens das es immer mehr zur pflicht wird. viele clubs geben ihre eigene homepage zb auf und sind nur noch über fb zu erreichen. das gibt es in vielen bereichen, onlinespiele zb, oder ganz normale produkte die gewinnspiele über fb only machen. man wird immer mehr gezwungen auf fb zu sein, so wie es heute auch oft erwartet wird ein handy zu haben und immer erreichbar zu sein (ich habe keins).
zweitens sind die sachen die facebook über einen sammelt auf die man keinen einfluss hat, der freundefinder ist nur die spitze. schonmal aufgefallen das facebook immer weiss wenn du on bist? facebook installiert ein cookie das sobald du verbindung ins inet hast nach hause telefonierst. dieses kann man auch nicht wie ein normales cookie löschen, das ist tief im system verankert, auch wenn du deinen facebook account löscht bleibt das cookie da. um sicher sagen zu können was dieses cookie an facebook sendet muss man ein spezialist sein und das ding rund um die uhr bewachen. es wird vermutet das es deinen kompletten internet verlauf aufzeichnet, vielleicht sogar passwörter, und das ist ein problem.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 59,00.html


alles in allem wird versucht monopole zu verhindern, und das aus gutem grund, aber google und facebook (und zb windows) können nach belieben wüten. das internet ist einfach nur ne grosse grauzone, sei es bei urheberrecht, bei nutzungsbedingungen oder vertragsabschlüssen (wo kann man sonst auf knopfdruck ein abo abschliessen ohne eine unterschrift?). und genau aus diesem grund gilt es, sehr wachsam zu sein. es ist gut das das internet wenig reguliert wird, aber genau wegen dieser freiheit bedeutet es auch besonders vorsichtig zu sein.
Zuletzt geändert von bammbamm am 7. Mär 2012, 14:41, insgesamt 2-mal geändert.
wenn DAS die Lösung ist, will ich meine Probleme wieder
Benutzeravatar
Forenpunk
BB Guru
 
Registriert: 29. Jun 2011, 21:54
Keine Angabe/anderes

Re: Facebook will zum Tagebuch des Lebens seiner Nutzer werd

von Kollo » 7. Mär 2012, 14:38

Stitchi hat geschrieben:Das ist richtig, doch heute überall so. Wenn man das verhindern will, dann muss man sich dem Internet komplett entziehen. Irgendwo ein Klick zuviel oder eine einzige Unvorsichtigkeit und sie haben einen Ansatzpunkt und wer sich darauf spezialisiert hat, dem genügt das. Ich frage mich, warum man das immer auf Facebook bezieht. :nixweiss:

Natürlich ist es gefährlich, streitet keiner ab. Doch wer erzählt: "Halte Dich von Facebook fern, dann bist du save", da lach ich nur.

Viel interessanter finde ich schon den Freundefinder, das empfinde ich wirklich als Frechheit. Man hat keinen Einfluss drauf und wenn ich schon ein Risiko eingehe, dann möchte ich gern selbst entscheiden und nicht, dass durch neugierige Idioten für mich entschieden wird.

:top: komplett richtig. Einmal den "gefällt mir"- Button geklickt - irgendwo im Netz - und schon steht´s bei fb als "Interessen" (hatte ich bei einem sehr gut geschriebenen Welt-Online-Artikel über die grüne Revolution im Iran gemacht! Schon hatte ich es im Profil)
Aber z.B. auch bei yahoo eine neue Adresse anlegen OHNE die Hauptadresse bei AOL, web.de o.ä. eingegeben zu haben ist saugefährlich - ein Klick auf ??? und sämtliche Kontaktdaten werden nicht nur geladen, sondern auch gleich "benachrichtigt".
Hallo? Die Fragestellung war nicht eindeutig genug für diese Aktion. Sowas passiert auch den vorsichtigsten Usern einmal.
Wie gesagt - einmal - danach (hoffentlich) nie wieder :naughty:
Aber es wundert mich manchmal wirklich, wie es noch ü50er gibt, die ihren Kindern in der Kenntnis des Netzes nicht das Wasser reichen können und sich erst dann damit beschäftigen, wenn das Kind in den Brunnen fiel :mrgreen:
Ein Dummkopf findet immer einen größeren Dummkopf, der ihn bewundert. :ko:
Benutzeravatar
raus (v.d.Bay.S)
BBfun Inventar
 
Registriert: 16. Aug 2011, 10:29
Keine Angabe/anderes

Re: Facebook will zum Tagebuch des Lebens seiner Nutzer werd

von Kollo » 7. Mär 2012, 14:45

@ bammbamm
dem kann ich nur voll zustimmen :ja:
mir wurden "Freunde" aversiert (Firmen oder auch priv. Personen,) mit denen ich in total anderen "Regionen" Monate VOR meiner fb-Anmeldung Kontakt hatte :mrgreen:
Ein Dummkopf findet immer einen größeren Dummkopf, der ihn bewundert. :ko:
Benutzeravatar
raus (v.d.Bay.S)
BBfun Inventar
 
Registriert: 16. Aug 2011, 10:29
Keine Angabe/anderes

Re: Facebook will zum Tagebuch des Lebens seiner Nutzer werd

von Stitchi » 7. Mär 2012, 14:58

@bammbamm
Alles richtig. Mir ist auch bewusst, dass meine Daten irgendwo (wie du sagtest durch Cookies) abgefangen werden. Mir ist auch klar, dass die wüten wie sie wollen und ich keinen Einfluss drauf habe. Ebenso logisch ist, dass kriminelle Banden im Netz eine Party schmeissen und sich die Hände reiben über die "Datengeschenke". Was soll man tun? Motzen hilft nichts, verhindert und verbessert nichts. Für jeden Quatsch ein eigenes Gesetz? Ich weiß nicht recht. Früher haben Kriminelle Briefe abgefangen, Pins geknackt und Geld abgehoben, Kreditkarten gefälscht, Ausweise gefälscht und damit was weiss ich was verbrochen.

Ich glaube einfach man kann die Zeit nicht zurückdrehen und sobald du eine Verbesserung erzielst wird irgendein Genie da sein und es versuchen zu umgehen, meist erfolgreich. Um sowas nicht mehr zu haben, müssten wir zurück in den Wald und Bäume markieren. Solange es Menschen gibt, die ihre ganze Energie investieren um Systeme zu knacken und damit Unheil anzurichten wirst du nie sicher sein. Die haben schon Firmen lahmgelegt nur um zu beweisen, dass es möglich ist.

Das Internet ist eine Never-Ending-Story. Wenn ich ein Geschäft hätte wie Du erwähnt hast, dann publiziere ich auch dort, wo ich mir am meisten verspreche und das scheint ja im Moment Facebook zu sein.

@kollo
Ich sehe, wir verstehen uns wieder mal. Vielleicht bin ich ja zu unbedarft, doch ich beschäftige mich sehr ungern mit Dingen die ich nicht beeinflussen kann. Ich bin vorsichtig, doch alle Tricks kenne ich nicht und kann sie daher kaum umgehen. Auf das Netz kann und will ich nicht verzichten, kann also nur hoffen, dass ich im Fall von eigener Dummheit mit einem blauen Auge davonkomme :lol:
Benutzeravatar
Socke
Site Admin
 
Registriert: 1. Mai 2011, 10:37
Weiblich

Re: Facebook will zum Tagebuch des Lebens seiner Nutzer werd

von Kollo » 7. Mär 2012, 15:03

Stitchi hat geschrieben:@kollo
Ich sehe, wir verstehen uns wieder mal. Vielleicht bin ich ja zu unbedarft, doch ich beschäftige mich sehr ungern mit Dingen die ich nicht beeinflussen kann. Ich bin vorsichtig, doch alle Tricks kenne ich nicht und kann sie daher kaum umgehen. Auf das Netz kann und will ich nicht verzichten, kann also nur hoffen, dass ich im Fall von eigener Dummheit mit einem blauen Auge davonkomme :lol:

:top:
Ein Dummkopf findet immer einen größeren Dummkopf, der ihn bewundert. :ko:
Benutzeravatar
raus (v.d.Bay.S)
BBfun Inventar
 
Registriert: 16. Aug 2011, 10:29
Keine Angabe/anderes

Re: Facebook will zum Tagebuch des Lebens seiner Nutzer werd

von bammbamm » 7. Mär 2012, 15:09

wie gesagt, es ging auch nur darum das das internet IMMER daten sammelt und nicht nur facebook. und wenn die regierung auf eu ebene das datenschutzgesetz umgeht und die vorratsdatenspeicherung wieder einführt (die übrigens in vielen ländern und deren servern trotzdem betrieben wird) sind sogar sämtliche internet seiten dazu verpflichtet daten über uns zu sammeln. ich möchte da nur an kino.to erinnern, wo ziemlich alles nachvollziehbar war wer dort filme angeschaut hat und nur gegen leute die dafür gezahlt haben ermittelt wird, weil es ansonsten einfach viel zu viele anzeigen wären.

was man allerdings tun kann ist zumindest für die öffentlichkeit möglichst wenig seiner privaten daten preisgeben ;)
Zuletzt geändert von bammbamm am 7. Mär 2012, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.
wenn DAS die Lösung ist, will ich meine Probleme wieder
Benutzeravatar
Forenpunk
BB Guru
 
Registriert: 29. Jun 2011, 21:54
Keine Angabe/anderes

Re: Facebook will zum Tagebuch des Lebens seiner Nutzer werd

von Stitchi » 7. Mär 2012, 15:15

bammbamm hat geschrieben:
was man allerdings tun kann ist zumindest für die öffentlichkeit möglichst wenig seiner privaten daten preisgeben ;)


Wer tut denn sowas? :loser:
Benutzeravatar
Socke
Site Admin
 
Registriert: 1. Mai 2011, 10:37
Weiblich

Re: Facebook will zum Tagebuch des Lebens seiner Nutzer werd

von bammbamm » 7. Mär 2012, 15:19

Stitchi hat geschrieben:
bammbamm hat geschrieben:
was man allerdings tun kann ist zumindest für die öffentlichkeit möglichst wenig seiner privaten daten preisgeben ;)


Wer tut denn sowas? :loser:


wenn ich mir facebook anschaue sind das bestimmt an die 50% die namen inklusive wohnort angeben :loser: :mrgreen: auch email adressen sieht man sehr oft :s

und dann noch stolz drauf sind :rofl:
wenn DAS die Lösung ist, will ich meine Probleme wieder
Benutzeravatar
Forenpunk
BB Guru
 
Registriert: 29. Jun 2011, 21:54
Keine Angabe/anderes

Re: Facebook will zum Tagebuch des Lebens seiner Nutzer werd

von meingott » 7. Mär 2012, 15:36

bammbamm hat geschrieben:
Stitchi hat geschrieben:
bammbamm hat geschrieben:
was man allerdings tun kann ist zumindest für die öffentlichkeit möglichst wenig seiner privaten daten preisgeben ;)


Wer tut denn sowas? :loser:


wenn ich mir facebook anschaue sind das bestimmt an die 50% die namen inklusive wohnort angeben :loser: :mrgreen: auch email adressen sieht man sehr oft :s

und dann noch stolz drauf sind :rofl:

Naja, wenn Du keine Spams empfangen kannst, bist Du nicht "in" oder "hipp"! :prof:
Benutzeravatar
Der einzig Wahre ...!
BBfun Elite
 
Registriert: 1. Mai 2011, 15:16
Keine Angabe/anderes

Re: Facebook will zum Tagebuch des Lebens seiner Nutzer werd

von Kollo » 7. Mär 2012, 16:18

:dancegroup: :hysterie: jippieh, ich bin hipp und in :hysterie: :dancegroup:
Ein Dummkopf findet immer einen größeren Dummkopf, der ihn bewundert. :ko:
Benutzeravatar
raus (v.d.Bay.S)
BBfun Inventar
 
Registriert: 16. Aug 2011, 10:29
Keine Angabe/anderes

Re: Facebook will zum Tagebuch des Lebens seiner Nutzer werd

von meingott » 7. Mär 2012, 16:28

KOLLO_009 hat geschrieben::dancegroup: :hysterie: jippieh, ich bin hipp und in :hysterie: :dancegroup:

:oops: Siehst Du, deshalb bin ich "alter Sack" schon anachronistisch und out. Ich bekomme max. eine Spam pro Woche. :'(
Benutzeravatar
Der einzig Wahre ...!
BBfun Elite
 
Registriert: 1. Mai 2011, 15:16
Keine Angabe/anderes

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste