Newtopia Forum

Yasmin (43)

Von Lenny bis Lennert; Hier sind die ehemaligen Newtopia-Pioniere Thema. Wer wird am meisten vermisst, bei wem ist es gut, dass er raus ist?

Forumsregeln

  • Für ein besseres Miteinander bitten wir dich, unsere Forenregeln zu beachten.
  • Verstößt ein Posting gegen unsere Regeln, antworte bitte nicht darauf, sondern nutze den Meldebutton.

Re: Yasmin (43)

von xylo_das_original » 5. Mai 2015, 10:59

Anna15 hat geschrieben:Außerdem: Wer am liebsten seine Flinte nach NT mitgenommen hätte, ersatzweise ein langes Messer mitbringt und dessen wichtigste Vorstellung von einer Neuen Welt offenbar hauptsächlich darin besteht, eine möglichst effiziente "Fleischproduktion" zu organisieren, avanciert für mich zum persönlichen Unsympathen Nr. 1. :suspekt:


Auch wenn es nicht schön anzusehen ist, es wäre jedenfalls die natürlichere Variante als Selbstversorger, anstelle Billigfleisch aus Massentierhaltung vom Supermarkt ...... (sehen brauch ich dass allerdings auch nicht)
Die Altersweisheit gibt es nicht. Wenn man altert, wird man nicht weise, sondern nur vorsichtig - Ernest Hemingway -
Benutzeravatar
BBfun Inventar
BBfun Inventar
 
Registriert: 3. Mai 2011, 12:58
Wohnort: zu Hause
Keine Angabe/anderes

Werbung


Re: Yasmin (56)

von Malibu » 5. Mai 2015, 11:12

Benutzeravatar
Ranglosmodse
Malibu
 
Registriert: 27. Apr 2011, 21:20
Weiblich

Re: Yasmin (56)

von Fireball » 5. Mai 2015, 11:23

also wie nun 56 oder 43 ? Ich glaub eher 43,da hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen
Benutzeravatar
BBfun Elite
BBfun Elite
 
Registriert: 3. Jul 2011, 16:15
Weiblich

Re: Yasmin (56)

von xylo_das_original » 5. Mai 2015, 11:28

Fireball hat geschrieben:also wie nun 56 oder 43 ? Ich glaub eher 43,da hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen


gut abgehangen und naturbelassen .... :nagel:
Die Altersweisheit gibt es nicht. Wenn man altert, wird man nicht weise, sondern nur vorsichtig - Ernest Hemingway -
Benutzeravatar
BBfun Inventar
BBfun Inventar
 
Registriert: 3. Mai 2011, 12:58
Wohnort: zu Hause
Keine Angabe/anderes

Re: Yasmin (56)

von Fireball » 5. Mai 2015, 11:39

xylo_das_original hat geschrieben:
Fireball hat geschrieben:also wie nun 56 oder 43 ? Ich glaub eher 43,da hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen


gut abgehangen und naturbelassen .... :nagel:

:rofl:
Benutzeravatar
BBfun Elite
BBfun Elite
 
Registriert: 3. Jul 2011, 16:15
Weiblich

Re: Yasmin (56)

von Red_XIII » 5. Mai 2015, 11:44

xylo_das_original hat geschrieben:
Fireball hat geschrieben:also wie nun 56 oder 43 ? Ich glaub eher 43,da hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen


gut abgehangen und naturbelassen .... :nagel:


Jetzt hab ich Angst und fieses Kopfkino....... naturbelassen........ nicht mal Conny hätte ich so beschrieben *schauder*
Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt. *Mark Twain*
BB Gucker
BB Gucker
 
Registriert: 16. Apr 2015, 15:35
Keine Angabe/anderes

Re: Yasmin (43)

von Der_Skeletor » 5. Mai 2015, 11:48

xylo_das_original hat geschrieben:Eine Jägerin ! Und das wo doch jetzt die Fische alle weg sind ..... :mrgreen:

Es gibt da noch Kühe, Hühner, Hasen und gelegentlich Hunde. Und natürlich Vögel.

Letztlich darf man auch nicht vergessen, niemand weiß, laut BLÖD-Zeitung, wo ES ist.
Da der Sicherheitsdienst nicht der Schnellste ist, wie wir gelernt haben, ist eine Person die mit einer Schusswaffe umgehen kann und auch eine hat, nicht die schlechteste Idee um Newtopia vor der Kreatur zu beschützen.
BB Kenner
BB Kenner
 
Registriert: 1. Apr 2015, 14:42
Keine Angabe/anderes

Re: Yasmin (43)

von xylo_das_original » 5. Mai 2015, 11:59

Der_Skeletor hat geschrieben:Es gibt da noch Kühe, Hühner, Hasen und gelegentlich Hunde. Und natürlich Vögel.

Letztlich darf man auch nicht vergessen, niemand weiß, laut BLÖD-Zeitung, wo ES ist.
Da der Sicherheitsdienst nicht der Schnellste ist, wie wir gelernt haben, ist eine Person die mit einer Schusswaffe umgehen kann und auch eine hat, nicht die schlechteste Idee um Newtopia vor der Kreatur zu beschützen.


hehehe .... Trapper Yasi erlegt mit nur einem Schuß einen Biber und ein bisher noch unbekanntes, leicht bekleidetes Subjekt mit Tourette-Syndrom .... :nixweiss:
Die Altersweisheit gibt es nicht. Wenn man altert, wird man nicht weise, sondern nur vorsichtig - Ernest Hemingway -
Benutzeravatar
BBfun Inventar
BBfun Inventar
 
Registriert: 3. Mai 2011, 12:58
Wohnort: zu Hause
Keine Angabe/anderes

Re: Yasmin (43)

von Anna15 » 5. Mai 2015, 12:14

xylo_das_original hat geschrieben:
Anna15 hat geschrieben:Außerdem: Wer am liebsten seine Flinte nach NT mitgenommen hätte, ersatzweise ein langes Messer mitbringt und dessen wichtigste Vorstellung von einer Neuen Welt offenbar hauptsächlich darin besteht, eine möglichst effiziente "Fleischproduktion" zu organisieren, avanciert für mich zum persönlichen Unsympathen Nr. 1. :suspekt:


Auch wenn es nicht schön anzusehen ist, es wäre jedenfalls die natürlichere Variante als Selbstversorger, anstelle Billigfleisch aus Massentierhaltung vom Supermarkt ...... (sehen brauch ich dass allerdings auch nicht)


Ja weißte, vor 25 Jahren hätte ich das noch so stehen lassen und habe, ehrlich gesagt, auch keine Lust, meine diesbezüglichen Erkenntnisse nun zum x-ten Mal ausführlich zu erläutern.
Ich bin zwar auch Hemingway-Verehrerin, aber wohl doch schon ein bißchen älter, als er werden wollte und Du wahrscheinlich bist.
Und anders, als Deine Signatur es nahelegt, bin ich mittlerweile wahrscheinlich nicht nur vorsichtiger, sondern auch klüger geworden - von weise will ich da nicht mal sprechen, das bleibt selbstverständlich solchen wie meingott vorbehalten.;)
Sofern nicht die Demenz einsetzt und man sich seit seinem 16. Lebensjahr daran gewöhnen musste, über die eigene Kaffeetasse hinaus zu schauen, besitzt man doch einen ganz guten Überblick und erkennt nicht nur die Defizite der alten Welt sehr deutlich, sondern weiß auch, was aus ihr absolut nicht in eine hoffnungsvolle neue hineinpasst.
Und das ist neben vielem anderen auch unser generelles Verhältnis zu Tieren.
Bisher tun selbst gestandene Linke diese Frage immer noch als gefühlsduselige Spinnerei ab, und auch wir in der DDR waren zwecks Erreichung des westlichen Lebensniveaus auf eine stetige Erhöhung der Fleischproduktion fixiert.
Aber inzwischen ist doch wohl sonnenklar, dass der Weg in genau entgegengesetzte Richtung führen muss.
Lt. A. Einstein kann nichts anderes das Überleben der Menschheit besser sichern, als der generelle Übergang zum Vegetarismus (sinngemäß). Diese vor Jahrzehnten verkündete Weisheit besitzt viele Facetten, die von der fortschreitenden Wissenschaft immer wieder bestätigt werden.
Oder nimm Leo Tolstoi: So lange es Schlachthöfe gibt, wird es auch Schlachtfelder geben.
Meine Meinung: Wer unbedingt Tiere essen will, sollte sie schon heute selbst töten müssen. Das wäre konsequent und - wenn man beispielsweise auf dem Land aufgewachsen ist - für manche auch kein Problem. Senkt aber trotzdem die Hemmschwelle, zu töten und ist schlicht ein Überbleibsel der Barbarei in einem Zeitalter, wo zumindest in den "zivilisierten" Ländern vielfältige und sogar sehr schmackhafte Möglichkeiten bestehen (bzw. problemlos ausgebaut werden könnten) sich weniger blutrünstig und sogar gesünder zu ernähren.
Aber wie gesagt - mir fehlen Lust und Puste, das alles noch mal von Grund auf zu diskutieren, zumal ich aus einer Eurer voran gegangenen Debatten (worum ging es da eigentlich?! ;) ) den Eindruck gewonnen habe, dass Du und andere großen Wert auf intellektuelle Spitzfindigkeiten legen. Was mein Ding noch nie war. :)

Und noch mal zu Yasmin: Ich kann schon den hiesigen professionellen Metzgern, Jägern, Fischern usw. nichts abgewinnen.
Aber wer das Töten von Tieren ohne materielle Not nur als erfreuliches Hobby betreibt, ist entweder moralisch schon gänzlich verkorkst oder hat bis zum eigenen Lebensende noch einiges zu lernen.
Vielleicht trifft Letzteres ja sogar auf Yasmin zu. :nagel:
Zuletzt geändert von Anna15 am 5. Mai 2015, 12:26, insgesamt 1-mal geändert.
Anna15
 

Re: Yasmin (56)

von Malibu » 5. Mai 2015, 12:19

Fireball hat geschrieben:also wie nun 56 oder 43 ? Ich glaub eher 43,da hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen


Das haben die wieder ausgebessert, wunderte mich auch, sie sagte gestern, dass sie 43 ist und vorhin stand auf NT 56
, jetzt haben sie es korrigiert und es steht 43 :suspekt:
Benutzeravatar
Ranglosmodse
Malibu
 
Registriert: 27. Apr 2011, 21:20
Weiblich

Re: Yasmin (43)

von xylo_das_original » 5. Mai 2015, 12:26

Anna15 hat geschrieben:
Ja weißte, vor 25 Jahren hätte ich das noch so stehen lassen und habe, ehrlich gesagt, auch keine Lust, meine diesbezüglichen Erkenntnisse nun zum x-ten Mal ausführlich zu erläutern.
Ich bin zwar auch Hemingway-Verehrerin, aber wohl doch schon ein bißchen älter, als er werden wollte und Du wahrscheinlich bist.
Und anders, als Deine Signatur es nahelegt, bin ich mittlerweile wahrscheinlich nicht nur vorsichtiger, sondern auch klüger geworden - von weise will ich da nicht mal sprechen, das bleibt selbstverständlich solchen wie meingott vorbehalten.;)
Sofern nicht die Demenz einsetzt und man sich seit seinem 16. Lebensjahr daran gewöhnen musste, über die eigene Kaffeetasse hinaus zu schauen, besitzt man doch einen ganz guten Überblick und erkennt nicht nur die Defizite der alten Welt sehr deutlich, sondern weiß auch, was aus ihr absolut nicht in eine hofnungsvolle neue hineinpasst.
Und das ist neben vielem anderen auch unser generelles Verhältnis zu Tieren.
Bisher tun selbst gestandene Linke diese Frage immer noch als gefühlsduselige Spinnerei ab, und auch wir in der DDR waren zwecks Erreichung des westlichen Lebensniveaus auf eine stetige Erhöhung der Fleischproduktion fixiert.
Aber inzwischen ist doch wohl sonnenklar, dass der Weg in genau entgegengesetzte Richtung führen muss.
Lt. A. Einstein kann nichts anderes das Überleben der Menschheit besser sichern, als der generelle Übergang zum Vegetarismus (sinngemäß). Diese vor Jahrzehnten verkündete Weisheit besitzt viele Facetten, die von der fortschreitenden Wissenschaft immer wieder bestätigt werden.
Oder nimm Leo Tolstoi: So lange es Schlachthöfe gibt, wird es auch Schlachtfelder geben.
Meine Meinung: Wer unbedingt Tiere essen will, sollte sie schon heute selbst töten müssen. Das wäre konsequent und - wenn man beispielsweise auf dem Land aufgewachsen ist - für manche auch kein Problem. Senkt aber trotzdem die Hemmschwelle, zu töten und ist schlicht ein Überbleibsel der Barbarei in einem Zeitalter, wo zumindest in den "zivilisierten" Ländern vielfältige und sogar sehr schmackhafte Möglichkeiten bestehen (bzw. problemlos ausgebaut werden könnten) sich weniger blutrünstig und sogar gesünder zu ernähren.
Aber wie gesagt - mir fehlen Lust und Puste, das alles noch mal von Grund auf zu diskutieren, zumal ich aus einer Eurer voran gegangenen Debatten (worum ging es da eigentlich?! ;) ) den Eindruck gewonnen habe, dass Du und andere großen Wert auf intellektuelle Spitzfindigkeiten legen. Was mein Ding noch nie war. :)

Und noch mal zu Yasmin: Ich kann schon den hiesigen professionellen Metzgern, Jägern, Fischern usw. nichts abgewinnen.
Aber wer das Töten von Tieren ohne materielle Not nur als erfreuliches Hobby betreibt, ist entweder moralisch schon gänzlich verkorkst oder hat bis zum eigenen Lebensende noch einiges zu lernen.
Vielleicht trifft Letzteres ja sogar auf Yasmin zu. :nagel:


Willst Du jetzt diskutieren, oder nicht? Soviel Text und dann die Aussage "fehlende Lust und Puste" .... Wenn es als Statement gedacht ist, lasse ich es gerne so und unkommentiert stehen. Falls Du eine Reaktion erwartest, könnte es allerdings in lästigen Spitzfindigkeiten enden oder gar eine zähe Grundsatzdiskussion eines überzeugten Carnivoren werden.... :nixweiss:
Zuletzt geändert von xylo_das_original am 5. Mai 2015, 12:29, insgesamt 1-mal geändert.
Die Altersweisheit gibt es nicht. Wenn man altert, wird man nicht weise, sondern nur vorsichtig - Ernest Hemingway -
Benutzeravatar
BBfun Inventar
BBfun Inventar
 
Registriert: 3. Mai 2011, 12:58
Wohnort: zu Hause
Keine Angabe/anderes

Re: Yasmin (42)

von meingott » 5. Mai 2015, 12:29

Hat sie heute schon irgendwas getötet? :nixweiss:
Benutzeravatar
Der einzig Wahre ...!
BBfun Elite
 
Registriert: 1. Mai 2011, 14:16
Keine Angabe/anderes

Re: Yasmin (42)

von Fireball » 5. Mai 2015, 12:30

meingott hat geschrieben:Hat sie heute schon irgendwas getötet? :nixweiss:

noch nicht,also geh in Deckung :lol:
Benutzeravatar
BBfun Elite
BBfun Elite
 
Registriert: 3. Jul 2011, 16:15
Weiblich

Re: Yasmin (43)

von meingott » 5. Mai 2015, 12:31

xylo_das_original hat geschrieben:Willst Du jetzt diskutieren, oder nicht? Soviel Text und dann die Aussage "fehlende Lust und Puste" .... Wenn es als Statement gedacht ist, lasse ich es gerne so und unkommentiert stehen. Falls Du eine Reaktion erwartest, könnte es allerdings in lästigen Spitzfindigkeiten enden oder gar eine zähe Grundsatzdiskussion eines überzeugten Carnivoren werden.... :nixweiss:

Mal ein bisschen Reschpekt vorm Alter, junger Pursche! :prof: Meine Aufmerksamkeitsspanne endet in Foren auch meist nach 2 Sätzen, aber andere interessieren sich dafür! :prof:
Benutzeravatar
Der einzig Wahre ...!
BBfun Elite
 
Registriert: 1. Mai 2011, 14:16
Keine Angabe/anderes

Re: Yasmin (43)

von Anna15 » 5. Mai 2015, 12:47

xylo_das_original hat geschrieben:
Anna15 hat geschrieben:
Ja weißte, vor 25 Jahren hätte ich das noch so stehen lassen und habe, ehrlich gesagt, auch keine Lust, meine diesbezüglichen Erkenntnisse nun zum x-ten Mal ausführlich zu erläutern.
Ich bin zwar auch Hemingway-Verehrerin, aber wohl doch schon ein bißchen älter, als er werden wollte und Du wahrscheinlich bist.
Und anders, als Deine Signatur es nahelegt, bin ich mittlerweile wahrscheinlich nicht nur vorsichtiger, sondern auch klüger geworden - von weise will ich da nicht mal sprechen, das bleibt selbstverständlich solchen wie meingott vorbehalten.;)
Sofern nicht die Demenz einsetzt und man sich seit seinem 16. Lebensjahr daran gewöhnen musste, über die eigene Kaffeetasse hinaus zu schauen, besitzt man doch einen ganz guten Überblick und erkennt nicht nur die Defizite der alten Welt sehr deutlich, sondern weiß auch, was aus ihr absolut nicht in eine hofnungsvolle neue hineinpasst.
Und das ist neben vielem anderen auch unser generelles Verhältnis zu Tieren.
Bisher tun selbst gestandene Linke diese Frage immer noch als gefühlsduselige Spinnerei ab, und auch wir in der DDR waren zwecks Erreichung des westlichen Lebensniveaus auf eine stetige Erhöhung der Fleischproduktion fixiert.
Aber inzwischen ist doch wohl sonnenklar, dass der Weg in genau entgegengesetzte Richtung führen muss.
Lt. A. Einstein kann nichts anderes das Überleben der Menschheit besser sichern, als der generelle Übergang zum Vegetarismus (sinngemäß). Diese vor Jahrzehnten verkündete Weisheit besitzt viele Facetten, die von der fortschreitenden Wissenschaft immer wieder bestätigt werden.
Oder nimm Leo Tolstoi: So lange es Schlachthöfe gibt, wird es auch Schlachtfelder geben.
Meine Meinung: Wer unbedingt Tiere essen will, sollte sie schon heute selbst töten müssen. Das wäre konsequent und - wenn man beispielsweise auf dem Land aufgewachsen ist - für manche auch kein Problem. Senkt aber trotzdem die Hemmschwelle, zu töten und ist schlicht ein Überbleibsel der Barbarei in einem Zeitalter, wo zumindest in den "zivilisierten" Ländern vielfältige und sogar sehr schmackhafte Möglichkeiten bestehen (bzw. problemlos ausgebaut werden könnten) sich weniger blutrünstig und sogar gesünder zu ernähren.
Aber wie gesagt - mir fehlen Lust und Puste, das alles noch mal von Grund auf zu diskutieren, zumal ich aus einer Eurer voran gegangenen Debatten (worum ging es da eigentlich?! ;) ) den Eindruck gewonnen habe, dass Du und andere großen Wert auf intellektuelle Spitzfindigkeiten legen. Was mein Ding noch nie war. :)

Und noch mal zu Yasmin: Ich kann schon den hiesigen professionellen Metzgern, Jägern, Fischern usw. nichts abgewinnen.
Aber wer das Töten von Tieren ohne materielle Not nur als erfreuliches Hobby betreibt, ist entweder moralisch schon gänzlich verkorkst oder hat bis zum eigenen Lebensende noch einiges zu lernen.
Vielleicht trifft Letzteres ja sogar auf Yasmin zu. :nagel:


Willst Du jetzt diskutieren, oder nicht? Soviel Text und dann die Aussage "fehlende Lust und Puste" .... Wenn es als Statement gedacht ist, lasse ich es gerne so und unkommentiert stehen. Falls Du eine Reaktion erwartest, könnte es allerdings in lästigen Spitzfindigkeiten enden oder gar eine zähe Grundsatzdiskussion eines überzeugten Carnivoren werden.... :nixweiss:

Ja, lass es bitte so stehen. Schau nach meinem Alter und berücksichtige, dass mich derzeit mein Asthma mächtig am Wickel hat. So war das auch mit der Puste gemeint. Und jetzt ist mein Mittagsschläfchen dran.

P.S. Und wie alt bist Du, Herr Carnivore? Oder hast Du Dich sogar irgendwann hier vorgestellt, damit ich nachlesen kann?
Nur für den Fall, dass wir uns doch noch mal unterhalten sollten.
Anna15
 

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste
cron