The Voice of Germany 2013

Zwei Hamburgerinnen wollen bei „The Voice“ überzeugen

Bald ist es wieder soweit, Nena, Max Herre, The BossHoss und der neue Liebling der Jury und der Zuschauer, Samu Haber, werden ihre Plätze auf den Drehstühlen einnehmen und die Ohren spitzen. Keine optischen Reize verfälschen das Urteil der Künstler und das ist auch gut so, genau das macht den Reiz dieser Casting-Show aus, natürlich kommt auch der Spaß nicht zu kurz.

Am Freitag geben sich die Hamburger oder eigentlich Hamburgerinnen die Klinke in die Hand. Gleich zwei Kandidatinnen werden  ihr Glück versuchen.

Annika bei „The Voice“

"The Voice"Annika lebt in Tonndorf und macht zur Zeit eine Ausbildung in Hamburg zur Musical-Darstellerin. Geboren ist Annika in Solingen. Schon früh erkannte ihre ebenfalls musikalische Familie ihr Talent und ermöglichte es ihr, Tanz- Theater- und Gesangsunterricht zu nehmen. Sie sagt selbst:

„Schon als kleines Mädchen habe ich immer und überall gesungen“. Sie wird es uns beweisen und mit etwas Glück und Können wird sich mindestens ein Jury-Mitglied erweichen lassen, den Buzzer zu drücken und dann wird sich der Stuhl für die junge Annika drehen.

Ihre Wahl ist auf „Never Forget You“ von Noisette gefallen, diesen Song wird sie auf der Bühne singen. Kann sie die Jury für sich gewinnen? Wir werden es sehen.

Sibell wird ebenfalls bei „The Voice“ ihr Glück versuchen

"The Voice"Bereits mit 13 Jahren fing Sibell an, mit Künstlern in Studios zu singen. So lernte sie schon in jungen Jahren, dass es auch harte Arbeit ist, bis ein Song auf dem Markt erscheint.

Kleinere Auftritte besorgt sich Sibell selbst, sie ist quasi ihre eigene Managerin. Am Freitag will sie den Tina-Turner-Titel „I can’t stand the rain“ performen.

„The Voice“ hatte bisher hervorragende Quoten und auch die Kritiker hatten zum großen Teil lobende Worte für die Show. Die neuen Jurymitlglieder sind ein vollwertiger Ersatz für die ausgeschiedenen Rea Garvey und Xavier Naidoo. Wobei Samu Haber die Spaßfraktion bestens bedient und Max Herre Xavier Naidoo in ruhiger und fachkundiger Beurteilung in nichts nachsteht. Es ist neu, noch ungewohnt, doch spannend, wenn die Jury-Mitglieder ihre Bewertungen abgeben.

The Voice of Germany“ zeigen ProSieben und Sat.1 im Wechsel immer donnerstags und freitags ab 20.15 Uhr!

Ihr seid immer auf dem Laufenden bei „The Voice“, wenn ihr unserer Facebook-Seite folgt. Schaut doch mal rein!

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare