The Voice of Germany 2013

„The Voice of Germany“ mit Tal Ofarim?

Euch ist sicherlich Gil Ofarim bekannt, überzeugte er doch im letzten Jahr auf der Bühne von The Voice of Germany und sang sich in die Live Shows. Viel erwachsener und trotzdem noch unglaublich lässig begeisterte er nicht nur die Jury. Leider ist es wieder ruhig um den sympathischen Sänger geworden. Nun startet sein Bruder Tal bei TVoG durch?!

Gil Ofarim ist ein sehr aufgeschlossener, ruhiger und auch symphatischer Sänger. Man hört zur Zeit nicht viel von ihm, sehr zum Bedauern seiner meist weiblichen Fans. Allerdings hört man nun von seinem Bruder Tal, einem weiteren Spross der Ofarim-Familie. Er ist ebenfalls Sänger. Eine Kostprobe könnt ihr euch hier anhören:

„The Voice of Germany“ mit Tal Ofarim?

Gil Ofarim verriet im Gespräch mit promiflash, dass man wohl zukünftig eher seinen Bruder Tal sehen würde als ihn selbst. „Wir sind sehr stolz auf Tal, liebe Leute da draußen, merkt euch den Namen Tal Ofarim. Dieses Jahr ist sein Jahr.“ Was bedeutet dieser Satz? 

"The Voice of Germany"Viel mehr war nicht zu erfahren. Nur, dass der Sendetermin schon sehr bald ist. Zählen wir doch mal eins und eins zusammen. Das Interview mit Gil – der Sendetermin ist bald – am Donnerstag beginnt „The Voice of Germany“. Na, wenn das nicht perfektes Timing ist, dann wissen wir nicht.

Tal konnte schon die Menschen auf zahlreichen Konzerten begeistern. Seine Stimme wird als charismatisch und tief bezeichnet. Es fehlt ihm nur der große Erfahrungsschatz, den sein Bruder Gil bereits sammeln konnte. Ein erster Schritt dazu wäre sicherlich mit der Teilnahme an der Casting-Show gemacht.

Fazit: Es ist sehr gut möglich, dass wir dieses Jahr mit dem Bruder von Gil bei „The Voice of Germany“ rechnen dürfen. Kein übler Gedanke. Was denkt ihr? Freuen wir uns auf  „The Voice of Germany“ mit Tal Ofarim.

Folgt uns auch auf Facebook. Auf unserer „The Voice of Germany“-Seite bekommt ihr immer die neuesten Nachrichten.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare