Supertalent 2013

Supertalent: Skandale und „Bad News“ bringen gute Quoten

Die Auftaktshow von "Das Supertalent" war quotentechnisch noch nicht der ganz große Hit, doch die letzte Folge sprengte alle Erwartungen. Es wurde die 30-Prozent-Marke durchbrochen und somit wurde sogar Raab schwer in seine Schranken verwiesen. Woran liegt das plötzliche, große Interesse? Ein Medienexperte erklärt es ...

Supertalent: Skandale

Supertalent: Skandale und schlechte News machen den Erfolg

Der Medienexperte Jo Groebel analysiert den Boom um „Das Supertalent“ und sagt im Gespräch mit Promiflash: „Das ist ja das Prinzip „Jackass“ auf normale Fernsehunterhaltung übertragen. Wenn’s nicht ab und zu mal ordentliche Negativ-Schlagzeilen gibt, die am Ende natürlich nur Zuschauer holen sollen, dann funktioniert das nicht.“

Das Publikum muss bei Laune gehalten werden, es muss Neugierde geschürt werden und mit guten Nachrichten ist das kaum zu schaffen. Wer interessiert sich dafür, wenn es einem Kandidaten richtig gut geht, er rundum zufrieden ist? Die Situationen, in denen Dieter Bohlen beschimpft wird – der Rest der Jury fassungslos scheint, das sind die Momente, in denen auch das Publikum den Atem anhält.

Bling Bling Selim

Bling Bling Selim

Ein gutes Beispiel dafür war die Gruppe „Bling Bling Selim„. Schon einmal waren sie dabei und nun wieder und prompt kam es zum Eklat. Ein Bandmitglied verließ bereits während des Auftritts die Bühne und ein anderes Bandmitglied regte sich fürchterlich auf. Nicht einfach für die Jungs, doch wäre das nötig gewesen? Ehrlich gesagt, es war doch voraussehbar, dass die talentfreie Rap-Band nichts von sich geben würde, das mindestens drei „JA“ bekäme. Interessant war es in jedem Fall, fragt sich nur, ob auch für die Band. Dieter Bohlen setzte natürlich noch einen drauf, indem er ihnen sagte: „Ihr müsst euch Dick und Doof nennen“. Daraufhin brennen bei Bling Bling Selim die Sicherungen durch und er fängt an den Poptitan wild zu beschimpfen: „Laber nicht so viel. Guck dich an, Alter! Meinst du, ich lass mir was sagen, Alter?! Du kannst nicht mal singen, Alter!“ Den Pop-Titan wird das nicht besonders tangieren, doch die Gruppe war schon sehr wütend und vielleicht auch ein bisschen beschämt.

Der Branchen-Kenner Joe Groebel verrät auch, dass eine Menge Leute eingestellt werden, die den Show-Effekt erhöhen sollen – somit wird dann die Quote erhöht. „Ich glaube, dass mittlerweile ganze Heerscharen von PR-Beratern immer dafür sorgen, dass es Tabu brechende, skandalöse und natürlich Negativ-Schlagzeilen gibt.“ Erst kürzlich erwirkte die Band Qult ein Ausstrahlungsverbot ihres Auftrittes (wir haben berichtet), hierbei handelt es sich um einen bewusst erzeugten Skandal der Kandidaten selbst, so vermutet jedenfalls der Medienexperte.

Skandalöse News bringen eben Leser und machen neugierig und somit steigert das die Quote. RTL ist Meister darin und erinnert sich offensichtlich im Moment wieder an dieses alte Erfolgsrezept. Wir sind gespannt auf die nächsten „Bad News“.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.