TV-News
Stefan Raab TV-Abschied

© ProSieben / Willi Weber

TV total? TV Ende! Stefan Raab verabschiedet sich vom Fernsehen

16 Jahre lang hat Stefan Raab bei ProSieben TV Total und zahlreiche TV Total-Events am Samstagabend moderiert. Ende 2015 wird damit Schluss sein, wie der selbst ernannte König Lustig und ProSieben am Mittwochabend bekanntgegeben haben.

Stefan Raab hört auf: Abschied vom Fernsehen Ende 2015

Alles hat ein Ende, auch die Karriere von Stefan Raab. Wie de Entertainer heute gemeinsam mit seinem TV-Sender ProSieben bekannt gab, möchte er sich Ende des Jahres vom TV-Geschäft zurückziehen und seine Late Night-Show TV total beenden. Raab kam 1999 zum Münchener TV-Sender, nachdem er zwischen Dezember 1993 und Dezember 1998 beim Musiksender VIVA Sendungen wie Vivasion und Ma’kuck’n präsentierte. Bei ProSieben moderierte er dann zunächst wöchentlich und seit 2001 viermal pro Woche seine Late Night-Show TV Total. Die Quoten der Show waren dabei im ersten Halbjahr so gut wie seit 2007 nicht mehr.

Sendungen mit Stefan Raab und Auszeichnungen

Neben TV Total präsentierte Stefan Raab die in den über 16 Jahren, die er bei ProSieben on Air war, zudem zahlreiche Samstagabendshows. Zu den erfolgreichsten TV total-Events gehörten unter anderem die Wok-WM, der Bundesvision Song Contest, Schlag den Raab, Schlag den Star, Unser Star für Oslo, Die TV total Bundestagswahl, Das TV total Turmspringen, Absolute Mehrheit und die TV total Stock Car Crash Challenge. Zu den Auszeichnungen, die Stefan Raab für seine TV-Ideen erhielt, zählen der Adolf-Grimme-Preis, den Deutschen Fernsehpreis, den Comedy-Preis und den Bayerischen Fernsehpreis.

Das sagt Stefan Raab zum Ende seiner TV-Karriere

Stefan Raab: „Ich habe mich entschlossen zum Ende dieses Jahres meine Fernsehschuhe an den Nagel zu hängen. ProSieben hat mir eine mehrjährige Vertragsverlängerung angeboten. Das hat mich sehr geehrt. Dennoch habe ich meine Entscheidung nach reiflicher Überlegung und mit Überzeugung getroffen. Ich bedanke mich bei meinem Sender ProSieben, der mich in den vergangenen Jahren alle meine Ideen hat umsetzen lassen. Wir beenden die Zusammenarbeit im besten Verhältnis, das man haben kann. Ganz besonders bedanke ich mich bei meinen langjährigen ProSieben-Vertrauten Thomas Ebeling, Wolfgang Link, Daniel Rosemann, Andreas Bartl, Nicolas Paalzow, Jobst Benthues und Ludwig Bauer. Vielen Dank für 16 außerordentliche, tolle und erfolgreiche Jahre.“

So kommentiert Wolfang Link das TV-Ende von Stefan Raab

Wolfgang Link, ProSieben-Senderchef und Vorsitzender der Geschäftsführung der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH: „Mit Stefan Raabs Entschluss, seine TV-Karriere zu beenden, geht eine TV-Ära zu Ende. Stefan Raab hat ProSieben und das deutsche Fernsehen geprägt. Er hat uns viele neue Shows und unzählige magische Momente geschenkt. Ich erinnere mich besonders gerne an zwei: Lenas Sieg beim ‚Eurovision Song Contest‘ in Oslo und an das TV-Duell zur letzten Bundestagswahl. In diesen Events zeigt sich die ganze Bandbreite seiner kreativen Leistung. Mit ‚TV total‘ hat er mehrere Generationen begeistert. ‚Schlag den Raab‘ hat die Samstagabend-Unterhaltung verändert. Die Show wurde in der ganzen Welt adaptiert. Ich bedanke mich für seine künstlerische Kraft und seine Loyalität sehr herzlich bei Stefan Raab. Natürlich gilt mein Dank dem gesamten Team von ‚TV total‘. ProSieben und ich werden Stefan Raab sehr vermissen. Sollte er jemals einen Rücktritt vom Rücktritt in Erwägung ziehen: Bei ProSieben stehen ihm alle Türen offen.“

 

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare