TV-News

„Rising Star“ ist die neue Casting-Show von RTL mit App-Voting

"Rising Star" - "DSDS" und das "Supertalent" bekommen Konkurrenz: RTL bringt eine weitere Casting-Show für Sänger an den Start. Dabei setzen die Kölner auf ein interaktives Konzept, denn das Voting erfolgt über Social Media und eine mobile App. Eine sehr moderne Variane einer Casting-Show, bei der die Zuschauer aktiv mit eingebunden werden.

Rising Star

 „Rising Star“ – neue interaktive Casting-Show von RTL

RTL plant eine neue Casting-Show mit interaktiver Einbindung der Zuschauer. Bei „Rising Star“ wird nicht nach dem Auftritt über ein Telefon-Voting, sondern während der Performance mit Hilfe einer Gratis-App abgestimmt. Das Format soll noch dieses Jahr ausgestrahlt werden.

Es werden also die Zuschauer vom ersten Moment an eingebunden. Ursprünglich kommt das Format aus Israel – dort war es sehr erfolgreich. Bis zu 58 % Sehbeteiligung konnte diese Show im Ursprungsland erreichen, die Social-Media-Beteiligung lag bei über 10 Millionen Votes.

Der Ablauf von „Rising Star“

Vom Musiker selbst sehen Jury und Publikum zunächst nichts. Dieser performt hinter einer Wand und wird erst dann enthüllt, wenn er eine ausreichende Anzahl an Unterstützern gesammelt hat. Deren Gesichter erscheinen dann auf der Wand.

Das Zwischenergebnis wird immer angezeigt, ist also für die Zuschauer und den Künstler jederzeit sichtbar. Dies soll die Spannung erhöhen.

Natürlich wird es auch eine Jury geben, die die Kandidaten beurteilen wird. Allerdings zählt deren Urteil weniger als das der Zuschauer. Wer in der Jury sitzen wird hält RTL noch geheim, ebenso wer die Moderation der Casting-Show übernehmen wird.

Mitmachen kann bei der Live-Talent-Showreihe im Grunde jeder. Das Alter spielt keine Rolle und neben Einzelinterpreten sind auch Duos oder ganze Bands willkommen. Diese können sich noch bis zum 30. April auf der Homepage von RTL bewerben, um an der Show teilzunehmen. Demjenigen, der sich bis zum Ende durchkämpft, winkt neben dem Plattenvertrag auch ein Musikstipendium.

Klingt interessant, doch erst kürzlich floppte „Millionärswahl“ mit einem ähnlichen Konzept. Jedoch sind die Formate inhaltlich nicht zu vergleichen. Hier geht es ausschließlich um Sänger – Millionärswahl war breit gestreut, es wurden allgemein Menschen mit einem besonderen Talent gesucht.

Lassen wir uns überraschen, wann „Rising Star“ auf Sendung gehen wird.

Folgt uns auch auf Facebook, wir halten euch auf dem Laufenden. 

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare