TV-News

„Millionärswahl“: Nun wird demokratisch ein Millionär gewählt

Mit Sicherheit werdet ihr euch nun fragen, was das wieder für ein Quatsch sein soll. Wir erklären es euch, ProSiebenSat.1 wagt sich an diese völlig neuartige Showidee, bei der ein "demokratisch gewählter Millionär" gekürt wird. Klingt sehr interessant, die Frage ist, wie soll das funktionieren, kann jeder teilnehmen und wenn ja, unter welchen Voraussetzungen?

Die Jagd nach Quoten setzt unwahrscheinlichen Einfallsreichtum voraus, nun geht ProSiebenSat.1 zusammen mit Brainpool mit einer völlig neuen Social Show an den Start.

Habt ihr ein besonderes Talent, eine besondere Geschicklichkeit, seid ihr besonders belesen, intelligent? Nein? Macht nichts, braucht ihr auch nicht zu sein oder zu haben und trotzdem könntet ihr am Ende als Millionär das Studio verlassen.

„Millionärswahl – demokratisch reich werden“

Eine Jury gibt es nicht und doch soll am Ende nach mehreren Liveshows ein Gewinner auf der Bühne stehen. Es ist also keine Casting-Show, nicht einmal im weitesten Sinne. Verbunden mit einer Web-Community wird die von Brainpool produzierte TV-Idee zur Social Show. Die Sendung startet erst im Januar, aber das Projekt ist online schon gestartet. Hier kann man sich bis zum 16. November registrieren für die Chance auf eine Million Euro.

"Millionärswahl"

Wie funktioniert die „Millionärswahl“

Auf der Website der Community kann man sich registrieren und vorstellen oder besser gesagt, präsentieren. Es wird also mit Fotos, Stimmen, Aussagen geworben um Stimmen zu sammeln. Das kann man sich vorstellen wie einen Wahlkampf. Wer die meisten Stimmen erhält, kommt eine Runde weiter. In vier Wahlgängen stimmen die Teilnehmer vom 17. November bis 8. Dezember von Wahlsonntag zu Wahlsonntag online über die besten Kandidaten ab.

Der Haken: Stimmberechtigt bei der „Millionärswahl“ sind nur die User, welche sich auch selbst registriert haben. Am Ende werden 49 Teilnehmer übrig bleiben und die nehmen dann Anfang 2014 an den sieben Live-Shows teil und dürfen sich einem großen Publikum präsentieren.

Die Teilnehmer bestimmen selbst, wie sie sich präsentieren möchten. Sie können ein großes Talent zur Wahl stellen, eine besondere Lebensart oder auch ein besonderes Projekt – kann auch gerne wohltätig sein – für das sie das Geld verwenden möchten. Natürlich können sie auch versuchen, einfach sich selbst und ihre Persönlichkeit ins Rennen zu werfen und darauf hoffen, dass die Voter sie toll finden.

Wer ist teilnahmeberechtigt bei der „Millionärswahl“?

Teilnahmeberechtigt ist jeder, der das 14. Lebensjahr vollendet hat oder aber die Zustimmung der Eltern in der Tasche hat. Noch nicht bekannt ist, wer die Shows moderieren wird ab Anfang 2014.

Die Showidee ist ein Format der Brainpool Joint Venture Firma Millionärswahl GmbH, die die TV Shows von Brainpool produzieren lässt. Die dazu gehörige Website wird von einem Tochterunternehmen der Millionärswahl GmbH produziert. Es klingt vielversprechend, denn es ist schon eine Menge Geld, das dem Gewinner winkt und dazu ist die Idee völlig neu – nicht abgekupfert, nicht umgemodelt. Einen Versuch ist es wert.

Meldet euch bei der „Millionärswahl“ an, vielleicht haben wir ja schon bald einen Millionär in unserer Mitte, von dem wir dann mit Freude berichten werden.

Folgt uns auch auf Facebook, wir halten euch zu dem neuen Format „Millionärswahl“ auf dem Laufenden.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.