Header image
TV-News

„Mila“ – Das Newtopia-Ersatzprogramm verliert an Tag 2 noch einmal Zuschauer

Der Sender Sat.1 hatte große Hoffnungen auf die Dailysoap "Mila" mit Susan Sideropoulus in der Hauptrolle gesetzt. Doch die konnte die Erwartungen nicht erfüllen, die Sendung floppte schon am ersten Abend.

"Mila" floppt

Foto: © SAT.1/Stephan Pick

Kurznachricht: Wegen schlechter Quoten wurde Newtopia – die völlig neue Realtiy-Show von John de Mol eingestellt. In Holland ein riesen Erfolg, doch bei uns wurde das Format nicht angenommen. Stattdessen sollte eine neue Soap den Vorabend von Sat.1 retten.

„Mila“ floppt: Auch Susan Sideropoulus kann den Vorabend nicht retten

Gestern ging die neue Vorabendserie „Mila“ mit Susan Sideropoulus an den Start. Doch die neue Dailysoap konnte die Erwartungen des Senders Sat.1 bei weitem nicht erfüllen. Haarsträubende Einschaltquoten der Einstandsfolge: Gerade mal 450.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren konnten sich um 19:00 Uhr für „Mila“ begeistern. Ganz schlimm sah es beim Marktanteil aus, der gerade mal auf 6,4 Prozentpunkte kam und damit noch unter dem Quoten-Niveau, das Sat.1 in den letzten Zügen von „Newtopia“ gewohnt war. In der erweiterten Zielgruppe (14 – 59 Jahre) sah es mit 6,9 Prozent auch nicht viel besser aus.

Ein besonderer Schlag dürfte die Tatsache sein, dass „Mila“ den schwächsten Auftakt aller bisherigen Soaps hinlegte. Auch ist kaum zu erwarten, dass die Soap noch derart zulegt, dass der Sender mit der Quote glücklich werden könnte. Nur 1,02 Millionen Menschen „schnupperten mal rein“. Das ist eine halbe Million weniger, als noch am Mittag Interesse für die seit langem eingestellte Gerichtsshow „Alexander Hold“ zeigten.

Der einzige Trost dürfte sein, dass die Serie natürlich wesentlich kostengünstiger produziert werden kann als Newtopia.

Mila

Sat.1

Mila: Quoten Tag 2

Am ersten Tag dachte man, schlimmer kann es nicht werden – es kann doch. Mila verlor noch einmal Zuschauer, um genau zu sein 170.000, was einer Reichweite von 0,85 Millionen entsprach. In der Zielgruppe lag das Minus bei 40.000 Zuschauern. Die Quote selbst blieb bei mageren 6,4 Prozent.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  20 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.