TV-News

„Mama International“ – Mütter in der Fremde

"Frauentausch" kennt wohl inzwischen jeder. Zwei Mütter, Väter oder sonstige Konstellationen tauschen die Plätze und versuchen, ihrer Tauschfamilie gerecht zu werden. Schon keine leichte Aufgabe - einen Schritt weiter geht jedoch die neue SAT.1 - Reihe " Mama International" - produziert von Endemol.

"Mama International"

„Mama International“ – Deutsche Mütter testen Erziehung in der Fremde

Überall auf der Welt kümmern sich Mütter liebevoll um ihre Kinder, sind verantwortlich für den Haushalt und für die Familien unersetzlich. Doch was machen Mütter, wenn sie ihr Zuhause verlassen müssen? Sechs deutsche Hausfrauen wollen helfen und übernehmen für 14 Tage die Mutterrolle in einer fremden Familie – weit weg von zu Hause. Erst kurz vor Abflug erfahren sie, wohin die Reise geht: in der Mongolei, nach Indien, nach Namibia, nach Thailand und in der Dominikanischen Republik wartet man gespannt auf die deutsche Ersatzmutter. Sechs deutsche Mütter wagen das Experiment ihres Lebens in „Mama International“. Die Ungewissheit macht die Frauen nervös, trotzdem sind sie voller Vorfreude.

„Mama International“ – Folge 1

"Mama International"Ilona ist die erste, für die das Abenteuer „Mama international“ beginnt. In der Dominikanischen Republik wird sie für zwei Wochen eine Mutter ersetzen. Die Zwickauerin hofft auf Sonne, Strand und Urlaubsfeeling, doch es kommt anders. Niemand holt sie bei ihrer Ankunft am Flughafen ab, die erste Nacht verbringt sie im Hotel. Erst am nächsten Tag lernt sie dann ihre Gastfamilie kennen, die in einfachsten Verhältnissen lebt. Ilona ist geschockt.

„Mama International“ – Folge 2

"Mama International"Liane ist Mutter zweier Kinder und war noch nie über Nacht von ihrem Mann getrennt. „Mama International“ bringt sie nach Namibia. In der Kalahari-Wüste muss die Ostwestfälin die Aufgaben von Nono, einer afrikanischen Stammesmutter, übernehmen. Das größte Problem: die Verständigung! Die fünfköpfige Familie spricht die sogenannte Klicksprache, Liane nur ein wenig Englisch. Ist das Experiment „Mama International“ aufgrund der Sprachbarriere zum Scheitern verurteilt?

„Mama International“ – Folge 3

"Mama International"Lydia aus Groß Glienicke bei Potsdam wurde mit 16 bereits Mutter und zog ihre Tochter Celina mit Hilfe der eigenen Mutter groß und für sie geht es nach Indien. Ihr Geld verdient sie als Kindermädchen, um Haus und Küche kümmert sich die Oma. Sie träumt von einem Leben wie in einem Bollywood-Film, doch die Realität sieht bei ihrer indischen Gastfamilie mit den drei Kindern Shivani (8), Anishya Kanawar (6) und Abhay Singh (6) anders aus

 

SAT.1 startet die siebenteilige Doku-Reihe am Sonntag, 2. März 2014, um 19.00 Uhr. 

Folgt uns auch auf Facebook – wir halten euch über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

    Deine Meinung zählt!

    Kommentare