TV-News

HundKatzeMaus: Neue Folgen – „Die Straßenhunde von Apulien“

Vergesssene Hunde, ausgesetzte Hunde, kranke Hunde ... Hunde, die nur lästig und überflüssig sind und doch sind es Wesen, die sich nichts sehnlicher wünschen als ein warmes und sicheres Plätzchen in einer Familie...

HundKatzeMaus: Straßenhunde

HundkatzeMaus: Straßenhunde in Apulien. Mischlingshund „Hope“

Wenn es um das Leid von Hunden und Katzen geht, denken die meisten Menschen ganz automatisch an die dramatischen Zustände in einigen osteuropäischen Ländern. Noch sehr präsent sind die Bilder der verfolgten Straßenhunde in Rumänien. Doch auch in Deutschlands Urlaubsland Nr. 1, Italien, geht man nicht zimperlich mit Katzen und Hunden um. Und wenn dann noch die Mafia ihre Finger im Spiel hat, kann es gefährlich werden.

HundKatzeMaus: Straßenhunde von Apulien – Die VOX-Reportage

Zwei engagierte Tierschützer und eine, die es noch werden will, machen sich vom Münchener Flughafen auf den Weg nach Süditalien in eine ungewisse Woche. Roland Eichler und Susanne Siegert-Scharfenberg sind Vorsitzende des Vereins „Tierschutzprojekt Italien“ das es sich zur Aufgabe gemacht hat, über das Straßenhundeelend in einem unserer beliebtesten Urlaubsländer aufzuklären, und dort aktiv zu helfen. Nina Jank liebt Tiere über alles, doch bis jetzt hat sie nur aus dem Internet über die katastrophale Situation der Hunde in Apulien erfahren.

Eine ganze Woche lang wollen die drei Luigia Parco, einer engagierten italienischen Tierschützerin vor Ort bei ihrer Arbeit helfen. Doch kaum in Manduria angekommen, überschlagen sich die Ereignisse. Anstatt in Ruhe Luigias Tierheim besichtigen zu können, erhält sie wie so oft einen Notruf. Ein Hund liegt bewegungsunfähig auf der Straße. Die Tierschützer fahren sofort los, doch kaum sind sie mit dem gelähmten Hund auf dem Weg zum Tierarzt klingelt erneut das Telefon. Und was Roland, Susanne, Nina und Luigia dann sehen, treibt sogar den erfahreneren Rettern die Tränen in die Augen. Bereits am ersten Tag ihrer Reise sind sie mitten drin, einem großen, bewegenden Tierschutzabenteuer.

HundKatzeMaus: Straßenhunde

Was können wir tun?

In vielen Ländern gibt es Straßenhunde. Sie werden von sogenannten „Dog Catchern“ oftmals auf brutalste Weise eingefangen und in Tierheime (Shelter) – eine Hölle für Tiere – gebracht und dort bekommen sie als erste Aktion ziemlich unsanft eine Marke zur zukünftigen Erkennung ins Ohr getackert. Diese Hunde kennen nur das Leben auf der Straße und ihre Hauptaufgabe ist es, sich vor Menschen zu schützen und die tägliche Futterbesorgung. Oft leben sie auf Müllhalden und werden zum Problem.

Hautkrankheiten, Parasiten, offene und entzündete Wunden – angefahrene Hunde – ein Bild des Schreckens. In sogenannten „Tötungsstationen“ gelandet, warten sie dann auf den Tod.

Am Beispiel des Tierheimes/Shelters Botosani in Rumänien möchten wir aufzeigen, wie man auch von hier aus helfen kann. Es gibt mehrere Möglichkeiten.

Adoption: Man adoptiert einen Hund – der wird dann vor Ort geimpft, von Veterinären untersucht, kastriert und bekommt einen Impfpass. Anschließend kommt er nach Deutschland, hier kann man ihn als neues Familienmitglied in Empfang nehmen.

Pflegestelle: Selbige Prozedur wie oben, allerdings ist der Hund nur auf Zeit beim Adoptanten. Sobald er ein neues Heim gefunden hat (sucht die Tierschutzorganisation für den Hund) zieht er in sein neues Heim.

Patenschaft: Diese kostet je nach Tierheim (Shelter) – nicht in allen Tierheimen wird das so gehandhabt – zwischen 10 und 20 Euro im Monat. Diese Hunde werden nicht getötet und haben ihr Futter jeden Tag gesichert. Der Pate darf ihm einen Namen geben und auch wenn gewünscht, Päckchen mit Leckerlis oder Decken usw. schicken. Diese Päckchen kommen direkt beim Tier an und man bekommt Fotos des Hundes mit seinem Geschenk.

Einmalige Spenden: Kein Problem. Ein Tierheim nach Wahl suchen und (meist per Paypal) die Spende direkt an die Tierschutzorganisation geben, die vor Ort tätig ist. Alle Tierheime sind auf Facebook tätig, dort kann man sich die Hunde ansehen und vielleicht verliebt man sich in einen der Suchenden.

Hundkatzemaus am Samstag, 08. November 2014 um 18.00 Uhr bei VOX

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  1 Kommentar // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.