TV-News

„Got to Dance“: ProSieben mit noch mehr Folgen pro Staffel

"Got to Dance" war ein großer Erfolg, das ist keine Frage. Natürlich will ProSieben diese Tatsache ausnutzen und legt noch einmal nach. Die Staffel wird länger, mehr "Got to Dance", mehr Quoten - so ist es wohl geplant...

"Got to Dance": ProSieben

„Got to Dance“: ProSieben erhöht die Schlagzahl

Mehr als 15 Prozent Marktanteil spielte die Tanzshow „Got to Dance“ bei den 14 – 49-Jährigen ein. Das will natürlich ausgenutzt werden und so senden SAT.1 / ProSieben noch weitere drei Folgen in der nächsten Staffel. Die Dosis wird also erhöht.

In der letzten Staffel gab es sechs Shows zu sehen, die Staffel ging lediglich über einen Zeitraum von drei Wochen. Diesmal wird es neun Shows geben, das ist eine deutliche Erweiterung.

Der Staffel-Auftakt erfolgt am Donnerstag, den 17. Juli um 20:15 Uhr auf ProSieben. Sat.1 nimmt die Tanzshow wie gehabt am Freitagabend ins Programm.

"Got to Dance": Pro Sieben

Die Jury von „Got to Dance“

Hier wird sich nichts ändern. Wie auch in der letzten Staffel besetzen die Jury-Stühle Take-That-Sänger Howard Dinald, Choreographin Nikeata Thompson und Palina Rojinski.

Die Moderation von „Got to Dance“

Auch in Sachen Moderation sind keine Änderungen zu erwarten. Wieder wird Johanna Klum durch die Sendung führen. Demnach ist das gesamte Team des letzten Jahres auch in dieser Staffel wieder dabei.

Palina Rojinski: „Wer dachte, er hätte schon alles gesehen bei der ersten Staffel ‚Got to Dance‘, der wird sich wundern.“

Howard Donald: Dieses Jahr legen wir noch einen drauf. ‚Got to Dance‘ ist eine so positive Show voller Energie und es ist eine Ehre, Teil davon zu sein. Und ich darf zwischen Palina und Nikeata sitzen – was kann es Besseres geben?!“

Nikeata Thompson: „Ich kann es kaum erwarten, dass es wieder losgeht. Wir haben spektakuläre Tänzer und Talente dabei. Die Messlatte hatten wir letztes Jahr schon sehr hoch gelegt, aber ich kann verraten, wir werden sie dieses Jahr noch höher setzen können. Es wird einfach nur krass.“

Zur Sendung

Nach Angaben von ProSieben und SAT.1 werden fast 200 Dance-Acts im Alter zwischen sechs und 51 Jahren in fünf Audition-Shows antreten. Wer die komplette Jury überzeugen kann, hat die Chance, in die drei Battle-Liveshows einzuziehen. Dort kämpfen die besten Tänzer schließlich um den Einzug ins Live-Finale, wo die Zuschauer darüber abstimmen, wer 100.000 Euro gewinnen wird.

Auch der sogenannte Matrix-Effekt wird wieder zum Einsatz kommen. Was ist ein Matrix-Effekt?

144 Spiegelreflex-Kameras werden in einem Halbkreis um die Bühne angebracht und können gleichzeitig ausgelöst werden. So entsteht der Eindruck, als würden die Kameras um die „eingefrorenen“ Bewegungen der Tänzer und Tänzerinnen kreisen. Es sind spektakuläre und beeindruckende Bilder. 

Es laufen bereits die ersten Trailer im TV. Die Jury verspricht, dass es noch spektakulärer wird, noch interessanter und noch professioneller. Wir lassen uns überraschen.

Folgt uns auch auf Facebook – wir halten euch auf dem Laufenden.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.