TV-News

„We Are Watching You“: ProSieben stellt Themenschwerpunkte vor

Wie viel Überwachung verträgt ein Mensch? Wird er durch die ständige Beobachtung verunsichert oder steigert dies eher die Bemühungen, möglichst perfekt zu sein? Reporter Thilo Milschko wagt das Selbstexperiment und setzt sich dieser Situation aus. Galileo überträgt das Geschehen rund um die Uhr im Internet.

Am Sonntag, den 20. Juli 2014, bezog Stern-Reporter Thilo Milschke das Glashaus auf dem Burgplatz im Herzen von Essen. Von da an war es vorbei mit seiner Privatsphäre für eine Woche. 

Galileo Experiment - We are Watching you..Jede Bewegung, jede Geste kann von Schaulustigen beobachtet werden. Jede SMS, jedes Wort, jeder ausgesprochene Gedanke und jedes Gespräch wird auf einem großen Display an der Außenwand der gläsernen Behausung übertragen. Keinerlei Rückzugsmöglichkeiten für den wagemutigen Reporter sind einkalkuliert. Man kann sogar sehen, welche Seiten Thilo im Internet aufruft. Die Bilder, die er im Handy gespeichert hat, sind ebenfalls auf dem Display für alle zu sehen.

Doch nicht nur der Thilo Mischke selbst, auch die Zuschauer sind ein wesentlicher Bestandteil des Experiments. Nicht nur die Menschen, die vor dem Glashaus Stellung beziehen, um sich die ganze Szenerie vor Ort zu betrachten – wichtig sind auch die Zuschauer im Live-Stream, die ihn aus sechs Kameraperspektiven beobachten können. Das Wichtigste jedoch, sie können mit ihm in Kontakt treten via E-Mail, Telefon und soziale Netzwerke.

Gestern gab es im Raum Essen ein Unwetter und daher kam es zu kurzzeitigen Störungen. Deshalb standen die Livestreams nur eingeschränkt zur Verfügung. Das Problem konnte jedoch schnell behoben werden.

WE ARE WATCHING YOU_RZ

Was erwartet Thilo Milschke in dieser Woche beim Galileo-Experiment?

Montag: Der Themenschwerpunkt an diesem Tag liegt darin zu schauen, was die permanente Beobachtung bei Thilo bewirkt. Ärzte und auch Psychologen beobachten den Reporter und werden sein Verhalten analysieren. Wir er beispielsweise bei einem Wissensquiz besonders nervös agieren?

Dienstag: Es geht um Daten. Wer sind die Big Player bei Big Data? Wie viel Geld wird in diesem Bereich verdient – mit unser aller Daten? Das will der Reporter herausfinden und bekommt dabei Hilfe von einem Online-Experten. Mit ihm zusammen testet er ein Programm, das in Echtzeit zeigt, wer Thilo beim Surfen ausspäht und seine Daten sammelt.

Mittwoch: Themenschwerpunkt Hacking. Dazu bekommt er Hilfe, an seiner Seite werden Hacker versuchen, alleine durch den Namen der Passanten pikante Details herauszufinden. Sehr interessant dürfte der Versuch werden, sich in das Handy eines Beobachters auf der Straße zu hacken und dessen Kamera zu steuern, um anschließend live aus dessen Wohnzimmer zu senden.

Donnerstag: Jetzt kommen wieder die Psychologen und Ärzte zum Einsatz, die analysieren, ob sich das Verhalten von Thilo bereits aufgrund der Überwachung verändert hat.

Freitag: Zeit ein Fazit zu ziehen. Was sind die Erkenntnisse des Experiments? Nun kommt auch Thilo Milschke zu Wort. Er wird seine Empfindungen während der Zeit der Beobachtung schildern. Außerdem wird ein Ersatz für den Reporter gesucht, der am Abend seinen Platz in der gläsernen Behausung einnehmen soll.

Der Galileo-Experiment Live-Stream ist bei ProSieben zu finden.

Galileo-Experiment – „We Are Watching You“ – 21. Juli 2014 – 19.05 – 20.15 – ProSieben.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare