DSDS 2014

DSDS: Top 10-Kandidaten für die Liveshows 2014

Lange mussten die Zuschauer warten und für ihren Favoriten hoffen, doch nun ist es vollbracht - die Zeit auf Kuba ist vorbei und der nächste Schritt in Richtung "Superstar 2014" sind die Liveshows. Leider können sich nur 10 Kandidaten sicher sein, der Rest muss noch auf das Urteil der Zuschauer hoffen.

Deutschland sucht den Superstar

DSDS: Top 10-Kandidaten im Jahr 2014. Wer hat es geschafft?

DSDS: Top 10-KandidatenBeim ersten DSDS-Casting sang Christopher Schnell „When I Was Your Man“ von Bruno Mars und „Was immer du willst“ von Marlon. Juror Dieter Bohlen wurde dabei schnell zu seinem größten Fan: „Ich finde, dass du mega, mega geil bist. Du hast eine totale Emotion in deiner Stimme. Wenn man jemanden wie dich nicht weiter lässt, dann kann man wirklich die Türen zu machen und nach Hause gehen.“ Beim Recall in Düsseldorf überreichte der Poptitan dem DSDS-Kandidaten Christopher dann auch die goldene CD, die ihn sicher nach Kuba brachte. Nun ist er in den Live-Shows und muss weiter beweisen, dass Dieter Bohlen nicht umsonst auf ihn gesetzt hat.

DSDS: Top 10-KandidatenDSDS-Kandidatin Sophia Akkara begann schon früh mit dem Tanzen – insbesondere mit dem indischem Tanz. Ihren ersten Auftritt hatte sie mit fünf Jahren auf einem indischen Fest. Die Superstar-Anwärterin hat bereits an vielen Wettbewerben teilgenommen und eine große Sammlung an Pokalen zuhause stehen. Beim sogenannten „Bharathnatyam“ (Tempeltanz) trägt die DSDS-Kandidatin Sophia indische Gewänder, Schmuck und viel Make-Up. Im Alltag bevorzugt sie allerdings einen unauffälligeren Look. Die Schweizerin spielt gerne Klavier und nimmt Gesangsunterricht. Dabei singt Superstar-Anwärterin Sophia Akkara am liebsten indische Lieder, aber auch Popmusik. Ihre absolute Lieblingssängerin ist Beyoncé Knowles, die sie wegen ihrer tollen Stimme, ihrer Power und Bühnen-Performance bewundert.

DSDS: Top Ten-KandidatenObwohl DSDS-Kandidat Alessandro Di Lella in Deutschland geboren wurde, spricht er fließend italienisch, da er eine italienische Schule besucht hat. Beim „Deutschland sucht den Superstar“-Casting konnte er die Jury mit dem italienischen Klassiker „Caruso“ von Lucio Dalla allerdings nicht begeistern. „Mensch, du bist Italiener. Die Italiener haben Gefühl ohne Ende. Wenn du so eine große Nummer singst, dann musst du sterben“, unterbrach ihn Dieter Bohlen nach wenigen Liedzeilen. Beim zweiten Versuch mit „End Of The Road“ von Boyz II Men schaffte Alessandro es schließlich in den Recall. In Düsseldorf erhielt der DSDS-Kandidat von Marianne Rosenberg die Goldene CD und schafft so den direkten Sprung in den Recall nach Kuba. Dort konnte er sein Talent erneut beweisen und steigerte sich von Mal zu Mal und schaffte so schließlich den Sprung in die Live-Challenge-Shows von „Deutschland sucht den Superstar“ 2014.

DSDS: Top Ten-KandidatenEnrico von Krawczynski träumt davon, als Musiker sein Geld zu verdienen: „Musik ist mein Leben“. Auch sein Opa war sehr musikalisch. Von ihm bekam er seine erste Gitarre geschenkt, auf der er sich das Spielen selber beibrachte. DSDS: Top Ten-Kandidat Enrico hört gerne Balladen, Pop- und manchmal auch Rockmusik. Er ist ein großer Fan von Justin Bieber, Rap-Musik dagegen mag er nicht so gerne. Um bei den Live-Auftritten eine gute Leistung abzuliefern, nimmt DSDS-Top 10-Kandidat Enrico seit seiner Rückkehr von Kuba in der Berliner Tanzschule „Pro-Stage“ Unterricht: „Ich will den Zuschauern und Fans eine gute Show bieten und dazu gehört auch, sich auf der Bühne gut zu bewegen.“

DSDS: Top Ten-KandidatenDSDS-Kandidatin Melody Haase hat direkt nach der Schule als Kinderanimateurin in einem Club in der Türkei gearbeitet. Das hat ihr gut gefallen, weil sie den Kontakt zu den Menschen schätzt und gerne auf der Bühne steht. Wenn es mit DSDS nicht klappt, möchte sie eine Musicalausbildung machen. Sie wollte schon immer Sängerin werden und kann sich nirgendwo anders sehen. Bisher hat die Superstar-Anwärterin allerdings nur hobbymäßig gesungen und hatte kleinere Auftritte zum Beispiel auf Schulfesten. Beim Casting von „Deutschland sucht den Superstar“ 2014 sang Melody Haase „Russian Roulette“ von Rihanna und bekam direkt vier Ja- Stimmen von der Jury. DSDS-Chefjuror Dieter Bohlen fand: „Du hast die Nummer ganz fantastisch gesungen. Du hast alle Töne getroffen. Ich fand das Gefühl war prima.“ Mieze Katz: „Ich mag die Färbung in deiner Stimme sehr.“ Und Marianne sagte: „Du bist ein ganz toller Typ. Du bist mal was ganz Anderes, wirklich ganz toll Melody.“

DSDS: Top Ten-KandidatenDSDS-Kandidatin Meltem Acikgöz wurde am 10. Oktober 1989 in Saarlouis geboren. Zusammen mit Vater Tacettin und Mutter Fatma sowie ihren jüngeren Schwestern Melike (22) und Merve (18) lebt sie im saarländischen Dillingen. Seit sechs Jahren arbeitet die DSDS-Kandidatin mit türkischen Wurzeln an der Kasse einer Fast-Food-Kette und am Drive-In-Schalter. Meltems Leidenschaft ist jedoch das Singen. Bereits mit drei Jahren stand die DSDS-Kandidatin zum ersten Mal auf der Bühne. Ihr musikalisches Talent hat sie von ihrem Papa geerbt, der früher ebenfalls gesungen und Klavier gespielt hat. Mit ihm trat die DSDS-Kandidatin 2014 Meltem auch schon öfter auf türkischen Festen auf. Prince Kay One ist der Lieblingsjuror von Meltem Acikgöz. Prince Kay One sagte über ihren Auftritt: „Ich liebe es. Ich fand es cool und ich würde dich gern wieder sehen.“

DSDS: Top Ten-KandidatenDSDS Top 10-Kaniddatin Vanessa Valera Rojas wurde am 24. November 1990 in Hamburg geboren und lebt bei ihren Eltern in Tornesch. Ihre drei Brüder Mario, Manuel und Marvin, sowie Mutter Dagmar und Vater Jose Luis unterstützen sie bei ihrem DSDS-Traum. Sowieso ist die Familie für sie das Wichtigste. Mit ungefähr 12 Jahren hat die Vanessa mit dem Singen angefangen. Alles begann als Spaß mit Karaoke im Urlaub, wurde dann aber unverhofft mehr: Das Publikum war begeistert und Vanessas Leidenschaft für die Musik war entfacht. Daraufhin sang Vanessa zusammen mit Freundinnen, trat auf Hochzeiten und bei Geburtstagen auf. Das Herz von Vanessa Valera Rojas schlägt besonders für deutsche Popmusik. Bands wie Silbermond zählen zu ihren Lieblingsinterpreten. Die Superstar-Anwärterin „möchte den deutschen Pop zum Leben erwecken“ und findet, dass es viel zu wenige Frauen in diesem Bereich gibt.

DSDS: Top Ten-KandidatenAneta Sablik wurde am 12. Januar 1989 in Bielsko-Biala (Polen) geboren. Vor zweieinhalb Jahren kam sie nach Deutschland, da Kevin, ein Freund der Familie eine Sängerin suchte. Seitdem wohnt sie in Gelting (Bayern). Aus der Arbeit wurde mittlerweile Liebe: Kevin und Aneta sind ein glückliches Paar. Aneta: „Meine größte Angst ist die Sprache. Wenn die Jury langsam spricht, verstehe ich sie. Aber wenn es zu schnell ist, habe ich ein Problem. Deutsch ist richtig schwer.“ Beim Casting konnte Aneta die Jury mit „Best Thing I Never Had“ von Beyoncé begeistern. „Ich liebe dich! Wahnsinn“, fand Kay One und Dieter Bohlen meinte: „Du bist einfach ganz, ganz toll!“ An dieser Meinung hat sich auch auf Kuba nichts geändert und Aneta hat es ohne Umschweife in die Live-Challenge-Shows von „Deutschland sucht den Superstar“ 2014 geschafft.

DSDS: Top Ten-KandidatenBei „Deutschland sucht den Superstar“ 2013 schaffte es der 28-Jährige Daniel Ceylan bereits bis in den Recall, hatte damals aber noch mehr Schwierigkeiten mit seiner Nervosität und Textpatzern. Nachdem er mit seiner Gruppe versagt hatte, rastete Daniel vor den Kameras aus. Er war sehr traurig als er rausflog und schämte sich. Sein Traum war geplatzt. Trotzdem glaubt Daniel daran, dass man niemals aufgeben darf und hörte nicht auf, Musik zu machen. Er hat an sich gearbeitet, sagt der temperamentvolle Kämpfer und will alles besser machen. Vor allem Dieter Bohlen will er zeigen, dass er ein richtiger Musiker ist. Seine Stimme hat Daniel seinem Vater zu verdanken und er möchte seine Familie stolz machen. Xavier Naidoo und Dieter Bohlen sind für ihn die besten Komponisten Deutschlands und am liebsten singt der Superstar-Anwärter Soul, Rythm und Blues.

DSDS: Top Ten-KandidatenRichard Schlögl wurde am 9. September 1988 in Graz geboren und wohnt mit seiner Freundin in Gratkorn. Das Einzelkind ging auf eine Musikhauptschule, auf der mit elf Jahren sein Talent als Sänger entdeckt wurde. Mit 14 gründete der DSDS-Kandidat seine erste Band „Blinddate“ und brachte sich später selbst das Gitarre spielen bei. Nach der Schule machte Richard Schlögl eine Lehre als Einzelhandelskaufmann in einem Schuhgeschäft in Graz. Beim DSDS-Casting 2014 trat Richard Schlögl mit Gitarre an und sang „Wake Me Up“ von Avicii. Der Sonnyboy bekam dafür vier Mal ein „Ja“ von der DSDS-Jury und den Recall-Zettel. Auch auf Kuba konnte Richard die Jury überzeugen und wurde direkt in die Live-Challenge-Shows von „Deutschland sucht den Superstar“ 2014 geschickt.

DSDS: Top Ten-KandidatenAngelo Bugday wurde am 03. September 1991 in Herford geboren, wo er immer noch lebt. Der Superstar-Anwärter ist der Sohn eines türkischen Vaters und einer italienischen Mutter und hat noch fünf jüngere Schwestern. Aufgewachsen ist er jedoch bei seinen Großeltern, die immer alles für ihn getan haben und die er über alles liebt. Sogar ihre Geburtsdaten ließ sich der 22-Jährige tätowieren. Aber auch die Eltern des Kandidatin Angelo, sowie seine Onkel und Tanten, stehen voll und ganz hinter ihm. Da er mit dem italienischen Teil seiner Familie groß geworden ist, sieht er sich selbst eher als Italiener. Gleichzeitig schätzt er aber auch seinen türkischen Einfluss, besonders die Kultur und das Essen. Langfristig wünscht sich Angelo Bugday aber von seiner Musik leben zu können und sich einen langgehegten Wunsch zu erfüllen: ein Haus bauen und mit seinen Großeltern dort einziehen. „Deutschland sucht den Superstar“ 2014 bedeutet für ihn einen großen Schritt in diese Richtung – allerdings konnte er die Jury beim Kuba-Recall nicht komplett auf seine Seite ziehen. Um in den DSDS-Live-Challenge-Shows sein Können unter Beweis zu stellen, benötigt er nun die Stimmen der DSDS-Fans. Die Zuschauer entscheiden die ganze Woche über bis zur ersten Liveshow mit ihrem Anruf, ob es Wackelkandidat Angelo Bugday auf die große „Deutschland sucht den Superstar“-Bühne schafft.

DSDS: Top Ten KandidatenDSDS-Kandidatin Elif Batman wurde am 29. November 1995 in Melle geboren, wo sie zusammen mit ihrem kleinen Bruder bei ihrer Mutter wohnt. Ihre beiden älteren Geschwister sind bereits ausgezogen. Elif, deren Eltern aus der Türkei stammen, besucht die 11. Klasse des Gymnasiums und ist Schulsprecherin. Ihr Nachname ist in der Schule gleichzeitig ihr Spitzname – wenn Superstar-Anwärterin Elif kommt, stimmen alle die Batman-Melodie an. Beim Casting sang die DSDS-Kandidatin „Something’s Gotta Hold On You“ von Etta James und machte die Jury damit schon mal glücklich – und sich selbst mit viermal „Ja“. Marianne Rosenberg lobte ihr Aussehen, ihren Humor und ihre Stimmfarbe und Dieter Bohlen fand, dass sie für ihr Alter „echt Soul“ in der Stimme hat. Beim Recall in Düsseldorf hat Superstar-Anwärterin Elif für ihre Performance von „Mama Do“ (Pixie Lott) sogar die Goldene CD von Marianne Rosenberg erhalten, was ihr ein Ticket nach Kuba sicherte. Doch jetzt muss Elif Batman zittern, ob die Zuschauer sie auch in die Liveshows von „Deutschland sucht den Superstar“ 2014 wählen.

DSDS: Top Ten-KandidatenAnita Latifi wurde am 16. Januar 1996 in Wuppertal geboren, wo sie immer noch lebt. Die DSDS-Wackelkandidatin wohnt bei ihren Eltern Mustafa und Misret, die aus dem Kosovo stammen und hat noch drei Geschwister. Nach ihrem Realschulabschluss besucht sie derzeit die 11. Klasse des Berufskollegs. Anitas großes Ziel ist es jedoch, mit Musik Erfolg zu haben. Die Jury überzeugte Anita beim DSDS-Casting, wo sie „Superbass“ von Nicki Minaj performte, durch ihre moderne, temperamentvolle Art und ihr Rappen. Und genau das sicherte Anita schließlich sogar – nach dem kurzfristigen Ausscheiden von Patric Wittlinger – ihren Platz in den Top 15 von DSDS 2014. Jetzt muss die 18-Jährige als Wackelkandidatin allerdings noch bangen, ob die Zuschauer sie auch in die Liveshows von „Deutschland sucht den Superstar“ 2014 wählen.

DSDS: Top Ten-KandidatenYasemin Kocak wurde am 16. Juli 1993 in Hamburg geboren und lebt zusammen mit ihrem Bruder bei ihrer Mutter in Norderstedt. Ihre Eltern sind getrennt seitdem sie vier Jahre alt ist. Eine Zeitlang wohnte die DSDS-Wackelkandidatin 2014 bei ihrem türkischen Vater in Hürth. Dort ging die DSDS-Kandidatin mit Sarah Engels in eine Klasse. In dieser Zeit haben sie sich häufig gegenseitig Lieder vorgesungen und sind zusammen zum Gesangsunterricht gegangen. Bevor die DSDS-Wackelkandidatin Yasemin der Jury ihre Version von Christina Aguileras „Impossible“ präsentierte, tanzte sie der Jury einen heißen Hüftschwung-Tanz vor. Dieter Bohlen war begeistert: „Du bist echt ein Naturtalent! Du bist die Erste, die geil tanzen kann, die geil singen kann und ganz hübsch ist. Wow!“ Auch im Recall in Deutschland konnte sie die Jury überzeugen und DSDS-Jurorin Mieze Katz übergab ihr die Goldene CD – damit hatte sie sicher ein Ticket für Kuba gelöst. Auf der Insel konnte Yasemin Kocak die Jury dann aber nicht komplett überzeugen und hofft nun, dass sie die Zuschauer auf ihrer Seite hat und sie von ihnen in die Live-Shows gewählt wird.

DSDS: Top Ten-KandidatenMaxi Perez-Bursian wurde am 19.November 1993 in Leipzig geboren und lebt seit elf Jahren mit ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester im spanischen Murcia. Ihr Stiefvater, ein gebürtiger Kubaner, arbeitet in Deutschland, wo auch der Rest der Familie lebt. Die 20-jährige Maxi studiert Anglistik und möchte später einmal Übersetzerin werden. Um sich aber voll und ganz auf „Deutschland sucht den Superstar“ zu konzentrieren, hat sie sich ein Jahr Pause vom Studium gegönnt und ist extra aus Spanien zum Casting angereist. Als Maxi 2003 die erste DSDS-Staffel gesehen hatte, stand für sie fest, dass sie eines Tages bei der Show mitmachen will. Beim Casting von „Deutschland sucht den Superstar“ 2014 sang sie „You Drive Me Crazy“ von Daniel Küblböck und Dieter Bohlen fand es toll: „Ich glaube, ich habe es in der ganzen Zeit bei DSDS noch nicht erlebt, dass jemand einen Song von mir besser gesungen hat, als der Original-Interpret. Du hast die Nummer prima gesungen und zwar auf eine ganz andere Art. Du hast einen großen Wiedererkennungswert in deiner Stimme. So was Geiles. Das ist Personality, das ist ein Künstler. Ich finde dich hammer. Du stehst ab jetzt unter meinem persönlichen Schutz.“

Das sind sie also – die DSDS Top Ten Kandidaten 2014 und die Wackelkandidaten für die Liveshows.

Folgt uns auch auf Facebook – wir halten euch auf dem Laufenden.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.