TV-News

„Die Staatsaffäre“: Veronica Ferres als Bundeskanzlerin

Veronica Ferres kennt man aus vielen Filmen. Sie ist eigentlich immer ein Erfolgsgarant und sie fühlt sich in den unterschiedlichsten Rollen wohl. Ob dramatisch, dokumentativ oder in wirklichen Komödien. Die blonde, erschlankte Ferres seht ihr diesmal wieder in einer lustigen Rolle...

Erfolgsgarantin Veronica Ferres

"Die Staatsaffäre": Veronica FerresBevor Veronica Ferres Rollen in Kinofilmen angeboten bekam, war sie hauptsächlich in TV-Filmen und Serien zu sehen. Sie hatte aber auch vorher mehrere Theaterengagements. In ihrem ersten Kinofilm, dem Monumentalwerk „Die zweite Heimat“ von Edgar Reitz, spielte Ferres das erotische Mädchen Dorli aus der Provinz. Der 25-Stunden-Film erschien 1992.

Auch aufgrund ihrer damals üppigeren Figur wurde sie in den ersten Jahren vor allem als „sinnliche Blondine“ besetzt, beispielsweise als komisch naive Sekretärin in der ZDF-Serie „Unser Lehrer Dr. Specht“, oder als kölsche Proletarierin in Ton Gerhardts „Voll normaaal“. Der spätere Verlauf ihrer Karriere wurde dann durch vielseitigere Angebote dominiert, die auch mit einer Veränderung ihrer äußeren Erscheinung durch Gewichtsabnahme einher gingen.

„Die Staatsaffäre“: Veronica Ferres als Bundeskanzlerin

Könnt ihr euch vorstellen, die Bundeskanzlerin ist „zarte“ 40 Jahre alt, natürlich sehr erfolgreich, leider jedoch Single? Aber – sie ist bis über beide Ohren in den französischen Staatspräsidenten verliebt.

In der amüsanten SAT.1 Event-Komödie „Die Staatsaffäre“ übernimmt Veronica Ferres die Hauptrolle der Bundeskanzlerin. Mit dem smarten, französischen Staatspräsidenten, gespielt von Philippe Caroit,, entwickelt sich eine hindernisreiche, amüsante und unmögliche deutsch-französiche Liebesgeschichte!

Was erwartet uns genau bei der SAT.1-Komödie „Die Staatsaffäre“?

Anna Bremer (Veronica Ferres) ist hübsch, erfolgreich und hat den Job, den es nur einmal in Deutschland gibt: Bundeskanzlerin! Work-Live-Balance ist für sie ein Fremdwort, ihr Privatleben opfert sie vollständig ihrem Arbeitsleben. Obwohl ihr Berater Bernhard (Martin Brambach) sie lieber jetzt als gleich vor dem Traualtar sähe, ist es mit Männern nicht weit her

Als über Nacht ein neuer französicher Präsident gewählt wird, glaubt Anna, diesen Guy Dupont (Philippe Caroit) von irgendwoher zu kennen. Auf dem gipfeltreffen von allen europäischen Premierministern fällt es ihr schlagartig ein: Er ist der Typ, der vor Jahren nah einem leidenschaftlichen One-Night-Stand einfach abgehauen ist! Auch Guy erinnert sich, wen er da eingentlich vor sich hat. Doch beide sind immerhin Staatsoberhäupter – und würden die Deutschen einen Franzosen als First-Man im Staat akzeptieren? Nach einer heißen Liebesnacht muss Anna eine Entscheidung treffen…

Folgt uns auch auf Facebook – wir halten euch auf dem Laufenden.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.