TV-News
Block B

© RTL / Gordon Mühle

„Block B“: RTL schließt seinen Frauenknast 2.0 wieder

Es war eine der großen Serienhoffnungen bei RTL, doch am Ende interessierten sich zu wenig Zuschauer für die Frauenknast-Serie "Block B". RTL wird daher keine zweite Staffel in Auftrag geben.

Jahrelang konnte RTL mit seiner Serie „Hinter Gittern – Der Frauenknast“ tolle Quoten einfahren. Einen ähnlichen Erfolg erhofften sich die Macher auch von „Block B – Unter Arrest“, das im März bei RTL an den Start ging. Bei der neuen Frauenknastserie handelt es sich um eine Adaption der australischen Serie Wentworth, die als eine der Vorzeigeserien aus Down Under gilt und sich gerade in der Produktion einer vierten Staffel befindet. In Deutschland konnte „Block B“ mit Gisa Zach und Katrin Sass in Hauptrollen jedoch nicht an diesen Erfolg anknüpfen. Abgesehen von den ersten beiden Folgen konnte keine Episode mehr als zwei Millionen Zuschauer erreichen.

Block B abgesetzt: Das sagt RTL zum Ende

RTL hat daher entschieden, „Block B – Unter Arrest“ abzusetzen. „Die Serie „Block B – Unter Arrest“ wird leider nicht weitergehen. Trotz der hohen Qualität und der tollen Leistungen vor und hinter der Kamera konnte die Serie leider nicht genug Zuschauer finden, um sie fortzusetzen. Wir danken allen Mitwirkenden für ihren großartigen Einsatz und allen Fans für die Treue und die zahlreichenden begleitenden Aktionen zur Ausstrahlung. Wir bedauern sehr, dass wir dem vielfachen Wunsch nach einer Fortsetzung nicht entsprechen können“, so der Sender auf rtl.de zum Aus von „Block B – Unter Arrest“.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.