TV-News

The Biggest Loser: Team Gelb gibt auf und Team Limette bleibt

The Biggest Loser fordert alles von den übergewichtigen Kandidaten. Schweiß, Tränen, Freude, Heimweh, Sehnsucht, und harte Matches, die sie bis an den Rand der körperlichen Belastbarkeit bringen. Doch nicht alle sind diesen Strapazen gewachsen. Manche kommen an ihre Grenzen und müssen vorzeitig aufgeben und nach Hause gehen.

The Biggest Loser: Vorschau

In der dritten Woche liegen die Nerven der Teilnehmer – vor allem Team Gelb – blank. Sehr harte Matches forderten nun ihren Tribut. Die Kandidaten hungerten und die körperliche Belastbarkeit erreichte ihre Grenzen.

Team Limette wurde angefeindet, sie passten den restlichen Teams nicht. Sahin und Nermin waren jedoch nicht alleine in Schwierigkeiten, auch Team Gelb, allerdings aus anderen Gründen.

Bei Mimi aus dem Team Gelb äußerte sich die Härte der Zeit mit Durchfall, Erbrechen und Magenschmerzen. Als die Ärztin sie besuchte, stellte sie schnell fest, dass ihre Beschwerden wohl weniger körperlich, eher psychisch waren. Mimi wurde sauer und tobte sich den Stress von der Seele. Der Druck war zu hoch für sie: „Könnt ihr mich nicht mal alle in Ruhe lassen?“ schrie sie.

The Biggest Loser: Team Gelb

Team Limette hatte ein Extra-Kilo und das mussten sie mit zum Wiegen nehmen. Team Gelb trat mit oben genannten Problemen an. Bei der Abstimmung entschieden sich die Teilnehmer für das Team Limette, das bedeutete das Aus. Es sollte jedoch anders kommen, Team Gelb (stand ebenfalls auf der Kippe) entschloss sich, die Segel zu streichen und aufzugeben.

Damit hieß es Aufatmen für Nermin und Shahin. Die beiden durften den freigewordenen Platz einnehmen und sind in der kommenden Woche doch noch einmal dabei.

Informationen zu allen The Biggest Loser – Kandidaten und Teams findet ihr hier.

Folgt uns auch auf Facebook, wir halten euch auf dem Laufenden.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare